Frage von Max6y, 178

Ab wann kann man eine Person als "dumm" bezeichnen?

Heute im Unterricht dachte ich mir bei ein paar das sie doch nur dumm sein können Hier ein Beispiel:

Physik-Thema: Atom Atom ist gefährlich?????? (ein Mächen)

Antwort
von Audiomachine, 113

Dumm ist eine Interpretationssache,für viele gelten auch Leute als dumm,die ein wenig intolerant sind. Dabei hat das gar nichts mit der Intelligenz zu tun,was man mag und was man nicht mag

Antwort
von silberwind58, 85

Als unwissender muss man nicht gleich dumm sein ! Ich finde,Du urteilst und verurteilst zu schnell !

Antwort
von Kandahar, 96

Da frage ich mich, ab wann jemand Überheblich ist!

Antwort
von TorDerSchatten, 70

Wer hier eine Frage stellt nach Dummheit und nicht in der Lage ist, diese ohne Rechtschreibfehler zu formulieren, der ist dumm.

Antwort
von Allfkdkdbyk, 63

Wenn jemand einen IQ von unter 60 hat, gilt er als geistig behindert, falls du das meinst. Übrigens tut jeder mal was dummes, du sicher auch.

Kommentar von Imperator12 ,

Wie kann man heraus bekommen, welchen IQ man hat?

Kommentar von skyberlin ,

durch diverse intelligenztests, in denen unterschiedliche kognitive fähigkeiten geprüft werden, auf die man sich für den IQ geeinigt hat

Antwort
von Azlan, 17

Ab JETZT!!!! Glückwunsch. Hol morgen Deinen Orden bei mir ab. Es gibt auch Kaffeee und Kuchen.


Antwort
von schlonko, 62

Es gibt genau 1 Menschen auf der Welt, der genau durchschnittlich intelligent ist. Das bedeutet, die Hälfte der Menschheit ist dumm.

Kommentar von Allfkdkdbyk ,

Berichtigung: Sie ist dümmer als der Durchschnitt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten