Frage von Mommmo23, 62

Ab wann gab es eigentlich den Amerikanischen Akzent?

Hi @ll Warum sprechen die menschen in den Usa eigentlich einen anderen Accent als die Engländer . Die erste Pilgerväter kamen ja aus England , warum aber habe sie den Akzent so verändert . Und vor allem ab wann . Hatt das eventuell was damit zu tun das später auch menschen aus anderen ländern dazu kamen und dann englisch einfach anders sprachen ?? Vielen dank für antworten

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von OlliBjoern, 18

Wie bereits geschrieben: es gibt verschiedene amerikanisch-englische Artikulationen. Immerhin ist die erste Phase der europäischen Besiedlung schon ca. 500 Jahre her, zudem ist nicht nur Englisch maßgeblich gewesen für die sprachliche Entwicklung in den USA, auch Spanisch, Französisch, Deutsch, Holländisch, zahlreiche Indianersprachen etc. haben ihre Spuren hinterlassen (auch im Englischen).

Manche amerikanischen Dialekte haben eine Konsonantabschwächung, also eine weiche Aussprache von manchen Konsonanten. Also "temäidou" (tomato), "pedäidou" (potato) usw.

Man hört bei Bob Dylan (geboren in Duluth, Minnesota) auch so etwas in der Art heraus, z.B. "hey Mr. Tambourine man, play a song for me" (bei ihm hört es sich an wie "blay").

Das gilt aber nicht für alle Formen des American English.

Antwort
von Dahika, 26

Das liegt an den vielen sprachlichen Einflüssen. Auch die Pilgerväter werden nicht unbedingt BBC Akzent gesprochen haben. Für meine Ohren klingt das übliche US-Englisch ziemlich irisch. Über die Jahrhunderte hat sich der US-Akzent dann zurechtgeschliffen.

Wobei es viele Akzente gibt. Ein Bildungsbürger aus Boston redet anders als ein Texaner oder ein Südstaatler.

Mir hat mal ein (hochnäsiger) Mensch gesagt: "man spricht und versteht nur dann fließend Englisch, wenn man einen Schwarzafrikaner der Unterschicht aus Alabama versteht."

Na ja....

Antwort
von Yellowknife, 26

Das lässt sich so nicht sagen, vor allem da es den Amerikanischen Akzent in der Form nicht gibt. In Neuengland beispielsweise sprechen die meisten Leute relativ hart artikuliert und sprechen - wie im Britischen - das R in Wörtern wie hard, fortunate usw. nicht aus. (Hör dir mal eine Rede von Bernie Sanders an, der aus New York stammt)

Vor allem in den Südstaaten dominiert die "weiche" Aussprache, eben der typische Slang, inklusive dem sogenannten "Flapping", Beispiel: Tomato wird to-mäi-oh ausgesprochen.

Entstanden sind die Amerikanischen Akzente natürlich durch die räumliche Trennung von der britischen Heimat, wo es allerdings auch unterschiedliche Akzente gibt. Wie du bereits richtig bemerkt hast, gibt es natürlich auch einen Zusammenhang mit der Herkunft der Einwanderer: Die Südstaaten z.B. wurden stark von ehemaligen Sklaven geprägt, die oft keine Muttersprachler waren.

Grundsätzlich gilt, dass sich Dialekte und Akzente ständig verändern, und oft gibt es sogar innerhalb derselben Region starke Unterschiede in Aussprache und Sprachmelodik. 

Antwort
von JBEZorg, 25

In Deutschland sprechen die Menschen zig Dialekte. Ist es so weil Menscen aus anderen Ländern dazukamen? Dialekte entwickelnsich einfach mit der geografischen Verschiebung. Je grösser die Isolation, desto grösser die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Dialekt oder gar eine neue Sprache sich entwickelt. Bei den USa git es 2 gegensätzliche Faktoren. Einerseits die grosse Entfernung, aber andererseits ist der amerikanishe Dialekt spät entstanden, als die Menschen schon die Welt bereisten und Kontakt hatten. Es kamen ja ständig Menschen aus Grossbritanien hin. Andererseits muss man bedenken, dass auch Iren und Schotten und Wliser mit ihren Dialekten hinkamen. In Amerikan haben sich alle Dialekte vermischt und ein ener ist draus enstanden.

Antwort
von henzy71, 28

Akzente sind immer regional!! Wenn du in Deutschland ein Kölner, ein Münchner, ein Berliner und ein Hamburger reden hörst kannst du zweifelsfrei diese 4 Leuten den richtigen Städten zuordnen. Das gleiche gibt es in England auch. Ein Engländer aus London hat einen anderen Akzent als einer aus Manchester oder Liverpool..... Warum sollte das in Amerika anders sein?

Gruß

Henzy

Antwort
von svsc89, 32

Die USA bzw deren kultur hat ihren ursprung bei den europäern. Also deutsche spanier, franzosen, engländer etc. + die dortigen ureinwohner. Mix das alles zusammen und du hast den akzent und die kultur der US und A :P 


die ammis haben ja genau wie wir auch verschiedenen akzente in verschiedenen städten und staaten ihres landes so wie die kölner oder die hamburger. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community