Frage von StonePat, 81

Ab wann kann man sich einen Angestellten leisten?

Hallo liebes Forum,

ich habe vor gut 1 1/2 Jahren ein IT-Haus aufgemacht. Ursprünglich wollten wir es zu zweit betreiben, aber der Zweite ist noch vor der Eröffnung abgesprungen. Es war eine harte Startphase und so langsam kann ich einen ähnlichen Lebensstandard tragen, wie es noch zu angestellten Zeiten waren.

Doch in den letzten 12 Wochen wird es mir einfach zu viel. Ich arbeite immer ca. 60 - 70 Stunden in der Woche und mein Körper schreit nun unüberhörbar nach Pause. Mein Arzt sagt auch, dass ich sehr zeitnah mehr Erholung brauche. Für mich viel schlimmer allerdings ist, dass die Kunden sauer sind, da meine Bearbeitungszeiten momentan einfach extrem lang sind.

Lange Rede, kurzer Sinn. Ich sehe nur die Möglichkeit jemanden anzustellen, der mir Entlastung schafft. Allerdings stehe ich an der Frage ob ich mir das wirklich Leisten kann. Effektiv bleiben im Monat ca 800 € die ich dafür ausgeben könnte, doch dafür bekommt man keine IT-Kraft. Soll ich also jemanden anstellen in der Erwartung, dass mein Geschäft weiter wächst und der Angestellte durch die abzuarbeitende Mehrarbeit sich selbst finanziert ? Am liebsten wäre mir jemand, der als Selbstständiger mir nur zeitweise Arbeit abnimmt, aber so etwas finde ich bei mir in der Umgebung nicht.

Wie habt ihr es gemacht ? Konntet ihr euch den ersten Angestellten locker leisten, oder war es eine ähnliche Situation ?

Ich bin inzwischen schon fast soweit meine Selbstständigkeit über den Haufen zu werfen, da ich so wie es jetzt ist einfach nicht weiter machen kann ...

Vielen Dank für alle Antworten im Voraus.

Antwort
von user8787, 41

Für eine zuverlässige Anwort rate ich dir deinen Steuerberter zu fragen. 

Er hat, hoffe ich, einen korrekten Überblick über deine Finanzen und kann somit frei von Druck und Emotionen einschätzen. 

Fakt ist, es kommen zusätzliche Kosten und Verantwortung auf dich zu. 

Für meine Praxis ist der Steuerberater unersetzbar. Ich habe 6 Angestellte und sein Büro betreut unterstützend die Abwicklung meiner Verpflichtungen. 

Antwort
von StonePat, 27

Erstmal vielen Dank für die Antworten. 

Die genannten 800 € im Monat sind die Summe, die mir mein Steuerberater als Ausgabe empfohlen hat. Ich hatte bereits zwei Stellenausschreibungen. Bei der Ersten wollte niemand unter 2500 € im Monat Brutto in Vollzeit Arbeit und Teilzeit wollte generell niemand. 

Die zweite Ausschreibung war eher für Leute geschrieben, die sich selbstständig machen möchten und mit einsteigen wollten. Hierzu kam aber leider gar keine Reaktion. 

@SchmitzHermann

Es ist richtig, dass es eine reine Frage der finanziellen Situation ist. Demnach müsste ich aber von deiner Antwort ausgehen sagen, ich lasse es mit den Angestellten und versuche mein Geschäft solang weiter zu optimieren bis es locker zu stemmen ist ? 

Mein Steuerberater sagt schlicht "Suchen Sie sich jemanden für 800 €". Andere Selbstständige mit denen ich gesprochen habe tendieren zwischen "lass es bleiben" und "Der verdient sich schon selbst". 

Keiner von denen empfahl mir jemanden für nur 800€ zu beschäftigen, da diese Leute wahrscheinlich nicht über das notwendige technische Wissen verfügen.  


Kommentar von KingTamino ,

Wie bereits in nem anderen Kommentar geschrieben.
Such dir jemanden von der Uni oder IT-Schulen wie dem b.i.b. (Paderborn/Bielefeld www.bib.de)
Bei letzt genannten ended bald wieder ein Jahrgang und einige suchen sicherlich noch Einstiegsmöglichkeiten und wären bereits für 800€ zu starten. Wäre immer noch besser als arbeitslos.

