Frage von asdfghjmh, 130

Ab wann Klinikeinweisung sinnvoll/nötig?

Hallo, ab wann findet ihr es denn sinnvoll oder notwendig andere oder sich selbst einzuweisen? Ich bin 17, schwer depressiv, in ambulanter Therapie, habe starke Suizidgedanken und komme mit meinem Alltag und der Schule gar nicht mehr klar. Die Woche hab ich jetzt einen Termin bei einer Psychiaterin und ich habe Angst, dass die mich in eine Klinik einweisen lassen will. Ich kenn mich nur gar nicht aus ab wann man wirklich in eine Klinik muss oder es gut wäre, aber vielleicht hat von euch da ja irgendwer mehr Erfahrungen - danke schon mal! :)

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von depressd, 76

Also das hört sich schon an, als wäre das nicht so schlecht wenn du in eine klinik kommst. Ich war selbst in einer und so blöd sich das auch anhört, ich fand es sogar ganz angenehm. Man kommt ein wenig vom alltag weg, ist abgelenkt und dazu gezwungen etwas zu tun und ist von leuten umgeben die einen verstehen. So war es zumindest bei mir. Also sei ganz ruhig falls du in eine klinik sollst. Die ersten zwei tage sind unangenehm aber es wird echt besser! Ich hoffe ich konnte dir helfen...

Kommentar von asdfghjmh ,

Bin mittlerweile schon seit 4,5 Monaten auf der geschlossenen, aber danke :)

Antwort
von kiol89, 29

also ich würde dir auch den aufenhalt in der Tagesklinik empfehlen. weil da bekommst wirklich das rund um Sorglospaket. Weiß jetzt nur nicht wie das während der Schulzeit ist. Aber mach dir da mal keine Sorgen gibt bestimmt ne Lösung.

Und wegen Klinik es hört sich immer erst komisch an aber war auch schon zweimal da und war ganz hilfreich und hat geholfen.

Kommentar von asdfghjmh ,

Ne Tagesklinik wär nix gewesen, bin jetzt schon seit 4,5 Monaten auf der geschlossenen

Antwort
von robi187, 76

das meiste kommt vom kopf?

als kann reden helfen? wenn man von eine starken krankheit redet sollte man mit arzt reden oder besser gleich in eine fachklinik gehen?

aber zumindest sollst du mal mit einer jugendberatungstell reden? zb

https://www.nummergegenkummer.de/cms/website.php?id=/de/index/kinder_und_jugendt...

Kommentar von asdfghjmh ,

Ich bin in ambulanter Therapie also hab ich quasi jemand professionelles. Es geht in der Frage ja auch noch darum, sondern ab wann eine ambulante Therapie nicht mehr reicht und eine Klinik sinnvoll wäre

Kommentar von robi187 ,

habe ich verstanden. nur wenn was akut ist dann sollt man schnell in eine klinik und reden oder hilfe suchen?

bei gefahr immer sofort in eine klinik oder zumindest dort anrufen.

Kommentar von asdfghjmh ,

Entschuldigung das hab ich leider falsch verstanden. 

Hm das weiß ich eigentlich ja auch. Sagt sich nur viel leichter als dass mans macht

Antwort
von 123tutu, 69

Hallo erstmal ich war teilstationäre in einer Klinik. Schreib mir doch einfach private Nachrichten hier und ich beantworte deine Fragen gerne :) oder Check meine Beiträge zu einer Ähnlichen frage hier auf gutefrage. Net 

Kommentar von asdfghjmh ,

Ich hab dir mal ne Freundschaftsanfrage geschickt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community