Frage von BernyRichard, 45

Ab wann gilt ein Internetvertrag?

Angenommen ich will jetzt etwas Buchen oder kaufen per Internet, und akzeptiere in diesem Sinne die AGB und klicke auf "Kosten Pflichtig" bestellen. Besteht ja laut der Rechtspechung des Käufers die einwilligung des Angebots.

Nun, jetzt müsste in diesem Sinne nur noch der Verkäufer oder der Betreiber der Seite ebenfalls eine Bestätigung abgeben, in diesem Sinne würde ein Vertrag zu stande kommen. Nun komme ich aber zu meiner wirklichen Frage...

Was passiert wenn ich auf den Button "Zahlungspflichtig bestellen" klicke und zum Abschluss mit Paypal bezahlen will. Doch aus einem nicht ersichtlichen Grund konnte die Bezahlung nicht durchgeführt werden... Sagen wir mal durch überlastung des Zahlunganbieters, oder Fehler im System usw.

So Frage ich mich natürlich: Gilt dies dann in diesem Falle auch als Vertrag, selbst wenn man diese Aktion nicht durch führen könnte!

Man wird ja diesbezüglich gefragt wie man Zahlen möchte, doch bei so Onlinebezahlmöglichkeiten kann ja immer wieder mal was schief gehen. Was ich durchaus aus eigener Erfahrung bestätigen kann.

Bspw. Script Fehler, Seitenaufbau, Seitenladefehler usw. und einfaches "Back" sei ja in diesem Sinne ja auch nicht möglich, dass man es erneut durchführen könnte!

Und angenommen man hat diesbezüglich auch keine E-Mail Bestätigung erhalten wegen der Bestellung, und müsste so nicht als Bindent angesehen werden, oder?

Ausser man würde dennoch eine Mail erhalten dass diese Bestellung getätigt wurde und dieser Betrag noch zu bezahlen sei bzw. die Rechnung.

Was ich mich auch frage wie lange hätte in normal Fall Zeit der Verkäufer mich zu kontaktieren? Müsste dies nicht binnen Minuten geschehen?

Vielleicht könnt ihr mich da ja ein wenig aufklären, wie es evtl. in solchen Fällen normal geregelt wird.

Danke schon mal im Voraus lg. Berny

Antwort
von BigBen38, 27

Nein, die eindeutige Kennzeichnung wie "jetzt kaufen" oder "zahlungspflichtig bestellen" wurde eingeführt und war nötig, weil immer mehr abzocker den Button tarnten als "hier klicken" oder "weiter..." und die Interessenten oft nicht merkten, das sie grad n benutztes Taschentuch für 16.000€ gekauft hatten...

...und darum auch ihre 14Tagige widerrufsfrist verstreichen liessen.

Grundsätzlich bist auch Du zur Abnahme verpflichtet - dem Gegenüber aber steht die 14 Tagefrist bei Onlinegeschäften.

Stornierst Du also Zeitnah ...

Nimmst Du dieses Recht wahr - und der Verkauf wird rückabgewickelt.

Stornierst Du aber nicht, musst Du zahlen.

Das liegt auch daran, das es Produkte gibt, die für Dich hergestellt würden.

Kaum jemand startet so eine Anfertigung vor Zahlungseingang - danach aber bist Du zur Abnahme verpflichtet.

Kommentar von BigBen38 ,

Achso vergessen: wenn Du via Paypal oder so zahlst, wirst Du vom Shop zum Zahlungsdienstleister geleitet - und von dort, nach Abschluss zurück in den Shop.

Geschieht dies nicht, wird der Warenkorb nicht abgeschickt.

Hatte ich auch mal, als Paypal probleme hatte - dann liegt alles wieder im Warenkorb und man kann es erneut versuchen..oder gehen.

Kommentar von BernyRichard ,

ok, danke. ;)

Nur in meinem Fall war es etwas Lustig ich konnte mit Paypal die Bezahlung nicht abschließen und wollte es erneut durchführen so wie du es geschildert hast.

Aber eine Minute später bekam ich dann schon die Rechnung von Betreiber wo ich bestellte wobei es mir missglückte mit Paypal. Ich schrieb dann denen dass ich es auch überweisen könne, sie sollen mir halt dann nur die Zahlungs.Ref. schicken.

Es irretierte mich nur ein wenig, das ich dann doch eine Rechnung bekam obwohl es nicht klappte. Werde due Leute aber schon nichmal Fragen was bei denen da schief lief, warum man mir gleich eine Bestellbestätigung gab.Obwohl es noch nicht abgeschlossen sei!

Kommentar von BigBen38 ,

Jo so einen Fall meine ich...wenn Du es eh kaufen willst, lasse Dir vom Verkäufer seine PAYPAL Emailadresse geben.

DU kannst dann via Paypal manuell an diese Mailadresse "geld senden" 

Dann gibst Du bei Mitteilung die Bestellnummer an - fertig

Kommentar von BernyRichard ,

Sorry, ich meinte ich werde diese Leute nochmal Fragen was hier scheif ging. Also warum ich eine Rechnung erhielt obwohl ich die Bestellung nicht zu 100% abgeschlossen habe! ;)



Kommentar von BigBen38 ,

Du schriebst aber ..."..Ich schrieb dann denen dass ich es auch überweisen könne, sie sollen mir halt dann nur die Zahlungs.Ref. schicken..."

Also kaufen ? Oder nicht ? Falls nicht, muss Du stornieren.

Kommentar von BernyRichard ,

Jo genau, besten Dank nochmals wünsche dir somit noch einen schönen Tag. ;)

Kommentar von BernyRichard ,

Nein nein,

die Bestellung ist schon ok! Ich denke immer mindestens 3 mal nach ob ich es brauche oder nicht. Also das passt schon, mich würde halt nur von deren Seite interessieren warum sie ihrer seits meinten die Bestellung sei fertig gewesen?

Kommentar von BigBen38 ,

Weil paypal denen ein OK gesendet hat ...

Oder, weil deren Shop falsch aufgebaut ist und jede Bestellung bei übergabe an PP bereits abschliesst...

Oder Paypal hat geklappt und die PP Bestätigung fehlt...das kannst Du im Paypalkonto prüfen.

Antwort
von BernyRichard, 22

Ah okay, besten dank! Das heißt also in normalfall wenn ich die Zahlungsabwicklung nicht abgeschlossen habe gilt dies noch nicht als direkter Vertrag meiner seits?

Da ich ja angab bspw. mit Paypal dieses Angebot durchführen also wollte!

Kommentar von Mysterion1 ,

Genau, der Vertrag wurde nicht abgeschlossen.

Kommentar von BigBen38 ,

Die meisten Shops handhaben das so.

Kann natürlich sein (ist ja technik) das die Rückmeldung an den Shop ging, aber die Zahlung trotzdem nicht erfolgte - oder der Shop anders aufgebaut ist und den Warenkorb in jedem Fall abschliesst - in dem Fall aber würdest Du ne Mail bekommen und könntest stornieren.

Um auf nummer sicher zu gehen, kannst den Shop aufrufen und sehen, was im Warenkorb liegt.

Antwort
von Mysterion1, 22

Wenn keine Zahlung erfolgt ist, ist die Kaufabwicklung und somit auch der Vertrag nicht abgeschlossen, da er zum Bestellvorgang gehört. Erst nach erfolgreicher Zahlung ist der Kaufvertrag rechtskräftig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten