Ab wann ist man rechtmäßiger Eigentümer durch Erben?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Dürfte rechtlich und speziell Steuerrecht nicht ganz trivial sein.

Mit dem Tod ist ja erst mal eine Erbengemeinschaft entstanden und noch nicht klar, wer die Wohnung bekommt. Wenn die Auseinandersetzung (das heisst so und hat nichts mit umgangssprachlich Streit zutuen) notariell erfolgt, müsste in dem Dokument auch stehen, ob das rückwirkend gilt oder ab Vertragsunterzeichnung. Bedeutung hat das dafür, wer nun die evtl Mieteinnahmen bekommt und versteuert, evtl Abschreibungen gelend macht und natürlich die Kosten bezahlt. 

Verfügen, als verkaufen oder beleihen kannst du natürlich erst ab Grundbucheintrag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?