Ab wann gilt ein Beruf als sehr gut bezahlt?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du kannst dir ja mal Lohnstatistiken anschauen (google) da siehst Du wieviele Leute "besser als 2000" oder "besser als 5000" brutto verdienen in Deutschland.

Wie man das einschätzt kommt aber auch auf das Können an. Jemand der mit 16 eine Ausbildung zum Bäckerei Fachverkäufer gemacht hat wird nie so viel verdienen (als Verkäufer) wie ein Wissenschaftler mit 35 an einer Universität (hat aber schon viel früher in die Rentenkasse gezahlt, der Wissenschaftler muß dann viel mehr zurück legen). Der verdient aber auch wieder schlecht, wenn man ihn vergleicht mit Wissenschaftlern in einem Unternehmen. Geht der Mathematiker zu einer Bank oder der Biologe in eine Pharmafirma verdient er über Nacht das doppelte und er an der Uni verdient "schlecht".


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Statistiken sind hier mit Vorsicht zu genießen. Irgendwo im Osten auf dem Land mögen 2000 netto schon gut Holz sein. In München ist das gar nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eine Definitionssache, für den einen können 2000 Euro gut bezahlt sein, für einen Chefarzt an einer Uniklinik beispielsweise sind 2000 Euro ein Witz. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein guter Verdienst ist ab 10.000 Euro im Monat. Davon darfst du dann als Alleinstehender fast die Hälfte wieder an Steuern abgeben.

Ich würde mir einfach den Beruf auswählen, wo man die beste Work-Life Balance hat, unabhängig vom Gehalt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AtotheG
24.10.2016, 22:24

Nein.

0

Sieh es doch mal so:

Die deutsche durchschnittsfamilie hat statistisch 1,8 Kinder und ein netto Einkommen von ca 3200€

(2011 waren es statistische 2911€ Netto)

Für ein FAMILIEN Einkommen ist das wenig, vor allem wenn man bei den statistischen Durchschnitts werten berücksichtigt, das ein paar wenige spitzenverdiener diesen Wert in die Höhe treiben!

Wer hat schon 41.000€ brutto im Jahr?

Die Frisörin, der Handwerker von nebenan, die Kassiererin im Supermarkt etc. mit Sicherheit nicht!

Was ist nun viel?

Für einen 1-Personen Haushalt bist du mit 2500-3000€ nach einer Ausbildung schon sehr gut dabei , willst du deutlich mehr verdienen können, solltest du studieren und auf dein Glück hoffen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Marbuel
25.10.2016, 12:46

Hier in Bayern gibt es genug Handwerker mit mehr als 41 000 im Jahr. Das ist echt kein besonderes Gehalt. Akademiker in meinem Bekanntenkreis sind eher bei 70 000 bis 100 000 Euro unterwegs. Der Ort spielt also auch ne riesige Rolle bei der Bewertung der Statistik.

0

Ich glaube das ist Ansichtssache. Frage mal Donald Trump wie viel für ihn "gut bezahlt" ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von matmatmat
24.10.2016, 22:34

Bezahlt wird man fürs Arbeiten, der Donni läßt arbeiten, zum Beispiel sein Geld und seine Anlageberater...

0
Kommentar von ruffyyyyy
24.10.2016, 22:36

:D der war gut

0

Würd dir hier auch empfehlen einen Blick auf die aktuellen Lohnstatistiken zu werfen.

Es ist immer relativ zu sehen - die einen empfinden EUR 2000 als tollen Verdienst, ein anderer arbeitet nicht unter EUR 4000 im Monat...

Dies ist natürlich auch abhängig vom ausgeübten Beruf, Ausbildung, Berufserfahrung,...hier spielt einiges zusammen.

Wichtig ist es einen Beruf zu finden den man gerne macht, der einen Spaß bereitet (natürlich immer ist das nicht möglich, aber schön wäre der Großteil der Zeit) und mit einer Entlohnung die passend ist.

Schau dir einfach gewisse, für die interessante Berufbilder an, kannst du ganz leicht über Google, und triff danach deine Entscheidung wie du gerne weitermachen möchtest :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ruffyyyyy
24.10.2016, 22:34

wo den auf Google gibt es ein besonderen Test oder beruffinder? :D

0