Frage von sydney05, 56

Ab wann genau kann man eine Anzeige wegen Verläumdung machen?

Hallo,

mag sein das es meine Frage vielleicht schon mal gab aber ich stelle Sie trotzdem und hoffe das man da durchblickt:

" ich wohne mit meiner Tochter 10j. in einem 6 Parteien Haus, da sind vor gut 2 1/2 Jahren neue Familie(kommen aus d. Türkei) eingezogen es gibt nichts als ärger mit denen, der Vater behauptet Sachen was meine Tochter gemacht haben soll wie: Eier aufs Auto oder Schuhe weggeschmissen oder Schlüssel versteckt oder auch bedroht und und ...... jetzt frage ich mich aber: ob diese Sachen schon ausreichen um ihn bei der Polizei anzuschwärzen wegen Verläumdung/falscher Tatsachen oder muß erst was richtiges passieren? Er behauptet nur aus dem Grund die tatsachen weil er uns nicht mag und wir können beweisen das unsere/ meine Tochter es nicht war die ganzen Sachen. Um die genaue Sachlage zu erörtern müßte ich restlos alles schreiben von anfang was alles war aber dieses würde hier den Rahmen sprengen.

Ich bitte EUCH mir eure Meinung zu schreiben, ich danke schon mal.

lg

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Mietrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Expertenantwort
von furbo, Community-Experte für Polizei & Recht, 31

Eine Verleumdung kann ich nicht erkennen. Zur Verleumdung gehören noch weitere Tatbestände,  die nicht erfüllt werden. Evtl.wäre Üble Nachrede drin, aber selbst da hab ich Bauchschmerzen.

Ich würde mit den Leuten mal reden, vielleicht ist er einsichtig.

Antwort
von BS3BM, 25

Die Frist zur Anzeige ist 3 Monate nach Kenntnis des Tatbestandes.

In der Regel kommt nichts dabei raus, da es von der Staatsanwaltschaft meistens eingestellt wird (fehlendes öffentliches Interesse). Man wird dann darauf verwiesen, zivilrechtliche Schritte einzuleiten, d. h. Zivilklage bei Gericht, genaue Angabe der Sache, Zeugen etc.  und das Risiko, außer Kosten nichts erreicht zu haben.

Antwort
von TrudiMeier, 56

Ich würde da gar nicht erst drauf reagieren. Das wäre doch Wasser auf deren Mühle.  Wie läuft denn dieses Gerede ab? Wirst du direkt drauf angesprochen? Oder kriegst du das von Nachbarn zu hören - "der XX hat gesagt, deine Tochter hat...."

Kommentar von sydney05 ,

er spricht mich bzw. meine Tochter immer an, nicht über dritte was ich jetzt so mitbekommen habe. Ich sag schon immer: ignorieren und einfach aneinander vorbei gehen, das sagte mein Vermieter ebend schon.

Kommentar von TrudiMeier ,

Solange er nur dich oder deine Tochter persönlich anspricht, ist das keine üble Nachrede und keine Verleumdung.  Ich würd nur (freundlich lächelnd) "ja, ja " sagen.  Alles andere würde ihn nur bestätigen.

Antwort
von schleudermaxe, 10

.... bei uns ab 08.00 Uhr, denn da öffnet die Polizeistation. Viel Glück.

Expertenantwort
von imager761, Community-Experte für Recht, 49

Ab wann genau kann man eine Anzeige wegen Verläumdung machen?

Sobald man Verleumdung richtig schreiben kann. Man wil ja mit seinem "Anschwärzen" auch verstanden werden, richtig?

Dummerweise dürfte die Anzeige mangels Rechtsgrund scheitern wie mangels öffentlichem Interesse an Strafverfolgung im Sande verlaufen

Denn dass die Behauptungen "wider besseres Wissen in Beziehung auf einen anderen eine unwahre Tatsache" darstellt kannst du ebensowenig beweisen wie dass sie deine Tochter damit "verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen oder [deren] Kredit zu gefährden geeignet ist".

Das ist Klatsch und Tratsch oder Hörensagen, das bringt kein Staatsanwalt vor Gericht, sondern stellt das Verfahren ein.

Mit solchen Gegenbehauptungen wird die Polizei nicht einmal einen Beamten zur Gefährdungsansprche vorbeischicken.

Denkst du, alle Staatsdiener haben nicht besseres zun tun als deine Tochter in Schutz zu nehmen?


G imager761


Kommentar von sydney05 ,

Die alles besser wissen muss es ja auch geben auf deren Antworten verzichte ich liebend gerne.

Kommentar von imager761 ,

Die Antworten kann man sich bei gf.net leider ebensowenig aussuchen wie die Fragen: Sie müssen dir daher nicht gefallen wie mir deine Aussagen über "Anschwärzen von Türken" - gelinde gesagt - missfällt :-O


Kommentar von MoralGott ,

imager:

1.)  Wenn man Rechtsschreibung kritisiert ( hier im Übrigen sinnfrei, da überzogen ), dann sollte man selbige sowie das korrekte Setzen von Satzzeichen selbst einwandfrei beherrschen!

2.)  Auch durch Zeugen kann man Straftaten nach den §§ 186 und 187 des StGB nachweisen/glaubhaft machen!

Kommentar von MoralGott ,

Ich habe selber das Wort "Rechtschreibung" in meinen Kommentar falsch geschrieben, was mich ank...t, ich aber nicht mehr ändern kann. Ich steh aber dazu.

Kommentar von imager761 ,

Deine Name ist mal wieder Programm :-O

  1. Die Beweiswürdigung von Zeugenaussagen unterliegt dem ausschliesslichen Ermessen der/s Vorsitzenden und den Begriff der Schutzbehauptung kennen die besser als du ihm uns galuben machen möchtest. Das etwas nicht sein kann, was nicht sein darf ("Meine Tochter wirft nicht mit Eiern") ist nun weder Beweis noch Glaubhaftmachung, sondern mütterlicher Instinkt.
  2. Im Übrigen wäre es reines Hörensagen und würde nicht mal eine Zeugeneinvernahme hergeben wenn wir zutreffenderwesie annhemen dürfen, dass die Tochter nicht rund um die Uhr beaufsichtigt und damit unmöglich eine Aussage als Augenzeuge gemachen werden könnte, dass ihre Tochter im fraglichen Zeitraum keine Eier geworfen hat.
  3. Lerne: Wenn sich "der Türke" bei dem Kind oder der Mutter direkt - mit meintehalben völlig unzutreffenden - Vorwürfen beschwert, erfüllt das gerade nicht nicht den Straftatbestand der §§ 186 f. StGB, da es dafür schlicht der notwendigen Verbreitung i. S. d. G. mangelt :-O.
Dies ist ein Ratgeberforum, keine Laberecke.

Unterlasse bitte polemische Kommentare zur Rechtsfragen, von denen du erkennbar nicht die leiseste Ahnung hast und die weder der Fragantin noch den usern weiterhelfen.

Antwort
von ErsterSchnee, 40

Was hat die Tatsache, dass sie aus der Türkei kommen, mit deiner Frage zu tun? Und warum kann man sowie nicht wie ein vernünftiger Mensch regeln? Muss die Polizei wirklich für jeden Sch... herhalten?

Kommentar von sydney05 ,

es hat damit nichts zu tun wo sie herkommen, aber ich muß mir das nicht gefallen lassen das die sachen behauptet die überhaupt nicht stimmen, falsche Tatsachen zu verbreiten ist nicht vernünftig.

Kommentar von imager761 ,

falsche Tatsachen zu verbreiten ist nicht vernünftig.

Mag sein, aber nun mal nicht strafbar. Du sagst es treffend selbst: "Der Türke muss bei der Polizei angeschwärzt werden" - da erübrigt sich jeder Kommentar.


Antwort
von MoralGott, 47

Ab Kenntnisstand der üblen Nachreden oder Verleumdungen nach § 186 StGB oder § 187 StGB . Man hat ab Kenntnisstand aber nur 3 Monate Zeit diese Anzeigen zu stellen. 

Denn die Taten nach den §§ 186 und 187 StGB sind reine Antragsdelikte, die der Antragsverjährung unterliegen und auch nur auf Antrag verfolgt werden können.  http://dejure.org/gesetze/StGB/77b.html

Wenn du jetzt also die Nachbarn anzeigst, dann gib bei den Zeiträumen der Taten ab 17.08.2015 an. Sonst wird das nicht mehr verfolgt.

Grundsätzlich erfüllt das was deine Nachbarn sagen die erwähnten §§ . Also lohnen sich hier Anzeigen.

Kommentar von sydney05 ,

Aus dem grund hab ich mir ja auch StGB angeschafft um mal nach zu sehen, aber vielen danke für die schnelle Antwort.

Kommentar von Menuett ,

Das gibt es doch kostenlos im Netz.

http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/

Kommentar von MoralGott ,

Bücher mit rechtlichen Inhalten, die vom Inhalt her hochwertig sind, sind sehr teuer. Bitte da nichts kaufen. Wozu gibt es Internet Sydney?   :) 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community