Ab wann bekommt man angebote als markenbotschafter?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Dazu musst du sehr bekannt sein (mindestens bei der entsprechenden Zielgruppe), solltest gleichzeitig aber auch angesehen sein und frei von Skandalen sein. Außerdem sozial engagiert und eine Vorbildfunktion haben.

Wieviel du dafür bekommst? Das kommt darauf an, wie gut du verhandeln kannst.

Das ist sehr, sehr viel, was die dafür bekommen. Sonst würden sie's ja nicht machen.

Wie man "Markenbotschafter" wird? Indem man berühmt ist und einen Werbevertrag mit der jeweiligen Firma unterschreibt.

"Markenbotschafter" ist eine klangvolle, aber wenig aussagekräftige Bezeichnung. Die genannten Personen sind letztlich schlicht Werbeträger.

Angebote "bekommt" man auch nicht unbedingt ohne weiteres - insbesondere dann, wenn man noch keinen nennenswerten Bekanntheitsgrad hat, muss man sich auch mal aktiv darum bemühen. Das fängt damit an, dass die D-Jugend des Fußballvereins bei der örtlichen Sparkasse (oder beim Dachdeckerbetrieb, oder oder...) nachfragt, ob man nicht vielleicht einen Satz Trikots gesponsert bekommt (auf dem dann natürlich der Sponsor präsent ist).

Je größer der Bekanntheitsgrad, umso höhere Einnahmen lassen sich erzielen.

Letztendlich ist man dann nicht wirklich Markenbotschafter sondern gekauftes Testimonial. Ein typisches Marketinginstrument. Meist kaufen diese Menschen nicht mal das Produkt selbst.

Wie man das wird? In der Regel muss man bekannt bei der entsprechenden Zielgruppe sein und gut zu dem Produkt passen. "Authentisch sein"
 ist auch immer ein Punkt, der wirkt. Letztendlich wächst man dazu heran und irgendwann kommt vielleich mal eine Marketingagentur auf einen zu.

Kommentar von Raabtt
09.03.2016, 16:23

Okee  verdienen die viel ?

0

Was möchtest Du wissen?