Frage von Tywius, 70

Ab wann bekomme ich BAföG?

nabend Gutefrage.net-Community,

ich bin ab dem 09.08.2016 Schüler eines Beruflichen Gymnasiums innerhalb eines Beruflichen Schulzentrums.

Aufgrund der unzumutbaren Wegzeit von 223 Minuten ( Wegzeit= Zeit von Hin- und Rückweg) und der finanziellen Lage meiner Familie habe ich mich entschlossen, Schüler-BAföG zu beantragen und eine Wohnung in der Stadt dort zu mieten.

Im Internet habe ich gelesen, dass für eine rechtzeitige Auszahlung des Geldes bei erfolgreichem Antrag, eben dieser bereits 1 Monat vor Ausbildungsbeginn gestellt werden soll.

Das Problem ist aber, dass ich wohl eine Schulbescheinigung von meiner zukünftigen Schule für eines der Formblätter benötige. Erst einmal: Ist das so?

Wenn ja, dann weiter. Bei einer Info-Veranstaltung der Schule habe ich einen Zettel bekommen, worauf steht "Schulbescheinigungen und Bestätigungen für BAföG-Anträge werden am 1. Schul- tag ausgegeben, nicht eher!!"

So und der erste Schultag ist wie oben erwähnt der 09.08., ab 01.08. beginnt aber schon der Mietvertrag und wenn ich mich nicht irre, beginnt die "BAföG-Zeit" ja ab dem Ersten des Monats, das heißt ab 1. September dann.

Ich brauche aber schon im ersten Monat das Geld, um meine Kosten zu decken.

Und jetzt hier noch eine Frage; ist es vielleicht doch nicht so, und ich kann jetzt die Anträge ausfüllen und abschicken und bekomme dann ab August bereits Geld, also ohne Schulbescheinigung und

wenn nein bekomme ich im September dann doppelt so viel Geld überwiesen ( für August und September)?

Ich habe diese Fragen nicht ohne Grund auf dieser Seite gestellt. Aus meiner Sicht sind 80 % aller Seiten, die ich dafür besucht habe für einen Schüler sehr schwer zu verstehen und oft unübersichtlich.

Also schon mal chapó an denjenigen, der bis hier gelesen hat und halbwegs meine Situation verstanden hat.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen!

Danke schon mal im Voraus

Tywius

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von KleeneFreche, 29

1. Ja du brauchst eine Schulbescheinigung und diese geben die Schulen immer am ersten Schultag aus, die kannst du aber nachreichen. Die Ämter wissen das auch, das man die nicht eher bekommt.

2. Wenn du jetzt den Antrag stellst und deinen Bescheid z.B. erst im September bekommst, dann kriegst du nachträglich noch das Geld für August. Denn dein Antragseingang war ja im Juli.

3. Wie lange so ein Antrag braucht, kann man so pauschal nicht beantworten. Das liegt zum einen daran, wie viele Arbeitsaufkommen das Amt an sich hat und wie schnell du deine ganzen Unterlangen einreichst. Mein Erstantrag hat glaube ich ein Monat gedauert, aber das muss nicht für jeden gelten.

Also stell bitte jetzt schon deinen Antrag. Als Antragseingang zählt übrigens schon der Eingang von Formblatt 1. Nicht erst wenn alles vollständig ist. 

Expertenantwort
von Fortuna1234, Community-Experte für Bafög, 35

Bafög kann ab dem 1.08 gezahlt werden. Da die Bearbeitung immer länger dauert und erstmal alles vollständig sein muss (inkl. Schulbescheinung). Das heißt bis das erste Geld fließt kann es eben auch mal Oktober/November werden - dann aber alles ab Antragsstellung, frühstens ab Schulbeginn.

Warum muss es gleich eine Wohnung sein? Hast du dir nichts angespart? Man muss immer erstmal mit dem Ersparten klarkommen bis das erste Bafög-Geld kommt.

Kommentar von vanillakusss ,

So ist es. Und natürlich wird dann das Geld nachgezahlt, ab 01.08.

Kommentar von bastidunkel ,

dann aber alles ab Antragsstellung

@vanillakuss: Offensichtlich hast du das Lesen verlernt. 

Die Auszahlung des Bafögs richtet sich AUSSCHLIEßLICH nach dem Datum der Antragsstellung - und nach NICHTS anderem. 

Kommentar von vanillakusss ,

Sag mal, ist das Absicht, dass du so einen Mist schreibst?

Ich habe nichts anderes geschrieben, lies nochmal meine Antwort durch.

Es geht darum, dass solche Anträge oft drei Monate brauchen bis sie bearbeitet werden. Also bekommt der Antragssteller erst einmal drei Monate kein Geld, das wird dann aber nachgezahlt wenn der Antrag bewilligt wird.

Und jetzt hör auf mir auf die Nerven zu gehen, keiner erwartet, dass du etwas dazu schreibst. Tust du es doch, antworte darauf und fertig.

Antwort
von bastidunkel, 32

Du bekommst die Schulbescheinigung erst dann, wenn du auch am 1. Schultag tatsächlich in der Schule erscheinst. Es ist doch wohl logisch und nachvollziehbar, dass jemand, der nicht mal einen einzigen Fuß in die Schule gesetzt hat, keine Schulbescheinigung bekommt. Da könnte sich ja jeder Bafög erschleichen mit irgendwelchen Bescheinigungen und dann doch nicht zur Schule gehen. 

Bafög wird NIEMALS !!! rückwirkend bezahlt! Ob du Bafög überhaupt bekommst, wirst du erst nach Prüfung deines Antrags erfahren. Dafür brauchst du selbstverständlich die Schulbescheinigung. Außerdem müssen deine Eltern ihr Einkommen offen legen. Du solltest dir keine Wohnung mieten, wenn du dir das ohne Bafög nicht leisten kannst. Du solltest sowieso erst deinen Umzug planen, wenn dein Bafög Antrag genehmigt wurde. Solange wirst du die Zähne zusammen beißen und den Weg fahren. 

Du hast dir so eine Schule ausgesucht, ohne deine finanzielle Situation klar zu haben. Das ist dumm und leichtsinnig. Dann sollte man wenigstens so vorausschauend geplant haben, dass man die ersten Wochen von Erspartem und einem JOB leben kann. 

Kommentar von vanillakusss ,

Doch, wird Bafög bewilligt, bekommt man das Geld nachgezahlt. Ab Anfang der Schulausbildung.

Kommentar von bastidunkel ,

Das ist so falsch, dass einem übel werden kann. 

Du bekommst Bafög immer erst ab dem Monat, in dem du den Antrag abgibst.

Du kannst dem Fragenden hier doch nicht solche Lügenmärchen auftischen.

Leistungen nach dem BAföG werden frühestens vom Beginn des Antragsmonats an erbracht (§ 15 Abs. 1 BAföG).



Kommentar von vanillakusss ,

Was laberst du da, Mann! Ich habe geschrieben, das so ein Antrag oft Monate braucht bis er bearbeitet wird und Gelder ausgezahlt werden. Und natürlich wird das Geld nachgezahlt, ab Beginn der Ausbildung/Schule.

Und jetzt nerv mich nicht, ich habe einige solcher Anträge ausgefüllt und abgegeben. Und ich habe mitbekommen wie das gehandhabt wird.

Kommentar von Tywius ,

Vielen Dank für deine tollen Tipps, die absolut nichts mit meinen Fragen zu tun haben. Was Bereiche außerhalb der Fragestellungen angeht; lass das meine Sorgen sein und misch dich darin nicht ein oder habe ich danach gefragt?

Antwort
von vanillakusss, 30

Also, du bekommst das Geld nachgezahlt, wenn dein Antrag bewilligt wird. Vorher geht es nicht, du wirst noch Unterlagen einreichen müssen, wie die Schulbescheinigung, z.B.

Ich würde keine Wohnung mieten ohne zu wissen ob und wie viel Gelder gezahlt werden.

Tust du das doch, musst du das Geld woanders auftreiben, leihen, evtl. kannst du beim Jobcenter einen Antrag stellen. Man wird es dir nur leihen, du kannst es zurück zahlen wenn du dein Bafög bekommst.

Kommentar von bastidunkel ,

Es ist in der Geschichte des Bafög noch niemals vorgekommen, dass Bafög rückwirkend bezahlt wird. Das ist schlichtweg FALSCH !

Kommentar von vanillakusss ,

Das stimmt nicht. Man beantragt Bafög und man muss die nötigen Unterlagen einreichen.

Man bekommt aber einige erst wenn man die Ausbildung/Schule beginnt, nicht davor. Also kann der Antrag erst dann bearbeitet werden wenn alle Unterlagen da sind und das kann dauern.

Wird Bafög bewilligt, bekommt man das Geld, das aufgelaufen ist (natürlich erst ab Beginn der Ausbildung), nachgezahlt. So sieht es aus, ich muss es wissen weil ich einige dieser Anträge fertig gemacht habe.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten