Frage von MAFLXMA, 64

Ab wann darf ein Arzt Verschreibungen vornehmen - Erst nach der Approbation oder auch schon davor - Wenn davor - ab wann genau?

Expertenantwort
von dadamat, Community-Experte für Medizin, 11

Ohne Aprobation ist man noch kein Arzt. Und nur Ärzte dürfen Medikamente verschreiben. Aber erstmal nur "Privatrezepte", denn um "normale" (Kassenrezepte) auszustellen, muss er eine Kassenzulassung erhalten haben.

Antwort
von garfield262, 46

Moin,

du hast deine Frage sozusagen schon selbst beantwortet: "Ab wann darf ein Arzt Verschreibungen vornehmen (...)?"

Jemand mit einem abgeschlossenen Medizinstudium ist erst dann ein Arzt, wenn er die Approbation als Arzt innehat. Solange das nicht der Fall ist, ist er auch kein Arzt, trotz abgeschlossenem Studium... ;) 

Ist sonst noch etwas unklar oder habe ich deine Frage soweit beantwortet?

Lieben Gruß ;)

Kommentar von MAFLXMA ,

Danke für die Antwort. D.h. dass ein abgeschlossenes Medizinstudium oder vllt. sogar davor im praktischen Jahr - keine Möglichkeit besteht, eigenmächtig Verschreibungen vorzunehmen?

Kommentar von garfield262 ,

Nein, diese Möglichkeit besteht nicht. Wie du schon sagtest, nur Ärzte (und damit meine ich jetzt auch Zahn- und Tierärzte) sind dazu befugt. ;)

Antwort
von Schnoofy, 33

Die Verordnung von rezeptpflichtigen Arzneimitteln und die meisten invasiven Maßnahmen sind in Deutschland ausnahmslos dem approbierten Arzt vorbehalten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community