Schaden kann es ja nicht oder?

Antwort
von MichaelP08, 38

Hallo, ich bin im Angestellten Verhältnis & nebenbei selbständig in der Webentwicklung (Websites, Schnittstellen, Portale, Wordpressplugins...)

Ich nehme keinerlei Neukunden mehr an, da mich der jetzige Kundenstamm schon genug fordert.

Nun weiß ich nicht wie dein Systemhaus aufgebaut ist, könntest du dir das so auch leisten und würde es dich entlasten einfach Aufträge abzulehnen?

Könnten vielleicht auch 1-2 ungelernte Kräfte für dich eine Alternative sein. Du könntest ja z.B. Informatikstudenten oder Schüler die eine IT-Schule besuchen Samstags oder Abends beschäftigen. Wenn du denjenigen 10 Euro zahlst, könntest du ja schon einige Stunden über diese abwicklen...

Weitere Alternative: Vielleicht gibt es ja jmd der Interesse hat selbst als Beteiligter in dein Unternehmen einzusteigen. Wie man einen solchen findet kann ich alelrdings nicht sagen :S


Ich bin inzwischen schon fast soweit meine Selbstständigkeit über den
Haufen zu werfen, da ich so wie es jetzt ist einfach nicht weiter machen
kann ...

Wenn du binnen dernächsten 2-4 Wochen keine Lösung findest, halte ich das für einen Ausweg. Mach dich und deinen Körper nicht für die Arbeit kaputt, wäre schade drum...

Antwort
von lefkas, 38

Bevor du daran zerbrichst, solltest du auf jeden Fall entweder wen einstellen oder Kunden abbauen.

Antwort
von KingTamino, 41

Stelle ausschreiben und deutlich erwähnen, dass vorläufig nur etwa 800€ verfügbar sind und natürlich angeben, dass sobald mehr Geld reinkommt das Gehalt angepasst wird.

Evtl. noch Gewinnbeteiligungen?

Kommentar von wurzlsepp668 ,

würdest Du für 800 € im Monat arbeiten?

wobei das Gehalt sogar noch niedriger wäre, da der Arbeitgeber Nebenkosten für den Lohn zu leisten hat ....

und evtl. noch ein Fahrzeug für die Kundenbesuche ........

ITler unter 3.000 € brutto wirst Du selten finden ......

(bzw. wenn diese weniger verdienen, dann ist die Arbeit entsprechend ..........)

habe selber 2 EDVler im Verlgeich gehabt ......

den günstigeren konntest in der Pfeife rauchen, da er falsche Drucker geliefert hat, keinerlei Termine eingehalten usw.

der "Vollblut"-ITler hat seinen Stundensatz, aber auf den kann ich mich verlassen .....

und glaub mir, auch der sucht verzweifelt Personal und findet keines, obwohl der Lohn entsrepchend angemessen (also bei gut 3.000 € + Firmenfahrzeug) liegen würde .... da kein Personal verfügbar ...

Kommentar von KingTamino ,

Dann soll er an den Uni's suchen.
Viele von denen sind froh über die Möglichkeit Berufserfahrung zu sammeln und sind eh grade dran gewöhnt mit wenig Geld auszukommen.

Antwort
von SchmitzHermann, 33

wenn du eineinhalbjahre selbstständig tätig bist , haste doch sicher auch einen steuerberater ,??  es ist doch eine rein finanzielle frage ob du dir einen angestellten leisten kannst .. sorry , aber... so einen frage von einem selbst ständigen , HIER .. ist schon ein wenig sonderbar 

Kommentar von DrStrosmajer ,

...HIER .. ist schon ein wenig sonderbar ...

Allerdings.

Kommentar von wurzlsepp668 ,

mittlerweile wird anscheinden der Community hier mehr vertraut wie dem Steuerberater .......

wobei der Steuerberater ohne mit der Wimper zu zucken eine klare Aussage treffen würde

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten