Frage von belleb, 97

Ab wann ist ein Dispositionskredit bei einem neuen Konto verfügbar?

Hallo,

wir haben folgendes Problem: Letzten Monat haben mein Mann und ich ein Ehekonto eröffnet. Vor einer Woche hatten wir dann noch einen Termin bei der Sparkasse und uns wurde ein Dispositionskredit schriftlich zugesichert in Höhe von 1000 Euro und das obwohl wir eigentlich auch mit 500 zufrieden wären und es erst hieß, es müsse geprüft werden, etc. Aber dann war es doch so, dass wir genug Geld haben, um locker 1000 Euro zu bekommen.

Uns wurde dann aber zugesichert, dass er am nächsten Tag verfügbar ist. Mein Mann hat bei seiner Firma zwar schon die neuen Kontodaten angegeben, aber die Firma hat schon alles für das alte Konto fertig gemacht und so kam für den Monat noch kein Geld auf das neue Konto. Es kommt erst Ende diesen Monats.

So nun sind wir vor kurzem umgezogen und kauften uns Sachen für die Wohnung (so um die 300,00€), weshalb wir auch den Dispo wollten. Gestern konnte ich kein Geld von der Karte abheben und wir konnten auch nicht mit Karte zahlen, was sehr peinlich war. Lastschriften waren jedoch möglich, also Onlinebestellungen und Kartenzahlung mit Unterschrift. Jetzt schaue ich gerade auf die Kontoauszüge und alles, was abgebucht wurde, wurde direkt wieder zurückgebucht.

Meine Frage ist nun: ab wann ist denn dieser Dispo gültig? Erst ab dem 1. Geldeingang? Das wurde uns nicht gesagt und steht auch so nicht in den Papieren. Wir werden natürlich zur Bank gehen und mit denen reden, sobald sie wieder offen haben, aber ich wollte vorab schon mal wissen, ob wir im Recht sind. Mein Mann ist der festen Überzeugung und sehr wütend darüber.

LG Belleb

---ERLEDIGT---

Waren bei der Bank und die Frau hatte es wohl einfach vergessen zu bearbeiten. Vielen Dank für eure Antworten!!!

Antwort
von Pudelwohl3, 55

Das könnt Ihr sinnvollerweise nur mit der Bank klären.

Antwort
von larry2010, 43

gegenfrage, habt ihr schriftlich einen termin, ab wann der dispo verfüg bar ist?

online bestellungen und kartenzahlung mit unterschrift sind möglich, weil dabei nicht direkt geprüft wird, ob auf dem konto geld ist. das weiss man doch.

von daher wäre günstiger gewesen, wenn ihr erstmal durch einen kontoauszug, geld abheben oder am schalter nachfragen geprüft hättet, ob der dispo verfügbar ist.

so wie ich das lese, war das nicht sicher

Kommentar von belleb ,

Wir hatten zwei Termine und die Frau meinte zuerst, dass sie es prüfen muss, aber dann kam eine Kollegin und meinte, dass es kein Problem ist und er morgen aktiv ist. Sie hatte den Rechner schon runtergefahren (es war bereits fast 19 Uhr!) und wollte ihn nicht noch mal anmachen. Wenn man einen Vertrag hat und da nichts steht zu den Rahmenbedingungen, geht man davon aus, dass es geht. Ich bin Kundin bei einer anderen Sparkasse und dort war er ab sofort verfügbar, obwohl ich noch Minus auf dem Konto hatte (Überziehung -> Dispo bekommen, weil ich einen Monat lang kein Geld bekommen habe, da es Probleme gab. Sicher war es aber!

Kommentar von larry2010 ,

dann klär das mit den damen.

in dem fall gehe ich davon aus, das es nur darum ging, das ihr endlich geht, weil feierabend ist.

nur weil es bei einer anderen sparkasse schon mal geklappt hat, heisst das nicht, das es bei der anderen auch klappt

Kommentar von belleb ,

Dass wir endlich gehen? Lustig. So war es nicht. Die Frau wollte uns eigentlich noch was zu Versicherungen erzählen und wir wären wohl (wenn es möglich wäre) bis um 21 Uhr da geblieben...

Die zwei Termine dauerten beide insgesamt über 5 Stunden und das nur für eine Kontoeröffnung und Dispo. Wir mussten beim zweiten Termin gehen, da wir einen weiteren Termin hatten.

Na ja, aber komisch, dass es scheinbar allen gesagt wird, wenn er nicht direkt verfügbar ist....

Antwort
von Koellemann, 53

Bei mir war es damals so dass der Dispo nach 3 Gehaltseingaengen verfuegbar war.

Sparkasse

LG

Kommentar von belleb ,

Oh okay, wurde Dir das vorher gesagt?

Kommentar von Koellemann ,

Ja das wurde mir so gesagt. Bei meinem Konto hat es sich allerdings um ein Giro-Konto fuer Studenten gehalten - inwiefern das anders geregelt ist wird dir nur der Bankmitarbeiter verraten koennen.

LG

Kommentar von belleb ,

Okkkaay. Ich hatte ein junges Konto (war Schülerin, Bafög) und bekam direkt 500€, die eben sofort verfügbar waren. Komisch, dass die das immer anders regeln. Uns wurde das nicht gesagt und deshalb sind wir etwas wütend... sonst wurde auch alles gesagt zu Zinsen und was noch alles. Insgesamt dauerten die zwei Termine insgesamt 5 Stunden!!! Wegen einer Kontoeröffnung + Dispo, also bitte... :/

Antwort
von HaraldSchD, 34

Wenn du sowieso noch ein altes Konto hast, kannst du noch mit dieser Karte zahlen und wenn der Chef auf dieses das Geld überwiesen hat, auch problemlos Geld abheben um bar zu bezahlen. Daher verstehe ich nicht das Problem. Dispokredit ist mit hohen Zinsen verbunden.

Kommentar von belleb ,

Warum nimmt man sich wohl einen Dispo? Wir hatten diesen Monat sehr viele Kosten und das Geld ist halt gerade knapp und somit auch nichts auf dem anderen Konto. Hohe Zinsen mögen ja sein, aber das ist ja unser Problem und steht hier auch gar nicht zur Debatte, da wir das Konto in 1-2 Monaten wieder vollkommen ausgeglichen haben. Wir brauchen nun mal Sachen für die Wohnung, weil wir ohne Möbel umgezogen sind.

Antwort
von NorthernLights1, 42

Warum habt ihr es nicht bei der kontoeröffnung gefragt ?

Es ist doch für ne Bank ein risiko, jemanden sofort dispo zu gewähren ! Tja, und nun ist es eure Unwissenheit, dass euch mehr arbeit macht. ihr könnt doch nicht schon Abbuchungen machen, wenn noch nichts feststeht ?!

Kommentar von belleb ,

Ich kopiere mal: Wir hatten zwei Termine und die Frau meinte zuerst, dass sie es prüfen muss, aber dann kam eine Kollegin und meinte, dass es kein Problem ist und er morgen aktiv ist. Sie hatte den Rechner schon runtergefahren (es
war bereits fast 19 Uhr!) und wollte ihn nicht noch mal anmachen. Wenn man einen Vertrag hat und da nichts steht zu den Rahmenbedingungen, gehtman davon aus, dass es geht. Ich bin Kundin bei einer anderen Sparkasseund dort war er ab sofort verfügbar, obwohl ich noch Minus auf dem Konto hatte (Überziehung -> Dispo bekommen, weil ich einen Monat lang
kein Geld bekommen habe, da es Probleme gab. Sicher war es aber!

Kommentar von NorthernLights1 ,

Da siehst du aber, dass mündliche Versprechen für dich nachteilig sind. Wie es andere schon schrieben, hätte ich einen Kontoauszug mir vorher geholt, um alles schwarz auf weiß zu sehen.

Nun haste die Rennerein mit der Bank. Da du nichts schriftliches hast, wirst du womöglich auch entstandende Kosten tragen müssen, wenn die bank nicht kulant ist

Kommentar von belleb ,

Wir haben einen "Vertrag zur Einräumung des Dispositionskredits" bekommen! Somit eine schriftliche Zusage! Habe ich doch geschrieben...

Kommentar von NorthernLights1 ,

wenn dort aber kein starttag notiert ist, ist es eure aufgabe zu prüfen, ob euch der Dispo gewährt ist und nicht blind einfach x-abbuchungen  schon zu machen..

Antwort
von bert1980, 30

Da bleibt nur der direkte Kontakt zur Bank um das zu klären.

Aber ganz ehrlich, nen Dispo wegen 300,-€ Wohnungseinrichtung? Hoffentlich verrent ihr euch da nicht in irgend eine Schuldenfalle ....

Kommentar von belleb ,

Nö, tun wir nicht. An sich wäre genug da und das Konto wird ausgeglichen, aber wer sitzt schon gerne in einer leeren Wohnung? Letzten Monat vieles geholt, nun kein Geld, deshalb Dispo. Wir sind ohne alles umgezogen, keine Möbel, nur unsere Computer und ein paar Dinge für die Küche. Und es geht auch nicht um 300,00€. Wir hatten nur in den letzten paar Tagen ein paar Kosten um die 300 und gestern wollten wir noch mal Dinge für ca. 300 holen.

Kommentar von NorthernLights1 ,

man sollte aber nicht dann gleich alles sofort holen, sondern etappenweise. Wer natürlich gleich alles will, der wird immer auf kredit ( dispo ) angewiesen sein !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten