Frage von lebensbaum67, 22

ab wann ist gegessener zucker im blut sichtbar?

hallo nur ne kurze frage, ich war ja beim blut abnehmen und die stellten zucker fest. ich hab vermutet, das lag am kaffee mit drei teelöffel zucker. um 8 uhr 30 hatte ich termin beim arzt zur abnahme, und um acht trank ich noch eine tasse kaffee mit zucker... aber kann es so schnell in den blutkreislauf gelangen??? meine ärztin meint, es kann nicht sein, dass ich diabetes habe, sollte aber nochmal hin ... bin 28 jahre schlank, 55 kg, 1, 65.

was denkt ihr? könnt ihr bitte meine fragen beantworten danke

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von stonitsch, 7

Hi lebensbaum67,eingenommenen Zucker zB mit Kaffee geht rasch in die Blutbahn über.Daher sollte man zur Blutabnahme mindestens 6 Stunden vor der vorgesehenen Blutabnahme nüchtern sein.BZ wird routinemässig wie auch Cholesterin und der Fettstoffwechsel routinemässig bestimmt werden.Blutzuckerwerte sind postprandial bis zu 160mg/dl normal,aber die Blutfette können schon erhöht sein.Das allgemein 30 Minuten kann bei Nichtdiabetiker auch bis zu 160 ansteigen,was okay ist.LG Sto

Antwort
von oppenriederhaus, 12

genau deshalb soll man vor der Blutabnahme mindestens 3 Stunden nüchtern sein.

Der Blutzuckerspiegel steigt in der ersten Stunde nach Einnahme sehr schnell an.

So kommen die falschen Testergebnisse zustande.

Natürlich bist Du nicht an Diabetes erkrankt.

Das nächste Mal bitte höchstens Wasser trinken und auch kein Bonbon lutschen 

Antwort
von schleudermaxe, 19

Gar nicht, denn danach wird ja auch gar nicht gesucht, oder?

Kommentar von respondera ,

Woher soll denn der Zucker im Blut sonst kommen, außer von dem Einfach- oder Mehrfachzucker, den man über die Nahrung aufnimmt?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten