Frage von Renni1, 77

Ab wann ist man berufsunfähig?

Ich bin Berufskraftfahrer im Personenverkehr ,.Vor 8 Jahren hat der Augenarzt eine Augenkrankheit festgestell .Eine Hornhauttransplantation wird auf beiden Augen unabhängig von einander nötig .Nun sinkt meine Sehkraft unter die 70 % Sehkraft ,das bedeutet mein Personenbeförderungsschein geht verloren ,ich erfülle die Voraussetzungen für eine Erwerbsminderung , aber wird die Augenkrankheit auch so anerkannt ? Weiß jemand eine Antwort darauf ?

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von meinereiner100, 34

Das wird der Arzt entscheiden ob ihm die arztlichen Atteste reichen oder ob Du persönlich vorstellig werden mußt.

Tipp: versuch schon einmal alle relevanten Atteste zusammen zu bekommen.

Falls noch nicht gemacht: Kontoklärung bei der Rentenversicherung.

Du wirds sicherlich die Formulare R100, R210, R211, R215, R810 benötigen, Schau mal durch, welche Daten Dir noch fehlen.

Ob du allerdings wegen deiner Augenerkrankung eine Erwerbsubnfähigkeitsrente bekommst, bezweifel ich. Du kannst zwar deine bisherige Tätigkeit nicht mehr ausüben, jedoch kannst du dann eine andere Arbeit machen.

Und ich möchte an dieser Stelle nochmals wiederholen: Wenn noch nicht geschehen, tret dem Sozialverband bei.

https://www.sovd.de/

Antwort
von BradleyBiggle, 40

Hallo 

keine Antwort hier wäre verbindlich, dass musst du mit deinem Arzt und der Krankenkasse besprechen. 

°LG

Antwort
von Capsoni, 22

Zum einen solltest du mal deinen Jahrgang verraten und zum anderen weiß ich nicht was du unter Berufsunfähig im Zusammenhang mit der Rente verstehst.

Geht es um eine private Berufsunfähigkeitsrente oder um eine Erwerbsminderungsrente ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten