Frage von havansslicht, 48

ab wann brauche ich einen k prozessor?

überlege gerade mir den i5 4590 oder 4690k zu holen und es steht bei mindfactory dabei . dass der k cpu einen freien multiplikator hat und außerdem steht dort hier mein bsp

http://www.mindfactory.de/product_info.php/Intel-Core-i5-4590-4x-3-30GHz-So-1150...

3.3 ghz -3.7 ghz max turbo takt heißt das nun, dass der freie multilikator erst nach dem max turbotakt nützlich ist ?

Expertenantwort
von Darkmalvet, Community-Experte für Computer, PC, cpu, 29

Hallo havansslicht

Eine k CPU bedeutet, dass du diese per Multiplikator übertakten kannst.

Of wird gesagt, dass man diese erst braucht, wenn man auch Übertakten will, aber da die k CPUs auch oftmals einen höheren Standardtakt als die non k CPUs haben, lohnen sie sich auch so.

Für 200 Mhz plus Übertaktfähigkeit lohnt es sich aber nicht einen i5 4590 auszutauschen, wenn du deine CPU aufrüsten willst, dann solltest du gleich den i7 4790k nehmen.

Damit du überhaupt erst übertakten kannst, ist dein Mainboard ebenfalls wichtig, du solltest bestenfalls den Z97 oder Z87 Chipsatz haben, aber auch einige H97/H87 und auch einige wenige B85 Mainboard unterstützen das übertakten per Multiplikator.

Beim Erhöhen des Multiplikator erhöhst du den Turbotakt, am non Turbotakt kannst du nichts erhöhen, diesen kannst du ledigtlich senken

LG

Darkmalvet

Kommentar von havansslicht ,

oh gott jemand der sogar erklärt und das ohne das man fragen muss mir kommen die tränen Danke für die hilfe 

Kommentar von Darkmalvet ,

Bittesehr :-)

Antwort
von ollesgemuese, 25

NATÜRLICH xD den Turbomodus hat doch jeder von den cpu´s :P sogar mein Pentium (1155)

aber ein passendes Mainboard (chipsatz zum übertakten) und einen guten Kühler (ab25 euro) macht dann auch sinn

aber musst du unbedingt übertakten? mit dem neueren sockel kostet dich ein nonK ähnlich viel, kannst später aber den prozi verkaufen und einen K holen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community