Frage von lavinschka, 48

Ab nehmen mit colitis?

Ich wiege 49kg bei eine Größe von 1.59.Ich fühle mich unwohl und will abnehmen.Meine Arztin sagt aber ich soll nicht abnehmen sie meinte ich soll zunehmen.also wie wirkt sich das aus wenn ich abnehmen würde.

Antwort
von felixuser, 16

Warum glauben viele Frauen immer noch, das Storchenbeine und Magersucht attraktiver machen?

Unterernährung kann extreme Auswirkungen auf eine Körperliche Entwicklung haben, ich weiß nicht wie alt du bist, aber in jungen Jahren wirkt sich eine Unterernährung, auf dein gesamtes leben aus. Aber selbst in höheren alter sind Mangelerscheinungen oft ein leben Lang im Erbgut verankert. 

In den Niederlanden wurden langzeit Studien geführt, die aufgrund der Nahrungsunterversorgung in den Kriegsjahren erstellt wurden. 

Um es kurz zusammenzufassen, die Kinder derer die unter diesen Embargo litten, hatten in der Summe eine höhere Anfälligkeit für allerlei Krankheiten bzw. die körperliche und geistige Entwicklung blieb in Gegensatz zur Kontrollgruppe, deutlich zurück.  

Wenn du immer noch nicht einen ausreichend Grund darin siehst, auf ein Normal Gewicht zu kommen, rate ich dir dringend professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.    

Antwort
von socxergirl, 25

Nimm bitte zu. Ich bin 1,49 und habe 53 kg normalgewicht.

Antwort
von Lumpazi77, 22

Wenn Du da machst ist die Behandlung bei einem Psychiater fällig !!

Antwort
von PrinzEugen3, 2

vielleicht ist es manchmal nicht schlecht auf seine Ärztin ´zu hören, skinny ist hässlich .... wo beginnen (Frau deren Haut die Knochen überziehen ) - wo enden .. ein Skelett ist extrem mager und hat kein Gramm fett (ein Vorbild)

deine Unzufriedenheit muss nicht mit dem Gewicht zu tun haben (?) , normaler Weise sollen Menschen (je nach körperlicher Arbeit) eine ausreichende Ernährung zu sich nehmen, wenn sie denn noch Sport machen oder sich bewegen dann sollte das okay sein

generell gilt die Faustformel Körperlänge - 100 = Gewicht , und um noch einmal

auf die Ärztin zurückzukommen - wenn du sie nicht mit guten Argumenten überzeugen kannst , dann kannst du uns Ratgeber bei gutefrage net auch nicht davon überzeugen - ein Gefühl kann einen auch in die total verkehrte Richtung führen !

ich hoffe du gehörst nicht zu denen, die sich durch unnötige Gewichtsabnehme wegen irgendwelcher Gewissensbisse selbst bestrafen wollen

Antwort
von ArchEnema, 12

Wenn du sagen würdest du willst nichts essen, weil Essen dir Beschwerden macht - das würde ich verstehen (auch wenn es natürlich nicht lange gut gehen könnte).

Aber wenn du sagst du willst abnehmen, weil du dich dann wohler fühlst (obwohl du schon untergewichtig bist) - dann bist du bereits in der Magersucht angekommen. Du suchst nach "Ausreden" um weiter abzunehmen.

Lass dir gesagt sein, dass du mit einer Darmerkrankung sowieso Probleme mit der Nährstoffzufuhr hast. Deine Ärztin hat recht: Du solltest versuchen zuzunehmen. Und natürlich die Colitis loswerden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten