Ab wann benötigt ein Unternehmen die Unterstützung einer IT-Firma?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo ThalesKnowsShit,

ich sage es mal so...: der eine oder andere kann ein entsprechendes Konzept aus dem Ärmel schütteln, wo eine Firewall enthalten ist, eine BackUp-Lösung mit externer Sicherung der Speichermedien, Fernzugänge und Sicherheitssoftware für Home-Office-Plätze, Verkabelung und Leistungsanforderungen der jeweiligen Arbeitsplatzrechner inklusive benötiger Software und Lizenzen und hat dabei auch im Auge, um wie viel Geld es geht (Und mit "Geld" ist nicht der Anschaffungspreis der Hardware gemeint sondern die kreative Arbeit der jeweiligen Beschäftigten, denn die sind letztendlich das Wahre Vermögen einer Firma).

Wenn man auf Nummer sicher gehen will, lagert man entsprechende Ausarbeitungen an ein Systemhaus aus, hat mit dem dann vielleicht auch einen Service-Vertrag, das ganze ist dann im besten Fall auch von jeweiligen Herstellern zertifiziert, so dass im Worst Case Szenario keiner an Dich oder die Firma heran treten kann und von grober Fahrlässigkeit sprechen kann.

In und um Hamburg gibt es durchaus das eine und andere Systemhaus, was Dir aus einer ganzen Palette an Angeboten sicherlich ein passendes für Dich oder euch zurecht schnitzen kann :-)

Gruß,

Lars

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DasMariechen70
26.08.2016, 15:17

Ich sehe das ganz ähnlich wie Lars. Wenn es nicht viel zu teuer für euch ist, ist es sehr sinnvoll, die ganzen IT Sachen auszulagern.

Das macht schon einen enormen Unterschied, ob sich da Profis oder Laien drum kümmern. Viele Prozesse können ja mit einem guten IT System optimiert und automatisiert werden. Wenn man damit einmal angefangen hat, sind die Kosten für den Dienstleister auch schnell wieder drin, würde ich sagen.

In hamburg kenne ich nur die Firma Senitel. http://sentinel-it.de/it-beratung/
Die sollen sehr kompetent sein. In jedem Fall würde ich mich mal Beraten lassen, um einen Überblick über die Möglichkeiten zu bekommen.

0

Wenn ihr euch nicht mehr fähig fühlt, das selbst einzurichten, oder wenn du beim selbst einrichten Sicherheitsbedenken hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mir auf jeden Fall mal eine professionelle Beratung leisten, die auf eure Bürosituation ausgerichtet ist -> danach könnt ihr entscheiden, wie weiter, was ihr selber machen könnt und was ihr allenfalls outsourcen könnt, auf welche Risiken ihr nicht eingehen könnt oder auch was ihr als Risiko auf euch nehmen könnt (daher weniger Kosten) usw....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung