Frage von Schischa3, 22

Ab wann beginnt Rassismus und was ist für euch alles akzeptabel?

Gibt es eine klare Grenze für Rassismus? Können wir rassistisch sein, ohne es selbst zu merken? Wenn man nichts tut und man rassistische Gedanken hat, ist man ein Rassist?

Antwort
von SunKing33, 10

Hallo,

Die Würde des Menschen ist unantastbar. Alle Menschen sich gleich(wertig).

Alle Aussagen, die Merkmale einer Person (z.B. ethnische Herkunft, Glaubensüberzeugung, sexuelle Orientierung) ansprechen und die Würde oder den Wert dieser Person infrage stellen, sind grundsätzlich nicht akzeptabel, da sie diskriminiernd, rassistisch und menschenverachtend sind.

Besonders schlimm sind diejenigen, die diese Aussagen noch nicht einmal als ihre eigene Meinung benennen, sondern als allgemeingültige Tatsachen darstellen.

Alles Gute!

Kommentar von Schischa3 ,

Okay, also so rassistisch bin ich nicht. Aber z.B. stören mir die Leute, die alles lahm legen. Ich möchte gut verdienende, zielstrebige und kinderlose Menschen haben und Ausländer, die nicht so sind und einwandern wollen, stören mich. In meiner Klasse sind mehr als die Hälfte Ausländer und ich habe mich schon aufgeregt, dass genau die Ausländer im Unterricht reden, schlecht sind und sich nicht bemühen. Aber eigentlich stören mich die Innländer irgendwie
ohne Grund noch mehr (in meiner Region sind die Menschen ein wenig verschlossen). Ich bin auch noch eine Einzelgängerin und habe es schwierig, mit anderen Menschen leben zu müssen. Ich schaue mir viele Statistiken von Ländern an und ich habe nur wenige Lieblingsländer. Ich unterteile alles (Kontinent, Land, Region) und habe sehr viele Vorurteile. Wenn ich von Menschen rede, sage ich meistens z.B. der Chinese, der Albaner, der Afrikaner, die Italienerin, ... Vermutlich bin ich nur ein wenig fremdenfeindlich.

Antwort
von MrBurner107, 8

http://egora.uni-muenster.de/FmG/fremdenfeindlichkeit/m0602.shtml

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten