Frage von arisss, 104

Ab wann ist man ein feminist?

Ich mein reicht es einfach Frauen/Mädchen zu helfen wenn sie problene mit Jungs haben, und ich weiß dass war jetzt nicht das beste was mir eingefallen ist. Reicht es einfach zu denken dass man feminist ist oder muss man dafür schon in -keine Ahnung- feministen Veranstaltungen gehen? Ich frage nur feministen und keine Kinder die nur Aufmerksamkeit bekommen wollen. Würde mich sogar sehr freuen wenn die feministen Männer wären

Antwort
von MrHilfestellung, 73

Ich bin Feminist und männlich.

Ich würde nicht sagen, dass dein erster Satz dich als Feminist charakterisiert, da einzelnen Personen helfen zwar gut ist, aber nur weil es Frauen sind macht dich das nicht zum Feministen.

Feminst*innen sind für mich Menschen, die für die Gleichberechtigung aller Geschlechter und Geschlechtsidentitäten sind und zwar nicht nur rechtlich, sondern auch gesellschaftlich. 

Man muss aber nicht auf irgendwelche Veranstaltungen gehen, um Feminist*in zu sein, wobei man halt doch ein bisschen mehr für die gute Sache tut, wenn man auf Demos geht, als wenn man gar nichts tut.

Kommentar von DerDieDasDash ,

Hör auf... Das ist ja belastend...

Kommentar von MrHilfestellung ,

Tut mir eher weniger Leid, dass ich dich belaste.

Kommentar von DerDieDasDash ,

Nicht mich. Die Menschheit.

Kommentar von MrHilfestellung ,

Ich glaube nicht, dass du für die gesamte Menschheit sprichst.

Antwort
von triggered, 53

Ich sehe mich auch als Feminist, Ich denke dafür reicht es für die Gleichberechtigung und gegen Diskriminerung von Frauen zu sein und dies nach Möglichkeit auch zum Ausdruck zu bringen falls man sieht dass es irgendwo nicht so ist. Aber man muss nicht unbedingt auf Demos gehen oder sowas.

Kommentar von Kenfmisttoll ,

"Gleichberechtigung und gegen Diskriminerung von  _Frauen_"

schon im 2.ten Satzt hast du dir selbst wiedersprochen und den Unsinn des Feminismus gezeigt

Antwort
von gerolsteiner06, 45

Erst mal sollte man schon mal wissen was eine Feministin ist.

Da hilft Wikipedia schon mal weiter.

Warum ist es Dir wichtig eine zu sein, wenn Du noch nicht mal das Wort richtig benutzen kannst?

Du kannst Dich jederzeit Feministin nennen, der Begriff ist nicht geschützt, ich denke das reicht für Deine Bedürfnisse.

Du kannst Dich ja auch jederzeit "Räuber" nennen, solang Du keine Straftat begehst ist das werde strafbar noch intessiert es jemanden.

Antwort
von Neutralis, 52

Wenn du dafür kämpfst, dass Frauen und Männer gleich behandelt werden gehörst du zu den Feministen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten