Ab wann ist man verwöhnt; siehe unten?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Wahrscheinlich 1000-8000Euro? 

Das ist nahezu übertrieben, würde ich behaupten. 
Das hat dann wohl nichts mehr mit verwöhnt sein, sondern der Unfähgikeit deiner Eltern zu tun. 

Aber abgesehen davon, ich muss auch nichts im Haushalt tun, habe aber allerdings keine Wünsche. Noch immer besitze ich Weihnachtsgeld und habe auch nicht vor es auszugeben. Keine Ahnung, an deiner Stelle würde ich schätzen was du bekommst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RoseUser
23.09.2016, 19:07

War doch gar nicht auf mich bezogen sondern nur allgemein ...

0

Ich finde das ganz schön verwöhnt. Ich würde mich nicht daran gewöhnen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es sind natürlich extrem teure Geschenke, aber wenn du es zu schätzen weist und es nicht als selbstverstöndlich ansiehst, würde ich dich nicht als verwöhnt bezeichnen. 

Aber deine Eltern meinen es schon ein bisschen zu gut mit dir denke ich ..

Außerdem ist materielles nicht alles.. ich denke kein Geld der Welt kann die elterliche Liebe und Zuneigung, die ein Kind braucht ersetzen. Solltest du allerdings davon zu wenig bekommen, hätte ich eher Mitleid mit dir:/ 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Spanne ist aber auch sehr groß (1000 - 8000 Euro). Das scheint mir etwas übertrieben zu sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da fällt mir ganz spontan Harry Potter verwöhnter Cousin Dudley ein:-) 

Und ich würde sagen, das kann man nicht mehr als verwöhnt bezeichnen, durch so etwas wird man in der Regel eher "verdorben".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eine schwierige Frage. Letztendlich kann man sie nur aus einer eigenen sehr subjektiven Sichtweise beantworten.

Und natürlich ist es auch eine Frage des generellen Standpunktes. Wenn Eltern ihrem Kind, materiell viel bieten können, und fast alle Wünsche erfüllen, kann man natürlich sagen, dass sie ihr Kind verwöhnen.

Andererseits, wenn sie wenig Zeit für das Kind haben, nicht auf seine emotionalen Bedürfnisse eingehen, und diese materiellen Dinge, eher ein Ersatz, für Zuneigung und Interesse sind, sieht es schon wieder anders aus.

Und man muss natürlich auch sehen, dass materielle Versorgung allein, nicht auf das Leben vorbereitet. Man verwöhnt sein Kind nicht, wenn man ihm nicht beibringt, das Wohlstand erarbeitet werden muss, und das er keine Selbstverständlichkeit ist.

Von daher denke ich nicht, dass man allein aus der Tatsache, dass jemand teure Geschenke bekommt, ableiten kann, ob er/sie verwöhnt wird.

Teure Geschenke an Kinder, ist ja erstmal nur ein Zeichen, eines höheren Lebensstandards der Eltern. Für den können die Kinder ja nichts, aber dafür muss man sich auch nicht schämen. 

Verwöhnen fängt da an, wo Kinder nicht begreifen, dass wir in einer Leistungsgesellschaft leben, und es nicht selbstverständlich ist, ein gutes Leben, ohne finanzielle Sorgen, zu führen.

So sehe ich das jedenfalls. Rein subjektiv. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja ,ziemlich verwöhnt und völlig übertrieben .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ist schon mehr wie üppig....da kann man schon von verwöhnen und luxus sprechen, ohne zweifel.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man das Lieblos so bekommt würde ich  das nicht als verwöhnt sehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dafür gibt es keine "grenze". meine meinung ist dazu, dass man bei dem geschilderten fall verwöhnt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?