Frage von Nicbur, 49

Ab wann also ab welchen Symptomen darf zur Zwangsinjektion gegriffen werden?

Antwort
von GoodFella2306, 23

Mit diesen mageren Informationen kann man überhaupt keine sinnvolle Antwort geben, weil man überhaupt nicht weiß worum es sich handelt.

Kommentar von Nicbur ,

Um psychiatrische Medikamente bzw.sedierungen.

Kommentar von Nicbur ,

Also wenn xxx im KH liegt fixiert und seine Medikamente nicht nimmt.und wenn er Wahnhaft Verhaltensweisen zeigt.

Antwort
von exxonvaldez, 16

Das ist nicht von speziellen Symptomen abhängig.

Auch eine Grippeschutzimpfung kann u. U. mit Zwang durchgeführt werden.

Kommentar von Nicbur ,

Nein eine Impfung ist freiwillig!

Kommentar von exxonvaldez ,

Nicht für Kinder, deren Eltern das so bestimmen.

Antwort
von Kandahar, 26

Geht das auch etwas präziser?

Habe mal deine bisherigen Fragen angeschaut. Es geht offensichtlich um eine Esstörung.

Wenn dein Leben in Gefahr ist, dann kannst du auch gegen deinen Willen zwangsernährt werden.


Kommentar von Nicbur ,

Hmm aber das Ding ist das ich das nie erfahre ab wann ist es eine Gefahr?

Es gibt Ärzte die meinen schon mit 53 kg zu ernähren????also s schon skuril!

Antwort
von Registerme, 30

ohne richterlichen beschluss vermutlich auch in diesem falle gar nicht.

Antwort
von ApfelTea, 37

Gar nicht. Höchstens fixierung.

Kommentar von Registerme ,

ohne richterlichen beschluss auch das nicht.

Kommentar von reginarumbach ,

tja, da sieht die realität aber gänzlich anders aus. fixierungen werden angewandt , wenn der zuständige stationsarzt die lage als so prekär einschätzt, dass der patient sich selbst und anderen gewalt antut, antun könnte, oder aber das stationsgelände verlassen würde oder aber nach verlassen (verlassen im sinne von abhauen) und wieder kommen, wird das durchaus auch gemacht.

da wird kein richter vorher um einen beschluss gefragt.

Kommentar von reginarumbach ,

wenn der fixierte patient sich in angemessener zeit nicht deutlich beruhigen kann, wird auch eine zwangsinjektion durchgeführt. und auch da wird vorher kein richter kontaktiert. das wird situationsbezogen entschieden. schreit einer die ganze nacht obwohl (oder eher gerade weil) er in der fixierung liegt, dann ist das dem rest der station nicht zuzumuten, aber vor allen dingen wird der bericht so geschrieben werden, dass es natürlich dem patienten selbst besser gehe, wenn er eine injektion mit tranquilizern erhalte. is auch klar. die lassen sich da nicht reinreden. protokoll wie es sein soll und praxis sind zwei paar schuhe. klipp und klar.

Kommentar von ApfelTea ,

Klar geht es für eine gewisse Zeit ohne beschluss. das wird dann eben nachgereicht. oder meinst du wir warten auf station in einer akuten lage, bis da mal der wisch da ist?? ganz sicher nicht ^^

Kommentar von ApfelTea ,
Antwort
von Mignon4, 24

Erkläre deine Frage präzise mit Hintergrundinformationen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten