Frage von StellegernFrage, 38

Ab wann ist etwas kein Allgemeinwissen mehr bzw. was ist Allgemeinwissen und was nicht, habt ihr Beispiele?

Antwort
von playzocker22, 20

Angela Merkel ist unsere gute *hust* Bundeskanzlerin und Berlin ist unsere Hauptstadt. Nike ist eine Schuhmarke und Hannover ist die Hauptstadt von Niedersachsen. Das is Allgemeinwissen. Natürlich nicht alles, da kommt einiges hinzu. Wenn etwas nicht mehr Allgemeinwissen ist, bedeutet das, dass du fachspezifisch ein größeren Wissensschatz hast als andere. Bsp: Du kennst dich gut mit zwischenmenschlichen Beziehungen odee Mikrobiologie aus. Das Wissen ist zwar für dich einfach anzuwenden aber kein Allgemeinwissen was ganz Deutschland haben muss.

Antwort
von TimeosciIlator, 11

Das klassifiziert jeder anders. Allgemeinwissen ist gleichzeitig auch immer ein bestimmtes Fachwissen. Zumindest das, was die Basis des Fachwissens ausmacht. Und hier sind die Grenzen fließend: Das was der eine bereits zum Fachwissen zählt, hält ein anderer noch für Allgemeinwissen :)

In einer renommierten Enzyklopädie wird es noch weiter vertieft --> http://www.stupidedia.org/stupi/Allgemeinwissen

Antwort
von ThadMiller, 20

Allgemeinwissen ist z.B. das man Sahne steif schlagen kann. Das weiß eigentlich jeder.

Wie das geschieht und welche chemischen oder physikalischen Vorgänge dabei stattfinden ist kein Allgemeinwissen mehr.

Antwort
von Comment0815, 17

Schau mal hier: https://www.gutefrage.net/frage/wie-definiert-man-den-begriff-allgemeinwissen-un...

Es gibt da keine scharfe Grenze.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten