Ab wann ist man in jemanden verliebt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich unterscheide da sehr. Verliebt sein ist in erster Linie schwärmen und Bauchkribbeln. Liebe ist das, was ohne Bauchkribbeln da ist.

Nach durchschnittlich 3 Jahren verlässt einen das Verliebtheitsgefühl. Man muss wissen, was man einander hat. Das ist dann Liebe. Liebe braucht Zeit. die ist nicht von null auf Hundert in 1,4 Sekunden da.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liebe ist nichts anderes als ein Zustand von Körper und Geist, der einen gewisse positive Gefühle vermittelt. Diese Gefühle werden dann als ,,Liebe,, Definiert. Umso stärker diese Gefühle sind, desto stärke die sogenannte Liebe. Ich muss leider offen zugeben, dass ich nicht an die Liebe glaube. Vielmehr glaube ich an eine ,,unsichtbare,, Brücke zwischen beiden. Diese Definiert sich durch Charakter Ähnlichkeit und Symmetrie. Auf gut Deutsch. Man spürt es einfach. Viele verwechseln leider das Gefühl mit dem Bedürfnis auf Zärtlichkeit. Sehr Gefährlich. Meistens halten diese Beziehungen auch nicht lange und das sagt dir ein 25 jähriger Singel ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du das gefühl hast diesen Menschensehr gerne zu mögen,Meist kannst du dir vorstellen das ist die richtige.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

grundsätzlich erst ab 18.00

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung