Frage von gek2016, 83

Ab wann ist der unbefristete Arbeitsvertrag gültig?

Hallo liebe User,

stehe gerade neben mit. Ich habe nachdem ich 2 Jahre mit befristeten Arbeitsverträgen gearbeitet habe nun einen unbefristeten bekommen. Am 30.5 hab ich diesen unterschrieben und heute zurück bekommen. Der jetzige befristete läuft sozusagen bis zum 14.7 und auf dem unbefristeten steht auch das Datum 14.7 drauf. So, nun zu meinem größten Problem was mich gerade ziemlich fertig macht. Ich habe gestern einen Schwangerschaftstest gemacht der auch noch positiv ausgefallen ist. Es ist nicht geplant gewesen, um Gottes Willen, ich gehöre schon zur Generation Ü 40 +++ Ich kann es nun auch nicht mehr ändern. Aber dies ist nun mein Problem. Meine eigentliche FRAGE,, Ab wann ist der Vertrag wirksam?? Seit 30.5. oder erst zum 14,7??? Da ich im Pflegeberuf arbeite (Nachtschicht) und Patienten mit diversen ansteckenden Erkrankungen habe, muss ich es meinem AG selbstverständlich sagen. Ich habe Angst jetzt meinen Job zu verlieren, da ich ja noch in dem Befristeten stecke. Oder ist der neue Vertrag (unbefristet) schon wirksam???LG Gek

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Familiengerd, 51

Oder ist der neue Vertrag (unbefristet) schon wirksam???

Klipp und klar, schlicht und einfach: Ja!!

Wenn der neue unbefristete Arbeitsvertrag von beiden Seiten unterschreiben worden ist, dann ist das Arbeitsverhältnis ab diesem Datum verbindlich geschlossen; auf den konkreten Antritt der Arbeit kommt es dabei nicht an.

Zwar kann ein bereits geschlossener Arbeitsvertrag auch vor Arbeitsantritt schon gekündigt werden (wenn diese Möglichkeit nicht ausgeschlossen wurde), hier wirkt aber schon das Kündigungsverbot nach dem Mutterschutzgesetz MuSchG § 9 "Kündigungsverbot" Abs. 1 Satz 1!

Antwort
von Schewi, 50

Unabhängig wie die Antwort auf deine Frage ist, musst du es dem AG sowieso sagen. Also Augen zu und durch. Wenn in dem Arbeitsvertrag steht, dass er erst ab dem 14.7. gilt, dann ist das auch so. Da er anscheinend aber schon unterschrieben ist, wirst du ihn auch antreten können. Die Frage ist nur, ob dein AG dir in der Probezeit dann einfach kündigt. Ich kenne mich damit leider nicht aus.

Sag es ihm einfach und du wirst sehen was passiert.

Kommentar von Familiengerd ,

Die Frage ist nur, ob dein AG dir in der Probezeit dann einfach kündigt.

Nein, darf er nicht!

Auch in der Probezeit gilt das Kündigungsverbot bei Schwangerschaft!

musst du es dem AG sowieso sagen

Das ist falsch!

Es besteht keine gesetzlicher Zwang zur Information an den Arbeitgeber.

Die Bestimmung nach dem Mutterschutzgesetz MuSchG § 5 "Mitteilungspflicht, ärztliches Zeugnis" Abs. 1 ist eine "Soll"-, keine "Muss"-Bestimmung!

Aber selbstverständlich kann der Arbeitgeber mutterschutzrechtliche Arbeitsschutzbestimmungen nur dann ergreifen oder einhalten, wenn er auch über eine Schwangerschaft informiert ist. Bei einem Beschäftigungsverbot muss er natürlich informiert werden.

Antwort
von gek2016, 43

Eine Probezeit habe ich nicht im neuen Vertrag

Antwort
von sunnyhyde, 48

in diesem ganz besonders wichtigen fall würde ich auf nummer sicher gehen und einen anwalt fragen als mich auf antworten hier zu verlassen...ich wünsch euch viel glück ; )

Kommentar von Familiengerd ,

Das ist eine solch "klare" Angelegenheit, dass man dafür keinen Anwalt braucht!

Der ist ohnehin (auch bei einer gewonnenen arbeitsgerichtlichen Auseinandersetzung) immer selbst zu bezahlen, wenn man keine passende Rechtsschutzversicherung hat oder Gewerkschaftsmitglied ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten