Frage von perfectingday, 149

Ab sofort Angst rauszugehen wegen öfteren Anschlägen in Deutschland, doch was soll ich bloß machen?

Hallo, wie es in der Frage anzunehmen ist, gehts hier immer mehr um meine Angst vor diesen Anschlägen. Da das Alter irrevelant ist bei solchen Themen, schreibe ich dennoch hin dass ich 18 bin. Denn es kommen einfach in letzter Zeit öfter Meldungen als zuvor, wo mir immer mehr Angst bereiten. Kaum fange ich an Nachrichten zu lesen, kommt erstmal Nizza, dann Würzburg, danach München, obwohl das nur ein Amoklauf war aber trotzdem.

So, ich hatte so sehr gehofft, dass diese Nachrichten erstmal endlich aufhören und sich wieder alles normalisiert, doch nein stattdessen kam wieder eine Eilmeldung wo drin stand, dass sich jemand in Ansbach in die Luft gesprengt hatte und es Verletzte gab, davor kam schließlich auch die Nachricht mit Reutlingen. Nun, wieder Frankreich las ich heute und dann etwas später so gegen Mittag das ein Arzt im Krankenhaus in Berlin getötet worden sei. Und das alles macht mich zurzeit immer mehr ängstlich.

Da meine Stadt größer ist als Ansbach, ist meine Angst deswegen so hoch, dass ich mich fast nicht mehr traue rauszugehen, weil wenn ich draußen bin, habe ich so ein komisches Gefühl dass hinter jedem Busch, jeder Haltestelle oder hinter jeder Hausecke einer sein könnte. z.B hatte ich heute ein bisschen gezittert, als ich Straßenbahn fuhr um Anti-Schuppen-Shampoo zu kaufen, weil ich gedacht habe der Fahrer könnte einer sein und mir die ganze so gedacht, bitte bitte, komm nicht rein :/.

Weil ich manche Menschen die das getan haben auf Fotos von Nachrichtenseiten gesehen habe, sowie bei München, verspüre ich auch so eine große Angst wenn einer so ähnlich aussieht.

Natürlich bitte nicht denken es sei Rassismus gegenüber anderen Menschen oder ähnliches, nein ich habe einfach nur noch Angst. Das ganze verunsichert mich so stark, dass ich auch das Gefühl ich könnte hier in Deutschland nicht mehr so sicher leben. Wenn ich das ja schon überall höre und das nicht aufhört, dann weiß ich auch nicht, in meiner Stadt gabs zwar noch keine aber die große Sorge besteht. Heißt das irgendwie bald ich könnte in naher Zukunft nicht mehr auf Konzerten und Festivals gehen, da die Wahrscheinlichkeit größtenteils besteht dass dort sowas passiert?

Ich finde es trotzdem traurig das ich wenn ich nicht dorthin gehen könnte, wenn sowas passiert. Klar werden jetzt viele sagen es ist viel wahrscheinlicher das dir was anderes zustößt, doch meine Sorge deswegen ist einfach extrem hoch, Sollte ich ab sofort jetzt jede Nachricht, die man liest, hört, meiden? Auch wenn ich das tun würde, die Angst wäre immer noch da, ich finde das ganze einfach nur noch schreklich und beunruhigend. :(

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von soissesPDF, 56

Angst ist ein schlechter Ratgeber.
Wenn das eintritt haben die Terroristen ihr erstes Ziel erreicht.

Die Realität kann nicht geleugnet werden.
Dazu gehört auch, dass die Wahrheinlichkeit einen Terroristen auch nur zu treffen sehr gering ist.
Flugzeuge fallen vom Himmel, ICE's (Eschede) knallen gegen Brückenpfeiler, Hochhäuser (WTC) stürzen ein, Kriege mit Deutscher Beteiligung (Afghansitan) das Klima wandelt sich usw.usw.
Das Risiko hat sich nicht wesentlich geändert, eine heile Welt findet nicht statt.

Mit Angst wird sich nicht leben lassen, lebe mit der Realität.

Antwort
von Kunfilum, 66

Da kann man leider nur immer wieder sagen, dass es sehr unwahrscheinlich ist an einem Terroranschlag zu sterben. Eher stirbt man an ganz anderen Dingen. Versuch einfach ganz normal zu Leben und mach dich nicht verrückt. ;)

Antwort
von Daria700, 7

Damit muss man jetzt rechnen die Sicherheit hat sich verändert!Das ungute Gefühl wird immer da sein!

Sicherheit könnte die nächte Wahl bringen könnte!!!!!!!!!!

Antwort
von LeCux, 64

Habe mgölichst viel Angst. Gefahren überall!

Dann sammeln dich Versicherungen, extreme Gesinnungen und Parteien ein. Angst bringt dich dazu, dann Du freiwillig deine persönlichen Rechte beschneiden lässt. Vorratsdatenspeicherung breitwillig akzeptierst.

Nichts davon hilft gegen auch nur einen Terroristen.

Kurzum: Angst ist der schlechteste Ratgeber den man überhaupt haben kann.

Und am Ende erreicht der Terrorismus genau das was er will - dich terrorisieren.

Antwort
von Jonas711, 53

Lies einfach noch mehr Nachrichten. Dadurch lernst du diese für sich gesehen scheinbar überwältigenden Ereignisse einzuordnen.

Antwort
von DorkasHDSV, 56

Die Angst ist genau was die Terroristen und du solltest ihnen den Gefallen nicht tun, auch wenn deine Angst berechtigt. Alles in allem könnte dich theorietisch jederzeit ein Busfahrer in die Luft sprengen aber würdest du dich wegen allem ängstigen was es an Gefahren gibt, wärst du nicht mehr lebensfähig und du darfst nicht zulassen, dass deine Paranoia dich in die Knie zwingen. Im allgemeinen würde ich dir empfehlen die South Park Episode "Osama hat nix in der Hose" (Staffel 5 Folge 9) zu sehen, da es das porträtiert, von dem du sprichst, jedoch für die Amerikaner vor 15 Jahren, wie du dort merken wirst wiederholt sich alles und du solltest lernen können, die Angst zu überwinden.

Antwort
von orbetalkush, 62

Es ist wahrscheinlicher zuhause beim Essen zu ersticken als bei einem Terroranschlag umzukommen. Schieb keine Paranoia.

Antwort
von brido, 73

Man dürfte auch nicht autofahren oder fliegen, das Risiko ist ähnlich. 

Antwort
von letsjustbereal, 82

Denk einfach nicht dran und genieß dein Leben :D

Kommentar von perfectingday ,

Wie z.B wenn das oft in den Nachrichten kommt?

Kommentar von letsjustbereal ,

Dann lenk dich ab, schalt nen anderen Sender ein, aber lass nicht zu dass die Angst dich regiert

Antwort
von SneakerChecker, 58

Ich habe mal gelesen : Die Chance ist höher am Essen zu ersticken, als einen Terroranschlag mitzubekommen.

Antwort
von Traiiiox, 33

In Deutschland gab es in den letzten Wochen nur in '' 2 Terroranschäge einmal Den Anschlag im Regionalzug (Würzburg) ein toter (der Täter) und 5 verletzte und zweitens den Bombenanschlag in Ansbach wo der Typ ne Rucksackbombe mit Metallsplittern hatte tote nur der Attentäter (verdient) und 15 verletzte sonst war der letzte Terroranschlag 2006 versuchter Bombenanschlag ist aber nichts passiert ich glaube zwischendurch gabs mal ne Messerattacke aber nichts großes jetzt schau dir mal andere Länder an z.b (3 Juli) irak-Bagdad Autobombe 290 tote und über 300 verletzte oder z.b (23 Juli) Afganistan-Kabul 3 Selbstmordatentäter über 80 tote und 200 verletze wir können eigentlich froh sein das wir in Deutschland leben und hoffen das hier nichts größeres passiert...

Antwort
von Katzenreiniger, 69

Sorry, dass ich das so hart sage, aber wie reagieren denn Leute wie du, wenn mal wirklich Gefahr herrscht?

Kommentar von perfectingday ,

Vielleicht auch ängstlich? :/

Kommentar von LeCux ,

Oder aber man besorgt sich eine Waffe und ballert wild um sich...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community