Frage von hussel2000, 47

Ab wann kann man Fische in ein Aquarium setzen?

Wie lang muss das Wasser darin akklimatisieren?

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Aquarium & Fische, 22

Hallo,

ein neues AQ muss immer erst einige Wochen (mind. 3 - 4) einlaufen.

Warum?

Damit sich die wichtigen nützlichen Bakterien bilden können, muss
erst einmal eine Schadstoffbelastung (Ammonium/Ammoniak, Nitrit) im
Wasser stattfinden und zudem sind diese Bakterien aufeinander aufbauend.

Also: zuerst muss sich in einem neuen AQ einmal Ammonium/Ammoniak
bilden. Das dauert bei frischem Wasser (ohne Belastung) natürlich schon
mal viele Tage. Und erst, wenn es eine solche Belastung gibt, dann fängt
die erste Bakterienart an sich zu bilden.

Diese sorgen dann im Laufe der nächsten Zeit dafür, dass aus dem
Ammonium/Ammoniak (NH3/NH4) Nitrit gebildet wird - auch das dauert. Wenn
es dann Nitrit gibt, dann erst fangen jene Bakterien an sich zu bilden,
die dafür zuständig sind, dass aus dem giftigen Nitrit (NO2) dann
Nitrat (NO3 = Pflanzennahrung) wird. Auch das dauert viele viele Tage.

Du darfst allerdings jeden Tag eine Fingerspitze Flockenfutter ins
Wasser geben, um dieses zu belasten und damit die Bildung der Bakterien
voranzutreiben.

Und nun kommt der Wassertest ins Spiel.

Am besten wäre es, wenn du nach einigen Tagen anfängst, mit einem Tröpfchentest den Verlauf der Einlaufphase zu überprüfen.

Zuerst einmal könntest du mit einem Test für Ammonium/Ammoniak
(NH3/NH4) feststellen, dass dieser Wert steigt und steigt. Nach einiger
Zeit wird er fallen. Das ist der Zeitpunkt, an dem die ersten Bakterien
vorhanden sind und diese Gifstoffe in die nächsten Giftstoffe (= Nitrit)
umwandeln. Ab diesem Zeitpunkt kannst du dann Nitrit messen - auch
dieser Wert wird steigen und steigen und steigen - und dann wieder
fallen. Du kannst die Messung des ersten Wertes auch vernachlässigen und
nach ca. 1 Woche gleich anfangen, den Nitritwert zu messen.

So bekommst du genau mit, wie sich der Nitritpeak entwickelt, wann
und dass er seinen Höhepunkt erreicht und dann wieder abfällt um dann
ganz zu verschwinden. Und dann kannst du Gewissheit sagen, dass er
vorbei ist, ausreichend nützliche Bakterien im Filter und Bodengrund
vorhanden sind und die ersten! Fische einziehen dürfen.

Auch dabei muss man vorsichtig zu Werke gehen, denn ein direkter
hoher Besatz führt nur dazu, dass die Bakterien gleich überfordert
werden und ein neuer Nitritpeak entstehen kann.

Die künstlichen Bakterien versprechen viel - halten sehr wenig. Lass
lieber die Finger davon - meist bezahlen die Fische diese Ungeduld mit
dem Leben.

Gutes Gelingen

Daniela

Expertenantwort
von Daniasaurus, Community-Experte für Aquarium, 30

Hallo, 

Als Anfänger würde ich um die 4-6 Wochen warten bis die ersten Fische einziehen können. Bei einem Sterilen Becken müssen sich erst die ganzen Bakterien bilden und evntl bekommst du auch einen Nitritpeak ( NItrit ist pures gift für die Fische).

Sofort einziehen können aber Schnecken ( Turmdeckelschnecken, Blasenschnecken, Posthornschnecken) 

Am besten alle 2-3 Tage Nitrit messen und evntl ein bisschen Futter auf die Oberfläche streuen damit es absinkt, die Schnecken was zu essen haben und sich schon langsam aber sicher mulm Bilden kann.

Gerne darfst du auch Laub, Erlenzapfen oder Seemandelbaumblätter ins Becken tun. Das wird meistens von Wirbellosen verspeisst. 

Erlenzapfen und Seemandelbaumblätter färben wie so manches Holz das Wasser leicht bräunlich. Das sind Huminsäuren die deinen Späteren Tieren gut tun (Vorallem weichwasser und Schwarzwassertieren) und dem Becken einen Natürlichen Touch geben.

Lg

Antwort
von Deepdiver, 24

Das kann mehrere Wochen dauern. Mache einen Wassertest und schaue, ob die Werte in Ordnung sind.

http://www.aquarium-ratgeber.com/einrichtung/neue-fische.html

Antwort
von Omniscentor, 23

Lange, 4 bis 6 Wochen würde ich warten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten