Frage von CallMeLeonardo, 109

Ab wann ist man kein Ausländer?

Hallo Zusammen :)

Ich werde dieses Jahr 18 Jahre alt. Ich habe eigentlich seit meiner Geburt noch nie in einem anderen Land gelebt als in der Schweiz.

Meine Wurzeln sind jedoch Portugiesisch. Also habe ich dementsprechend nur einen Portugiesischen Pass.

Jedoch hätte ich rein Theoretisch bereits vor 10 Jahren einen Schweizer Pass anfordern dürfen.

Nun gibt es in der Schweiz eine grosse Diskussion bezüglich der Durchsetzungs Initiative. In welcher festgelegt wird, das kriminelle Ausländer ausgeschafft werden.

Ich hoffe zwar, dass ich nie in meinem ganzen Leben eine schlimme Straftat vollrichten werde, jedoch was wäre wenn ?

Würde ich Tatsächlich gleich als Ausländer behandelt wie ein anderer Ausländer, der seit wenigen Monaten in der Schweiz Lebt ?

Wichtig! Ich stelle diese Frage aus reiner Neugier ;) Also meine Frage bitte nicht Falsch auffassen.

Antwort
von xo0ox, 45

Theoretisch Ja, deshalb ist es wichtig mit Nein zu stimmen bei der Abstimmung vom 28.2.16

Den die Ausschaffundinitiative wurde ja angenommen und wurde auch umgesetzt, jedoch behauptet die SVP sie wäre falsch umgesetzt worden und haben deshalb die noch viel Strengere Durchsetzungsinitiative gestartet.

Frau Sommaruga hat gestern im 20min-Liveticker , Leserfragen beantwortet unteranderem von einem Secondo. Und sie musste ihm sagen das er auch davon betroffen wäre, also wärst du eigentlich auch davon betroffen.

Hier noch ein aktueller Zeitungsartikel.

http://www.nzz.ch/schweiz/aktuelle-themen/abstimmung-durchsetzungsinitiative-im-...

Kommentar von CallMeLeonardo ,

Danke für die tolle Antwort :)

Wenn ich Abstimmen dürfe, würde ich sofort mit einem Nein Abstimmen.

Alles andere ist ein Absoluter Witz.

Kommentar von xo0ox ,

Dann musst du all deinen Stimmberechtigten Kumpels klar machen das Sie Nein stimmen sollen.

Und am besten gehst du mit ihnen die Unterlagen einwerfen/abschicken. Die Wahlbeteiligung ist ja meist sehr gering bei jungen Leuten.

Antwort
von CFWHris, 52

Glaube kaum das du behandelt wirst wie ein andere der erst ein Jahr da ist.

Aber wenn du schon immer in Der Schweiz gelebt hast und auch vor hast zu Wohnen dann ist ein Schweizer Pass nicht von Nachteil..

Kommentar von CallMeLeonardo ,

Ich muss mir dies mit dem Schweizerpass noch überdenken.

Sollte die Initiative angenommen werden, werde ich den Schweizerpass umgehen anfordern. Ansonsten eher nicht.

Weil:

- Ich möchte in die Portugiesische Marine. Jedoch habe ich die Befürchtung, das ich in das Schweizer Militär "gezwungen" werde, einfach da ich einen Pass besitze.

- Man wird ständig als "Papierlischwiizer" bezeichnet. Also eigentlich Ist man nur laut dem Papier schweizer, was einem Ständig unter die Nase gerieben wird. Die Menschen bedenken dabei nicht, das man selber schon länger in der Schweiz lebt als sie ;)

Also eben diese "halbschlauen".

Danke für deine Antwort :)

Antwort
von Goodnight, 20

Nein im juristischen Sinn bist du kein Ausländer. Du hast es ja nun mal grundsätzlich selber in der Hand keine schweren Straftaten zu begehen. Wegen dem berühmten geklauten Apfel wird niemand ausgewiesen. 

Lass dich einfach einbürgern und du kannst ganz entspannt sein. Deinen Portugisischen Pass kannst du behalten.

Google einfach Einbürgerungen und dein Wohnort.

Antwort
von Sansibar007, 27

Nimm halt die schweizer Staatsbürgerschaft an... vom aussehen her wird man dich leider immer als "Ausländer" ansehen... Hab mich hier in Deutschland schon an die Blicke und latenten Ausländerfeindlichkeit gewöhnt.

Kommentar von CallMeLeonardo ,

Hast du recht ;)

Aber so lange man stolz ist auf sein Aussehen und auf seinen Ursprung, kann man ruhig über die Blicke hinwegsehen.

Kommentar von Sansibar007 ,

Ja, genau! So ist das leider...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community