Frage von Yasilue, 68

Ab wann kann ich mich Beschweren?

Hallo liebe Leute, Es geht um meine Nachbarn. Ich habe das Gefühl da ist ein Tonstudio nebenan. Es stört mich extrem wenn ich frei habe und ich laute Bass Töne hören muss wo ich wirklich fast denke die Wände wackeln. Ich hab ja nichts dagegen wenn man es leise macht aber so laut? Ich habe eine 3 Jährige Tochter die nicht um 19 uhr wenn für sie Schlafenszeit ist aufgeweckt werden muss. Ich habe ihn drum gebeten es leiser zu machen, es hielt 10 min an. Was kann ich tun? Lg

Antwort
von skyberlin, 37

Wende Dich, falls Du keine Einigung mit dem Nachbarn erreichst, an den Vermieter. Der muß dafür sorgen, dass alle Mieter einen erträglichen Pegel von Lautstärke und Ruhepegel einhalten.

Prio1: Enigung mit dem Nachbarn

Prio2: Meldung/Beschwerde beim Vermieter.

Antwort
von Dunkerjinn, 36

Mit den Leuten reden, ziemlich häufig hilft das (natürlich nicht immer) und eine gute Idee wäre ggfs. auch, den Lärm-Verursachern mal deine Räumlichkeiten und die Wirkung des Geräuschpegels in diesen  vorzuführen.

Das kann manchmal Wunder wirken!


Kommentar von Yasilue ,

Beim ersten mal hat er sich auch entschuldigt. Jetzt gerade jedoch mit der Schulter ein Zeichen gesetzt so wie ist mir egal. Ja nun läuft wieder die Musik.

Kommentar von Dunkerjinn ,

Lade ihn auf ein Bier oder einen Kaffee oder was auch immer, zu dir ein und sag ihm, er soll dabei die Musik weiterlaufen lassen.

Vielleicht versteht er dann was Sache ist!

Kommentar von Yasilue ,

haha das ist echt mal eine gute Idee danke 🖒

Antwort
von miranya, 16

bitte nicht falsch verstehen, aber ich kann nicht verlangen nur weil ich eine kleine tochter habe das die nachbarn keinen krach nach 19 uhr machen.

es sollte natürlich nicht permanent sein der krach, aber verbieten kann man es nicht.

beispiel: 

Lärm wegen eigener Musik: Mieter dürfen in ihrer
Wohnung musizieren. Täglich sind etwa zwei Stunden erlaubt. Dabei kommt
es nicht auf die Qualität, sondern auf die Lautstärke an. Als Faustregel
gilt: Je lauter das Instrument, desto kürzer die Spielzeit. Bei einem
Schlagzeug sind beispielsweise nur rund 45 Minuten pro Tag erlaubt. Der
Vermieter darf nicht ein 100-prozentiges Musikverbot aussprechen, ebenso
kann er den Transport eines Klaviers in die Mietwohnung auch nicht per
einstweilige Verfügung stoppen (LG Frankfurt 2/11 T 36/05).

quelle: http://www.finblog.de/laermbelaestigung-durch-nachbar-urteile/

bis 22:00 Uhr kann er krach machen,  und wenn er will kann er auch seine ca. 1-2 stunden lärm  nach 19:00 Uhr nutzen.

er kann auch ab 20:00 uhr anfangen zu bohren oder hämmern.

aber wie schon die andere sagten, am besten bevor man sich beschwert, nochmal mit ihm reden.

Kommentar von Yasilue ,

Ich verbiete meinen Nachbarn nichts aber 4 Std durch Musik als ob ich die boxen neben mir habe muss nicht sein. Es geht nicht nur um meine Tochter sondern auch um mich ich habe nur einen Tag in der Woche Frei.Die restlichen Tage sagt ja keiner was.naja dann muss ich mir ja keine sorgen machen wenn meine Tochter lauter spielt.

Kommentar von miranya ,

4 stunden sind natürlich schon sehr lange wenn das täglich ist, aber wie gesagt bis 22:00 uhr hat er das recht krach zu machen.


Antwort
von Traiiiox, 25

Wenn du ihn höflich geben hast es etwas leiser zu tun und er es nicht getan hat also nur 10 min vielleicht nochmal ausführlich mit ihm reden falls du keine Lust darauf hast oder es nicht hilft einfach zum Vermieter man muss ja nicht gleich zu Polizei rufen ;) aber villeicht würde er es dann einsehen :) viel Glück

Kommentar von Yasilue ,

quatsch an Polizei dachte ich überhaupt gar nicht. Ich bin eine sehr umgängliche Person aber wenn ich meine Tochter dann auch nicht zum schlafen bringen kann dann werde ich auch langsam ärgerlich. Ja ich versuche morgen mal mit seiner Mama zu reden. Ich glaube die arme Weiss davon nichts das fängt immer an wenn sie zur Arbeit fährt.

Antwort
von mitchcohen9396, 26

Du musst deine Nachbarn leise töten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten