Frage von BlueLobster, 36

Ab wann gilt eine Fallenkarte bei Yu-Gi-Oh! als aktiviert?

Ich war am Zug und mein Gegner griff nach einer seiner verdeckten Fallenkarten und sagte: „Ich spiele...", woraufhin ich schnell einen Mystischen Raumtaifun auf die von ihm genommene Fallenkarte gespielt habe. Zu beachten ist, dass er die Karte noch nicht umgedreht hatte. Er hatte nur seine Hand daraufgelegt und die zwei Worte gesagt. Wer ist hier also im Recht?

Antwort
von mojoy, 14

Also erstmal kannst du noch garnichts aktivieren, da er ja die Priorität hatte (sonst hätte er ja nicht aktivieren können) dann wird die Karte von ihm aufgedeckt dann kannst du etwas machen. Zum Beispiel mst aktivieren. Wenn er nicht reagiert wird die kette von hinten aufgelöst. Dein mst zerstört seine karte, annulliert sie aber nicht (anders bei permanenten karten (du kannst zb mit einem mst eine tenki annullieren)) dh sein Effekt kommt durrch und du hast - 1 gemacht...

Antwort
von Criispy, 20

Wenn er eine Fallenkarte spielt musst du warten bis sie aktiviert ist und kannst erst dann anhängen, nur weil er sie nicht umgedreht hat kannst du nicht zuerst aktivieren.
Danach kannst du Mystischer-Raum Taifun aktivieren allerdings zerstört dieser nur und anulliert nicht. 

Expertenantwort
von PsykoPunkZ, Community-Experte für Yu-gi-oh, 9

Meine Vorposter haben es ja schon einwandfrei erklärt. Du kannst nicht einfach so MST aktivieren, nur weil du ihn nicht machen hast lassen. Er darf auf deinen Angriff etc. reagieren und dann, wenn er etwas aktiviert hat oder eben nicht und fertig ist, darfst du wiederum darauf reagieren.

Und weil es ein andauernder Joke im Competitive Bereich ist: #mstnegates
Nichts für ungut ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community