Frage von hanni92, 77

Ab wann gilt ein Verhütungspflaster als "abgelöst", sodass man es austauschen sollte?

Hallo!

Ich verwende nun seit langem wieder eine hormonelle Verhütungsmethode und da ich schon mehrere Pillen durchprobiert und keine wirklich gut vertragen habe, hat mir meine Frauenärztin das Hormonpflaster verschrieben. Ich habe es heute Morgen (1. Zyklustag) aufgeklebt und jetzf habe ich gesehen, dass sich das Pflaster minimal an einer winzig kleinen Stelle abgelöst hat. In der Packungsbeilage steht, dass man das Hormonpflaster nicht zusätzlich mitneinem anderen Pflaster ankleben darf, und dass man es austauschen soll, wenn es sich ablöst. Aber es wird nicht beschrieben, ab wann es ala "abgelöst" definiert wird. Wenn es ganz abgeht? Oder schon bei einer winzig kleinen Stelle so wie bei mir? Oder erst ab der Hälfte?

Verwrndrt vlt jemand dieselbe Verhütungsmethode oder kennt sich aus dabei und kann mir weiterhelfen? Ich werde im Zweifelsfall das Pflaster heut noch austauschen, möchte aber nur ungern eins verschwenden. Sind ja doch teuer :)

Antwort
von lisaweissnix, 47

Hallo, ich verwende auch ein Verhütungspflaster und laut meiner Frauenärztin ist es erst abgelöst wenn es komplett hinunter gegangen ist, bzw sich durch Druck nicht mehr fixieren lässt an der Haut. Kleine Ablösungen sind normalerweise kein Problem und beeinträchtigen auch die Wirksamkeit nicht. Kommt aber immer auf das Pflaster an. Meines hielt eine ganze Woche Badeurlaub aus und war danach vl zu 1/4 abgelöst. 

Antwort
von Exitussi, 70

Geh am besten hin und frage dort nach, denn von der Antwort hängt deine Zukunft ab!  Das würde ich nicht auf meine Kappe nehmen wollen.

Kommentar von hanni92 ,

Ja jetzt um diese Uhrzeit erreich ich meine Frauenärztin nicht mehr sonst hätte ich eh ala erstes dort nachgefragt.

Kommentar von Exitussi ,

Dann sei einfach bis dahin ein bischen enthaltsam, dann bist du auf der sicheren Seite.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community