Ab wann ist man eig verlobt?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn ihr beide schon am Planen seid, dann solltet ihr euch als verlobt betrachten. Ist doch aber eigentlich egal, oder? Ihr wollt heiraten, seid euch dabei sicher und gut ist- wenn du noch einen "offiziellen" Antrag brauchst nebs Ring, dann sag ihm das, dann wird er sicher nicht nein sagen...

Verlobungen haben doch aber einen ganz anderen Hintergrund. Liebesheiraten sind doch noch gar nicht so lange üblich. Es war früher eher so, dass man heiratete, um Besitz zusammenzuführen oder zu erhalten, gewisse Verbindlichkeiten zu schaffen, oder auch nur aus dem einfachen Grund, dass das Töchterlein einen Ernährer und Beschützer hatte, bzw. der Mann Jemanden, der den Haushalt führte und Erben produzierte. Zuneigungen waren bis zum 20.Jh. eher Nebensache. Die Verträge zum Heiratsabkommen inkl. Mitgiftsverpflichtungen ect. wurden ja sogar schriftlich aufgesetzt. Das war dann die Verlobung- und da kam man dann so schnell nicht wieder raus....

Heute wäre ja auch heiraten im Grunde nicht mehr notwendig, ist aber einfach schöner und macht Notlagen unkomplizierter. Aber selbst da würde es genügen, auf dem Amt zu unterschreiben, Trauzeugen sind ja nicht mehr nötig.

Ich wünsche euch beiden eine wunderschöne Hochzeit!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

UPDATE:

Nach dem wir uns ja seit Monaten -ohne Antrag- einig sind, dass wir heiraten möchten, habe ich im Oktober die Frage bekommen: An dem Abend als wir zu zweit mit RumCola und MarioKart in meinen Geburtstag hineinfeierten, hat er mich gefragt, ob ich seine Frau werden möchte. Ich bejahte dies natürlich überglücklich <3 Als meine Eltern nach 0 Uhr anriefen um mir zu gratulieren, erzählten wir das auch gleich^^ - das war jetzt kein geplanter Antrag, auch ohne Ring, und vor allem -> wir waren beide nicht mehr nüchtern - von daher wusste ich die ganze Zeit nicht so wirklich, ob das denn nun zählt...

Für mich persönlich eig. schon, denn er hat mir die offizielle Frage gestellt und eine klare Antwort darauf erhalten - er jedoch fragte mich einige Tage später so im Spaß, wann er denn von mir seinen Antrag bekäme. Ich darauf: "Was willst du denn? Du hast doch deine Antwort schon bekommen ;-)" Und dann tat er so, als wisse er von nichts... (Hä? dabei hatten wir's am Tag nach seinem "Antrag" beim Kaffee mit meinen Eltern noch drüber...) Verstehe einer mal meinen Schatz^^

Im November hatte er mich nochmal (wieder nach dem Genuss ein paar Gläser Rotwein) gefragt, ob ich ihn heiraten möchte. Süß. Aber hatte er es wirklich vergessen?! Und er war ja nun wieder beschwipst... daher bekam er nur als Antwort: "Frag mich nochmal, wenn du nüchtern bist ;-)"

Nach 2 Wochen Ruhe mit dem Thema hat er sich dieses Wochenende nun verplappert, dass er mir an seinem Geburtstag in knapp 2 Wochen einen richtigen Antrag (beim Essen mit der Family) machen möchte. Ich hatte zwar schon vermutet, dass irgendwann wohl noch ein "richtiger Antrag" kommen würde - aber ich wollte eig. nicht schon zwei Wochen im Voraus wissen, wann und wo XD ... da hat der Doofi mir jetzt die Überraschung vermasselt XD

Einerseits freue ich mich natürlich riesig, dass da doch noch ein gescheiter Antrag kommt - aber andererseits isses total doof, schon genau zu wissen wann und wo XD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verlobt ist man, sobald man das "Eheversprechen" jmd gegeben hat.

Die Verlobung ist ein Eheversprechen, das man
einem geliebten Menschen gibt, wenn man ganz sicher ist, dass der oder
die Auserwählte der Richtige für das gemeinsame weitere Leben ist. Sie
gilt als verbindliche Zusage zwischen zwei Personen, dass sie heiraten
wollen.

wie ihr das macht ist egal ;p

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Interessant zu sehen, dass die Meinungen hier doch so unterschiedlich ausfallen - anscheinend ist meine Frage also doch nicht so doof gewesen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als verlobt  gilt man wenn man sich die Ehe versprochen hat.

Und das ist meines Erachtens bei euch gegeben.

Denn es bedarf keines teuren Ringes und eines Fernsehgerechten "Antrages" um festzustellen das mein Heiraten will ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LadyUsako
05.09.2016, 17:51

Einen teuren Ring wollt ich eh nicht, da wir finanziell grad noch etwas knappsen. Mehr wie 25,- sollte er dafür nicht ausgeben :-p

Filmreif muss es auch nicht sein, in Öffentlichkeit oder so find ich eher peinlich - und wir stehen auch beide nicht so auf Kitsch ...

Stell mir das eher so vor, dass wenn er für mich kocht (macht er oft) dann halt irgendwann mal n Ring im Weinglas ist ;)

0

Eine Verlobung sollte man schon feiern. Und wenn ihr nur kurz das Glas hebt. 

Habt ihr das nicht, seid ihr nicht verlobt. So sehe ich das. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also... sagen wir so... es gibt Beziehungen, die haben angefangen mit "Wollen wir es versuchen/ Sind wir ein Paar?" und dann gibt es Beziehungen, die sind einfach aus dem Verhalten heraus so entstanden. Warum sollte das bei einer Verlobung nicht auch so sein?

Obwohl ich es schöner finde die klassisch die Frage mit Ring zu bekommen. Du könntest ja (vielleicht wieder nach ein paar Gläsern Wein;) frech auf deinen Finger deuten und sagen "Naja, eigentlich sind wir ja noch garnicht richtig verlobt" ;) Kann ja sein das er dich dann fragt ob du einen richtigen Antrag willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung