Frage von kathygs38, 76

Ab Wann kann man 100 %ig das Geschlecht des Säuglings erkennen und was hält man von dem Namen ,, Tabea "?

Hallo. Ich habe eine gute Bekannte , dieihr erstes Kind erwartet. Sie weiß noch nicht , Was es wird. Wenn es ein Junge wird , soll er Adrian oder Aaron heißen und wenn es ein Mädchen wird , soll sie Tabea heißen. Ich finde beide Namen schön , aber ich habe auch gelesen , das der Name Tabea unbeliebt sein soll und das Schulmädchen mit diesem Namen oft gehänselt werden. Ist da was Wahres dran oder ist das nur Humbug ? Und ab Wann kann man 100prozentig das Geschlecht des Kindes beim Ultraschallbild feststellen ?

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von MaraMiez, 39

100%ig geht das erst, wenn das Kind da ist. Man sollte also immer damit rechnen, dass das, was man im Ultraschall sieht, am Ende nicht raus kommt (daher mein Rat: einfach versuchen möglichst Geschlechtsneutral kaufen. Einem Babyjungen ists zwar wurscht, ob er Pink mit Rüschen trägt, aber als Elternteil ist es nervig, wenn man die Leute dauernd berichtigen muss und später muss man dem Kind auch irgendwie erklären, wieso es auf den Babybildern aussieht wie ein Mädchen.)

Es ist zwar mittlerweile, gerade bei 3D-Ultraschall sehr gut zu sehen, aber naja...kein Arzt wird sagen "100%ig".

Und was den Namen betrifft, solltest du dich bei der Wahl nicht von Leuten im Internet beeinflussen lassen, weder in die eine, noch in die andere Richtung. Wenn das Kind später mal fragt, wieso es heißt, wie es heißt, ist "Naja ich wollte ja igentlich was anderes, aber im Internet haben sie gesagt, der Name wäre Schrott." irgendwie doof.

Man wird zu jedem Namen irgendjemanden finden, der sagt "Och nee, muss das sein? Dann wird das Kind nur gehänselt."

Frag dich einfach: "Wenn ich jetzt dieses Kind wäre, wär ich dann zufrieden mit dem Namen und wäre ich es auch noch in 20, 30, 40 Jahren?"

Kommentar von PaulinaEstelle ,

Normalerweise hat man an seinem eigenen Namen doch immer etwas auszusetzen. Ich frage mich heute noch, wie meine Eltern auf den Namen 'Paulina-Estelle' kamen.

Antwort
von Kokos2509, 14

Mir wurde gesagt es ist ein Mädchen und es kam ein Junge raus.
Jetzt in dieser Schwangerschaft bin ich ziemlich vorsichtig . bin 19ssw und mein Arzt sagt es wird ein Mädchen. Habe mir sofort einen Termin gemacht bei einem bekannten der als Gyn arbeitet und sehr sehr gute Geräte hat (praxis leider weit weg um immer hin zu gehen) er hat sich das Geschlecht sehr sehr nah angeschaut mit 3D und sonstigen ... Und ja,es wird ein Mädchen. Da bin ich mir eben so sicher,man sah das sehr gut auf dem Bild.
Ich würde dir raten trotzdem nicht gleich alles in Pink kaufen (wenn es ein "Mädchen ist" mache ich eben so nicht. Kaufe neutrale Sachen und plane schon mal Namen für Mädchen&Jungen :)

Antwort
von GroupieNo1, 30

Wenn es aus der Mutter rausgekommen ist, kann man das Geschlecht 100% bestimmen!
Es gibt so viele falsche Aussagen die die Ärzte machen! Haben sogar in der Familie einen Fall von "alles in rosa gekauft" und dann kam der Schock und es war n schniedl dran ;)

Antwort
von SeBrTi, 36

Also 100% weiß man wenn es da ist. Aber ab ca der 15 SSW kann man vl etwas erahnen. 

Bei mir hat der FA in der 20 SSW junge gesagt und beim Organscreening wurde es nochmal bestätigt. 

Ich persönlich finde den Namen Tabea schrecklich. Ob sie deswegen gemobbt wird weiß man nicht. Kinder finden immer einen Grund jemanden zu mobben. Ist es nicht der Name dann die Figur oder Kleidung oder Zeugs etc. 

Aber es muss den Eltern gefallen und nicht uns 

Antwort
von TrudiMeier, 24

100% ig steht das Geschlecht des Kindes erst mit der Geburt fest. (Mein Sohn hat sich  7 Monate als Mädchen ausgegeben. Als es dann hieß, dass es wohl doch ein Junge sei, hab ich mich darauf auch nicht mehr verlassen)

Den Namen Tabea finde ich persönlich nicht so dolle. Warum das aber nun ein Name sein soll, bei dem das Mädel gemobbt wird, erschließt sich mir nicht. Wenn nun Gertrud oder Kunigunde zur Debatte stehen würden,  wäre ich diesbezüglich vorsichtig. Aber Tabea ist ein völlig normaler Vorname. Mir muss er nicht gefallen. Dir auch nicht.

Antwort
von putzfee1, 26

100%ig kann man das Geschlecht des Säuglings dann erkennen, wenn er zur Welt gekommen ist. Bei Ultraschallbildern ist ein Irrtum immer möglich.

Den Namen Tabea finde ich schön, und ich habe auch noch nie gehört, dass er unbeliebt sein soll. Wieso sollten Mädchen mit diesem Namen gehänselt werden? Das ist ein völlig normaler Name!

Antwort
von Goodnight, 9

Zu 100% weiss man das nur nach einer Fruchtwasserpunktion oder wenn das Kind da ist.

Die Namen sind gut, wobei ich ich Aron  nur mit einem a besser finde als Adrian.

Ich würde immer auch einen Namen für beide Geschlechter aussuchen und mich nicht zu arg auf die Vorhersage der Ärzte verlassen. Auch würde ich geschlechtsneutrale Kleidung  und Einrichtung kaufen.

Antwort
von PaulinaEstelle, 17

Wir haben in der 22. SSW erfahren, dass wir einen Sohn bekommen.

Ich muss bei dem Namen Tabea immer an meine ehemalige Deutschlehrerin denken, die ich nicht besonders mochte. Ansonsten ist der Name eigentlich ganz schön, aber man sollte sich bei der Namensgebung nicht von irgendwelchen Leuten beeinflussen lassen, weder von Verwandten noch von Fremden.

Meine Mutter meckert auch immer am Namen unseres Sohnes rum. Sie nennt ihn immer 'Maxi' um mich zu provozieren und sie schafft es immer wieder, aber Maxi klingt doch eigentlich ganz süß! 

Antwort
von Fabo0909, 40

man weiß es 100%ig 9 monate nach der zeugung

Antwort
von Kati2205, 8

Mal abgesehen vom Geschlecht, ich finde den Namen Tabea schön, ist halt kein allerwelts Name :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community