Ab wann ist Inzest nicht mehr schädlich?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

In Deutschland erlaubt das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) Ehen zwischen Cousins und Cousinen aller Verwandtschaftsgrade. Verboten sind nur Ehen
zwischen Blutsverwandten gerader Linie (Elternteil/Kind, Großelternteil/Enkelkind) und zwischen Geschwistern.

Die meisten Erbkrankheiten werden nicht dominat vererbt und können nur dann ausbrechen, wenn beide Elternteile dieselbe genetische Information für „krank“ in sich tragen und beide diese identische Information an dasselbe Kind weitergeben.

Das Risiko für die Vererbung einer vorhandenen Erbkrankheit beträgt 3% für nicht blutsverwandte Partner. Bei Partnern, die Cousin und Cousine 1. Grades sind, ist das Risiko doppelt so hoch, liegt also bei 6% und  mit einem blutsverwandten Vater–Tochter, Mutter–Sohn oder vollbürtige Bruder–Schwester bei 25%.

Alles Gute für dich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist unschädlich. Der Genpool hat sich über so viele Generationen genug gemischt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist dann sicher nicht mehr schädlich.

Behinderungen kann ein Kind immer aufweisen, auch ohne irgendeine Verbindung.

Ururur... Das sind so viele Ecken...

Gib doch mal Behinderungen bei Inzest ein. Hab ich letztens auch erst gelesen und nachgeschaut nach einem Film.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sogar Cousin und Cousine sind erlaubt. Also brauchst du gar nicht so weit zur Ur...uroma zurückzugehen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wird immer ein Schaden bringen nur so weiter man vom Inzest weg kommt so geringer wird die Chance den Schaden zu bekommen. Und in diesem Falle ist er schon so gering das du dir keine sorgen mehr machen musst. Auch bei UrUrUroma ist die Chance sehr gering. Es ist oventsichtlich schädlich wenn du jetzt mit einer deiner Cousinen schläfst oder Geschwister oder Groß- Eltern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung