Frage von jackymcflyx, 189

Ab wann darf man in Deutschland sex haben?

Antwort
von DerTroll, 111

Es gibt an sich kein Alter, ab dem man es haben darf, aber das Gesetz sagt, wie alt Personen sein müssen, mit denen man Sex hat. Und mit jemanden unter 14 ist verboten. Ab dann ist es mit Einschränkungen möglich. Und ab 18 ist alles erlaubt, wenn alle Beteiligten damit einverstanden sind.

Kommentar von LordPhantom ,

Was meinst du mit Einschränkungen?

Kommentar von DerTroll ,

Es muß ganz aus freiemWillen geschehen, also es darf nicht eine Notlage ausgenutzt werden oder gegen Bezahlung geschehen usw. Also, wenn jemand 18 ist und dringend Geld braucht und sich deshalb für die Prostitition entscheidet, ist das ganz in Ordnung. Wenn jemand unter 18 das macht, macht sie die Person strafbar, die das Angebot annimmt. Nur wenn es wirklich der echte gegenseitige Wunsch ist (auf der nötigen Reife basierend, sage ich mal), ist es mit jemanden ab 14 legal.

Antwort
von PrinceOfNoldor, 65

Wenn ihr beide unter 14 seid, dann dürft ihr das in jedem Alter, wenn einer unter und der andere über 14 ist, dann ist das streng genommen verboten, aber solange der Altersunterschied sehr gering ist wird es toleriert aber schon ab 1-2 Jahre kann es Probleme geben, wenn die Eltern das anzeigen und solange jemand unter 16 ist kann ihm Sex mit jemandem der über einen 21 ist verboten werden, ab 16 ist es dann egal, dann darf der andere
auch 80 sein

Kommentar von Libertinaer ,

Soweit, so korrekt. :-)

Aber:

solange jemand unter 16 ist kann ihm Sex mit jemandem der über einen 21 ist verboten werden

Nö, das geht nicht. Es ist das Wesen der SELBSTbestimmung, dass man SELBST bestimmt. ;-)

Es KANN bis 16 AUSNAHMEN davon geben, aber die sind SO selten, dass man sie mit der Lupe suchen muss. Und wenn: man müsste es auch begründen. Bzw. ein gerichtlich bestellter Gutachter müsste das. Einfach so "verbieten", z.B. weil der Papa gerade mies drauf ist, geht nicht. ;-)

Antwort
von Libertinaer, 11

Sex darf man in Deutschland in JEDEM Alter haben. Egal ob mit 14, vorher oder nachher.

Aber in Deutschland wird man erst mit 14 "sexualmündig", bzw. hat rechtlich die "Fähigkeit zur sexuellen Selbstbestimmung". Das ist rechtlich der Schritt vom "Kind" zur "Jugendlichen".

Und DAS bedeutet:

  • Vor 14 darf man zwar Sex haben, aber die Eltern dürfen ihn verbieten. Sie dürfen ihn aber auch fördern. Das ist ihre Entscheidung. Vorher um Erlaubnis fragen, muss man aber auch nicht.
  • Ab 14 entscheidet man dann selbst, ob und mit wem man Sex haben will - egal ob die Eltern dagegen sind oder nicht. Deswegen eben auch "SELBSTbestimmung". ;-)

Außerdem dürfen in Deutschland Sexualmündige (Ü14 / Jugendliche & Erwachsene) prinzipiell keinen Sex mit Sexualunmündigen (U14 / Kinder) haben. Da landet dann der Ältere vor Gericht, wenn das rauskommt (und muss bestraft werden, wenn man es beweisen kann).

Und dann KANN es noch sein, dass man sich strafbar macht beim Sex mit Jugendlichen. Denn die Jugendlichen sollen nur freiwillig Sex haben, weil sie ihn gerne haben wollen. Wenn das gegeben ist, dann wäre sogar 14 & 44 kein Problem. Aber zum Sex nötigen, eine Zwangslage ausnutzen oder gar für den Sex bezahlen, ist verboten.

Das sind aber seltene Ausnahmen, die eben die Normalität üblicherweise nicht betreffen. Insofern spare ich mir jetzt auch die Details (kann ich aber auf Wunsch gerne nachliefern).

Was auch noch zu beachten ist: B

is man 16 geworden ist, dürfen nur die Eltern die Sexualität fördern, aber niemand sonst.

D.h., wenn eine U16 z.B. bei ihrem Freund übernachten möchte, und das auch noch im gleichen Zimmer oder gar Bett, dann ist es natürlich nicht ganz unwahrscheinlich, dass sie dann auch Sex haben. Zumindest hätten sie dann Gelegenheit dazu.

Und das "Verschaffen von Gelegenheit" dürfen eben nur die eigenen Eltern (s. § 180 StGB). D.h., dass die Eltern des Freundes dann das Einverständnis ihrer Eltern bräuchten, dass sie zusammen übernachten dürfen.

Und wenn ihr Freund U16 ist und bei ihr pennen möchte, dann bräuchten ihre Eltern das Einverständnis seiner Eltern.

Wenn also z.B. ihre Eltern gegen die Beziehung wären, dürften sie zwar den Sex nicht verbieten, aber sie könnten verbieten, dass sie bei ihm übernachtet. Und wenn sich eine nette Tante bereit erklären würde, den beiden mal für ein paar Stunden ihre Wohnung zu überlassen, dann würde sie sich strafbar machen, wenn sie die Erlaubnis der U16-Eltern nicht hätte.

Nur wenn ihr Freund z.B. eine eigene Wohnung hätte, dann bräuchte ER keine Erlaubnis ihrer Eltern. Denn die direkt Beteiligten dürfen ihre Sexualität so fördern, wie sie es gerne möchten. ;-) Sofern sie halt prinzipiell legal ist, versteht sich. ;-)

Quellen: "Handbuch Sexualstafrecht", Laubenthal, was das rechtliche Seite betrifft, sowie Erziehungsratgeber des Bundesgesundheitsministeriums (gibt es kostenlos auf der Website der BZgA) für die sexualpädagogischen Aspekte.

Antwort
von MaraMiez, 53

http://www.planet-liebe.de/beziehung-und-partnerschaft/sex-und-das-gesetz/

Ergänzend von mir: U14 und U14 ist an sich genauso verboten wie U14 und Ü14, aber da man unter 14 noch nicht strafmündig ist, wird es nicht verfolgt. Außer es wird vergewaltigt oder dergleichen...dann gibt es zwar kein Strafe vom Gericht, aber Konsequenzen, angeordnet durch Jugendamt und je nach Schwere auch gericht, gibts trotzdem.

Kommentar von Libertinaer ,
  1. Wenn U14-Sex "genauso verboten" wäre wie "U14 und Ü14", dann hätte das ggf. auch entsprechende Konsequenzen. Nicht so starke wie "Vergewaltigung", aber dennoch.
  2. Die Konsequenzen werden nicht vom Jugendamt angeordnet, sondern vom Familiengericht.

Der Text des "Ü14/U14" § 176 StGB kann nicht nur nicht auf U14 angewandt werden, dass U14-Sex illegal wäre widerspräche auch dem Schutzzweck des Gesetzes!

https://www.gutefrage.net/frage/sex-von-kindern-u14---gesetzesgrundlage#comment-... -> "Täter des § 176 StGB können Jugendliche und Erwachsene sein, unabhängig von ihrem Geschlecht." (Laubenthal) Denn "den Minderjährigen unter 14 Jahren wird somit eine Schutzzone garantiert. In dieser sollen sie ihre sexuelle Selbstbestimmungsfähigkeit frei von sexuellen Erlebnissen entwickeln können, die nicht in der kindlichen Entwicklung selbst, sondern in den sexuellen Absichten auf der Täterseite begründet sind."

(Hervorhebungen von mir - lies: Schutzzone für sexuellen Erlebnisse, die in der kindlichen Entwicklung selbst begründet sind).

Antwort
von HelenKaninchen, 92

Ab 14!Aber überlege es dir wirklich gut!

Antwort
von Matschpfirsich, 145

Ab 14, wenn beide von euch mindestens 14 sind und nicht einer über 18.

Kommentar von LordPhantom ,

Falsch. Ein 14-järiger darf mit(fast) jedem schlafen, der auch mindestens 14 ist, also auch einem 80-jährigen

Kommentar von MaraMiez ,

Hast du das, was du verlinkt hast, selbst gelesen?


"Sex mit Jugendlichen unter 18 Jahren ist für Jugendliche und Erwachsene verboten, wenn dabei eine Zwangslage ausgenutzt wird. Für Volljährige ist Sex mit Jugendlichen unter 18 Jahren nicht erlaubt, wenn Entgelt geleistet wird. [...] Ebenfalls strafbar ist Sex mit Jugendlichen unter 16 Jahren, wenn Personen über 21 Jahre dabei die fehlende Fähigkeit des Opfers zur sexuellen Selbstbestimmung ausnutzen."

Trifft das alles nicht zu, darf ein Vollähriger auch mit einem Minderjährigen Sex haben.

Kommentar von Libertinaer ,

Von MaraMiez zutreffendem Kommentar mal abgesehen: Eine Quelle, die hier das "Jugendschutzgesetz" anführt, wo im ganzen JuSchG kein einziges Wort zum Thema steht, ist vielleicht nicht gerade die erste Wahl, oder? ;-)

Antwort
von LordPhantom, 27

Ab 14 Jahren

Kommentar von Libertinaer ,

Komisch, die Erziehungsratgeber des Bundesgesundheitsministeriums sagen etwas anders. ;-)

Und nicht nur die übrigens.

PS: Und die Realität widerspricht dem sowieso. 8-) Stichwort: Rund 80% haben vor 14 sexuelle Kontakte, rund 10% sogar Geschlechtsverkehr. Was auch beides legal ist. Illegal ist nur Ü14 mit U14. Jedenfalls in Deutschland. Bei unseren deutschsprachigen Nachbarn nicht.

Kommentar von LordPhantom ,

Strafgesetzbuch (StGB) § 176 Sexueller Mißbrauch von Kindern (1) Wer sexuelle Handlungen an einer Person unter vierzehn Jahren (Kind) vornimmt oder an sich von dem Kind vornehmen läßt, wird mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren bestraft. (2) Ebenso wird bestraft, wer ein Kind dazu bestimmt, daß es sexuelle Handlungen an einem Dritten vornimmt oder von einem Dritten an sich vornehmen läßt. (3) In besonders schweren Fällen ist auf Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr zu erkennen. (4) Mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren wird bestraft, wer1. sexuelle Handlungen vor einem Kind vornimmt, ein Kind dazu bestimmt, dass es sexuelle Handlungen vornimmt, soweit die Tat nicht nach Absatz 1 oder Absatz 2 mit Strafe bedroht ist, auf ein Kind mittels Schriften (§ 11 Absatz 3) oder mittels Informations- oder Kommunikationstechnologie einwirkt, uma) das Kind zu sexuellen Handlungen zu bringen, die es an oder vor dem Täter oder einer dritten Person vornehmen oder von dem Täter oder einer dritten Person an sich vornehmen lassen soll, oder um eine Tat nach § 184b Absatz 1 Nummer 3 oder nach § 184b Absatz 3 zu begehen, oder auf ein Kind durch Vorzeigen pornographischer Abbildungen oder Darstellungen, durch Abspielen von Tonträgern pornographischen Inhalts, durch Zugänglichmachen pornographischer Inhalte mittels Informations- und Kommunikationstechnologie oder durch entsprechende Reden einwirkt. (5) Mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren wird bestraft, wer ein Kind für eine Tat nach den Absätzen 1 bis 4 anbietet oder nachzuweisen verspricht oder wer sich mit einem anderen zu einer solchen Tat verabredet. (6) Der Versuch ist strafbar; dies gilt nicht für Taten nach Absatz 4 Nr. 3 und 4 und Absatz 5.

Kommentar von Libertinaer ,

Zitieren ist einfach, verstehen aber nicht! ;-)

Zitieren kannst Du wohl, aber Du weißt nicht, was das bedeutet, was Du da zitierst. DAS ist das Problem!

Tipp: Rechtslaien sollten wenigstens zu kommentierten Gesetzesausgaben greifen (gibt es als Taschenbücher), um die juristischen Fachtexte wenigstens ansatzweise auch begreifen zu können.

Wie Du zu mehr Wissen diesbezüglich gelangen kannst, schreibe ich dir aber ja auch hier: https://www.gutefrage.net/frage/ab-wann-darf-man-in-deutschland-sex-haben#commen...

Merke: "Dem Gesetzgeber ist es nicht ein Anliegen, Sex unter einem bestimmten Alter zu verbieten, sondern sicherzustellen, dass besonders junge Leute davor geschützt sind, von älteren Personen sexuell ausgenutzt zu werden." (Weidinger et al.)

Antwort
von MeisterWayne, 42

Wenn beide mindestens 14 sind. Aber bei minderjährigen soll der/die Partner/in unter 18 sein!

Kommentar von PrinceOfNoldor ,

16 und 19 wie bei mir und meiner Freundin ist Problemlos möglich und wenn nicht, was das System sagt, dass würde mich Anarchisten nicht interssieren

Kommentar von LordPhantom ,

Ab 14 darf man an sich mit jedem anderen- über 14 jährigen schlafen.

Kommentar von Libertinaer ,

Falsch.

Richtig: U14 dürfen mit allen Sex haben, mit denen sie Sex haben möchten (sofern die Eltern es ihnen nicht verbieten). Aber Ü14 ist es verboten, mit U14 Sex zu haben (und U14-Eltern dürfen das auch nicht erlauben).

Wirkliche Freiwilligkeit vorausgesetzt:

  • 13 & 12 ist legal
  • 14 & 13 ist illegal (sofern die beiden nicht schon Sex hatten, als nochbeide U14 waren), wird aber ggf. nicht verfolgt.
  • 15 & 14 ist legal
  • 17 & 13 ist illegal (max. "einfacher Missbrauch")
  • 21 & 13 ist illegal ("einfacher" oder "schwerer Missbrauch")
  • 44 & 14 ist legal


Antwort
von BreakingBadx, 74

Mit 14

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten