Frage von LJLaughingJack, 23

Ab wann geht Leghastenie?

Ich schreibe ja Bücher. Und es kommt häufig vor, dass ich nicht weiß wie 'Wahrscheinlich' geschrieben wird. Ich weiß manchmal nicht wo das erste H hinkommt, oder ob da überhapt 'überhaubt' ein H hinkommen sollte.

Hätte ich Google nicht, würde ich Manchmal so schreiben 'Manschmal'

Und ich würde Wahrscheinlich so schreiben 'Warscheinlich'

Ich würde anstatt 'Vielleicht',- Villeicht schreiben.

Und egal wie oft ich die Wörter nachschlagen gehe, ich verhalte sie mir nie und muss es immer wieder tun. 'Tuen'

Antwort
von nnblm1, 18

Legasthenie wird diagnostiziert, wenn die Lese- und / oder Rechtschreibfähigkeit einer Person sehr deutlich unterhalb der aufgrund von Intelligenz und Beschulung zu erwartendenden Fähigkeiten liegt.

Kommentar von nnblm1 ,

Die Diskrepanz zw. Intelligenz und Rechtschreibfähigkeit liegt bei 1.5 Standardabweichungen.

Kommentar von koten ,

Kannst Du das bitte in deutsch wiederholen?

Kommentar von nnblm1 ,

Wenn du normal itelligent bist, gibt es eine Grenzwert, unter dem deine Rechtschreibfähigkeit liegen muss, damit man sagen kann, dass du eine Rechtschreibschwäche hast. Wenn dein IQ bei 100 liegt, müsste deine Rechtschreibfähigkeit unter einem Prozentangaben von 7 liegen, was bedeutet, dass du zu den 7% der schlechtesten Rechtschreiber gehören müsstest, also nur 6.999% oder noch weniger % der Bevölkerung noch schlechter rechtschreiben als du.

Kommentar von nnblm1 ,

oje Autocorrect: Prozentrang hätte das heißen sollen...

Antwort
von koten, 7

Wenn Du Bücher schreibst. wirst Du ja wahrscheinlich eine Textverarbeitung benutzen. Bietet die keine Rechtschreibprüfung an? Sogar mein Browser zeigt mit fehlerhafte Rechtschreibung an.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten