Ab wann gibt es kein Trinkwasser mehr?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du hast das außerordentliche Glück einerseits in einem reichen Land und andererseits in einem ganzjährig humiden Klima zu leben.

In Deutschland wird es auch in absehbarer Zeit immer noch beträchtlichen Wasserüberschuss geben, sodass insgesamt keine größeren Engpässe zu erwarten sind.

Problematischer ist das für ärmere Länder, die in trockenen Gebieten liegen. Klimawandel und Überbevölkerung verschlimmern dort die Lage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wassermangel gibt es nur dort, wo Natur und/oder Menschen weniger Wasser hin transportieren als dort gerade beansprucht wird.

Für Dich gibt es kein Trinkwasser mehr, wenn man Dich gewaltsam vom Trinkwasser trennt. Für eine Gemeinde gibt es vor Ort kein Trinkwasser, wenn die Gemeinde die Trinkwasseraufbereitung einstellt, dann müssen die Bewohner eben das Wasser aus der Nachbargemeinde besorgen. Trinkwasseraufbereitung bedeutet, das Wasser von den Abfällen wieder zu trennen, die Menschen vorher hinein getan haben. Dabei wird das Wasser nicht mehr oder weniger. Die alten Römer z.B. schafften ihr Wasser über Aquadukte von weit her und gingen nach heutigen Maßstäben sehr
verschwenderisch damit um.

Das globale Wasservorkommen beträgt immer und für Jahrmilliarden  etwa 1,4 hoch 10 mal 27 Liter (das ist eine Zahl mit 28 Stellen vor dem Komma!), und es kann praktisch nie weniger werden. Die gegenwärtig 7 Milliarden Menschen auf der Erde tragen etwa 350 Milliarden Liter Wasser in ihren Körpern herum. Der globale Wasservorrat beträgt beträgt das 250 mal 10 hoch 18 –fache. (18 Vorkommastellen!). Davon wird auch nicht das natürliche Mengenverhältnis von Süßwasser und Salzwasser beeinflusst, das unterliegt dem natürlichen Kreislauf des Wassers. Wenn das gesamte Wasser der Welt von Menschen gleichzeitig ausgetrunken werden sollte, dann wäre die Erdkugel rundum bis zur Höhe des Himalaya aufgeschichtet mit Menschen wie mit Ölsardinen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur 2,5  - 3,5 % des gesamten Wassers der Erde ist Trinkwasser.

Theoretisch könnte schon in einigen Jahren das Wasser auch in Europa, für einige Länder hier knapper werden.

Schau mal hier:

http://www.energiesparer.org/wasser/trinkwasser/

und hier:

http://www.theintelligence.de/index.php/gesellschaft/zeitgeist/4186-der-erde-geht-das-trinkwasser-aus.html

Weitere Infos u.a. unter "Trinkwasservorkommen der Erde."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wird nicht zutreffen! Trinkwasser ist in einem ewigen Kreislauf und verschwindet nicht! Und Deutschland ist kein Wasserarmutsland!

Die Trinkwasserreserven der Deutschen ist nicht mal zu 1/5 ausgeschöpft. Hier ist alles im Rahmen!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und noch 1 Tipp,wenn es so weit kommen könnte, wären alle Menschen schon längst ausgestorben 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jonasx8
27.05.2016, 22:20

Wie meinst du das ?Wieso wird die Menschheit aussterben ?

0

Die Erde hat mehr Wasser,- als Landfläche also wirst du noch genug abbekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Macht dir kein Stress es wird immer Trinkwasser geben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jonasx8
27.05.2016, 22:15

Aber es ist doch irgendwann aus oder ?

1
Kommentar von Jonasx8
27.05.2016, 22:18

Ok :) Danke

0