Frage von sskskv, 56

Ab wann/ aus welchen Gründen bekommt man Xanax/Temestas verschrieben?

Bin in psychologischer und ärztlicher Therapie

Antwort
von gschyd, 30

Beides sind Beruhigungmittel (bei Angststörungen, Panikattaken) und enthalten einen Wirkstoff aus der Gruppe Benzodiazepine

  • Benzodiazepine binden an die GABA-Rezeptoren und unterdrückt die Ausschüttung von Neurotransmittern, die sonst auf emotionale und psychische Reize antworten. Angst kann so gar nicht erst aufkommen.
  • Temesta mit Wirkstoff Lorazepam (mit angstlösender, beruhigender und schlaffördernder Wirkung)
  • Xanax mit Wirkstoff Alprazolam (mit angstlösenden und beruhigenden Eigenschaften)

(Im Gegensatz zu Antidepressiva wirken Benzodiazepine unmittelbar resp. schon kurz nach der Einnahme)

Kommentar von sskskv ,

Ich weiss, aber wenn ich meinem Arzt das sage, möchte er mir anderes verschreiben. Was soll ich ihm sagen, damit ich diese bekomme?

Kommentar von gschyd ,

Ich weiss jetzt nicht, weshalb Du genau diese willst ... und ich nehme an der Arzt erachtete ein anderes für Dich (in der jetzigen Situation) als besser geeignet und allenfalls mit einem geringeren resp. ohne Abhängigkeitspotential.

Denn diese ist bei den Benzodiazepinen bei einer längeren regelmässigen sehr gross!

Lass Dir vom Arzt einfach erklären weshalb genau er Dir das (andere) Medikament verschreiben will und wie es wirkt.

Das durch das Internet zugänglich Wissen ist nicht immer zugunsten des Patienten... M.E. ist es gut um sich zusätzlich zu informieren - am wichtigsten ist für mich aber eine gute, offene,auf Vertrauen basierende Patienten-Arzt-Beziehung - in der beide vom anderen ernst genommen werden - und der Patient seine Fragen beantwortet erhält - egal ob eine physisch und / oder psychische Krankheit!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten