Frage von Konditor94, 49

Ab schlägt nicht an, Grund genug für Notfallpraxis?

Hallo zusammen, ich habe seit 3 Tagen eine starke Mandelentzündung die auch sehr schmerzhaft ist. Ich nehme seit ziemlich genau 48 Stunden Antibiotikum, leider erfolglos, die Schmerzen sind nicht weniger geworden und die Mandeln sind immer noch so geschwollen wie vor 2 Tagen. War am überlegen ob ich später eine Notfallpraxis aufsuche, einfach weil ich die Schmerzen langsam nicht mehr aushalte. Wäre das legitim oder etwas übertrieben, was denkt ihr?

Mfg

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von SpezialAntwort, 15

Wenn das eine Virus-Infektion ist (z.B. echte Grippe), wirst du mit einem Antibiotikum nicht wirklich etwas erreichen.

Du könntest regelmäßig O-Saft trinken (das reinigt, wird bei einer starken Halsentzündung anfangs(!!!) stark schmerzen, lässt aber schnell nach im Laufe der Zeit).

Wenn du eine Maus bist, dann kannst du die Schmerzen mit Hilfe eines Arztes symptomatisch behandeln lassen.

Antwort
von Goodnight, 19

2 Tage sind noch nicht lange. Aber ja lass dir ein sinnvolles Schmerzmittel verschreiben wenn du keines zu Hause hast.

Antwort
von Deepdiver, 26

Das AB musst du bis zur letzten Tablette nehmen, damit es wirken kann. Nach 2 Tagen wirst du noch nicht viel spüren können.

Das dauert noch ein wenig.

Aber wenn du Halsschmerzen hast, kannst du auch Halsschmerztabletten nehmen.

Kommentar von Konditor94 ,

Das ich es bis zur letzten Tablette nehmen muss ist klar. Jedoch sollte ein Antibiotikum binnen 24-48 Stunden anschlagen und zu Verbesserung führen.Mfg

Kommentar von Goodnight ,

Da bist du zu ungeduldig.

Kommentar von Deepdiver ,

Richtig, da bist zu ungeduldig. Abwarten und gegen Halsschmerzen gibt es Lutschpastillen.

Antwort
von sternenmeer57, 16

Nach drei Tagen Antibiotika muß auf alle Fälle eine Wirkung zu erkennen sein , vor allem müssten die Schmerzen nur noch gering vorhanden sein. Geh heute in die Notaufnahme, damit du ein anderes Mittel bekommen kannst.
Gute Besserung

Antwort
von Nordseefan, 33

Notfallpraxis/Bereitschaftsarzt: Ja klar, dafür sind die schließlich da.

Notaufnahme im Krankenhaus: Nein.

Gute Besserung dir.

Kommentar von Konditor94 ,

Alles klar, dann guck ich da nachher mal vorbei, danke für die Antwort. Notaufnahme wäre zu überzogen, das ist mir bewusst.

Mfg

Kommentar von Nordseefan ,

Ich habe es auch nur dazugeschrieben, weil das viele immer noch nicht auseinander halten können. Ist echt so und von den meisten nicht ma l"böse" gemeint.

Kommentar von sternenmeer57 ,

Dann war mein Rat auch falsch , Bereitschaftsarzt, okay

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten