Frage von Number01, 56

Ab morgen in neuer Schule - Habt ihr einen Tipp für mich?

Hey zusammen.

Naja im Titel steht eigentlich schon, was mir bevorsteht. Es ist so, dass ich morgen meinen ersten Schultag an einer neuen Schule habe. Die Schule ist nicht in meinem Ort. Eigentlich wollte ich diese Schule zusammen mit einem Freund besuchen, der hat sich aber leider anders entschieden. Das heißt also, dass ich ganz alleine bin und dort niemanden kenne und alleine an einem Platz sitzen muss. Da kann ich eigentlich nix dafür und nur weil der Freund es doch nicht macht, sehe ich es nicht ein, es auch nicht zu tun. Naja, der einzige Vorteil ist, dass es eine neue Klasse ist, die da aufgemacht wird. Das heißt ich gehe davon aus, dass ich nicht der Einzige bin, der dort alleine hin geht und nicht mit jemanden den er kennt. Ich will da ganz ehrlich sein - an meiner vorigen Schule war ich nicht besonders beliebt und ich bin schon froh, da weg zu sein.

Wie soll ich mich da morgen verhalten? Was soll ich mit den Leuten reden? Ich weiß, das klingt doof, aber ich bin eher schüchtern und mir fallen dann keine Themen ein, über die ich reden könnte. Muss ich mich am ersten Tag schon integriert haben oder wie lange dauert das üblicherweise? Ich meine, ich muss mich nicht mit allen Klassenkameraden super verstehen , das geht eh meistens nicht. Aber ein paar mit denen ich in den Pausen reden kann, wären nicht schlecht. Damit ich nicht alleine rumstehen muss.

Bitte helft mir.

LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Bluemeli99, 12

Hey,

zuerst ist es ganz wichtig, dass du dich nicht verstellst!! Wenn eine neue Klasse aufgemacht wird, werden (wie du sagst) sich viele nicht kennen. Und deshalb bist du da auch nicht der einzigste, der aufgeregt ist, die anderen sind es auch;) Zieh morgen was an, in dem du dich wohlfühlst und das auch passt (nicht im Abendkleid oder Jogginghose kommen :D ).

Und dann heißt es abwarten und die Leute beobachten....

Wer braucht immer Aufmerksamkeit und verhält sich morgen entsprechend? Halte dich von diesen Personen fern, das wird nichts, wenn du schüchtern bist.

Wer steht eher am Rand, beobachtet ebenfalls, sieht verlegen aus und weiß nicht was tun? Diese Personen sind das gefunden Fressen für dich ;) Du kannst sie zuerst anlächeln und dann schauen wie sie reagieren. Sie werden aber zurücklächeln, sie sind nämlich auch nur schüchtern und freuen sich, dass jemand auf sie zugeht. Morgen gegen Ende kannst du dann auch schauen, dass du mit ihr ins Gespräch kommst. Wie heißt sie, Wie alt ist sie, woher kommt sie? Und bei der Sitzordnung am Besten gleich neben sie setzen, sie wird auch schüchtern sein und die selben Ängst wie du haben.

Wer steht auch am Rand, aber sieht nicht sehr symphatisch aus? Diese werden auch schüchtern sein, aber wahrscheinlich in der Klassengemeinschaft zuerst nach unten rutschen und sich dann nur durch ihr Verhalten nach oben arbeiten können. Du kannst zwar auch zu solchen Leuten gehen, aber du musst damit rechnen, dass du dann auch als Außenseiter abgestempelt wirst. Wenn du damit klar kommst, kannst du das auch machen, sie kann trotzallem nett sein. Und wenn zwischen euch Freundschaft entsteht, ist es auch nicht mehr schlimm, dass ihr eher Außenseiter seid, denn die anderen Leuten merken, dass ihr euch mögt und sind evtl sogar neidisch und lassen euch in Ruhe. Aber diese Personen kannst du morgen erst mal außer Acht lassen und sie ein paar Tage beobachten wie sich verhalten

Also zusammengfasst nochmal: 1) sei du selber, verstelle dich nicht 2) ziehe etwas an, in dem du dich wohlfühst 3) halte nach anderen  schüchternen Leuten Ausschau und lächel sie an 4) gute Laune haben

Ich drücke dir die Daumen, du schaffst das :D ich kenne das Gefühl von dir gut, bei mir war es auch so und ich habe dort jetzt eine sehr gute Freundin gefunden. Wir sind auch beide eher schüchtern und wurden am Anfang nicht so ganz gemocht, doch das hat uns nicht gestört und jetzt bewundern die anderen uns für unser gutes Verhältnis und immer mehr Leute wollen mit uns zu tun haben :D und wir sind noch immer schüchtern, das ist also nicht unbedingt immer ein Nachteil ;) Bei uns hat es am ersten Tag "gefunkt", wir waren beide die schüchternen, am Rand stehenden Personen, die ich dir beschrieben habe und das hat sich daraus entwickelt

Kommentar von Number01 ,

Danke für deine ausführliche Antwort. Ich bin zwar ein Junge, aber egal ;-)

Kommentar von Bluemeli99 ,

Oh sry, nimm es mir bitte nicht übel ;) aber das müsste da tdm passen...

Antwort
von Jacinda1803, 14

hey. ich weiss wies is.

Der fehler ist das man sich immer zu sehr einen kopf macht. ich sags mal so ich hab die schule auch gewechselt und hab mal was "anderes probiert" ich war einfach mal offen. ich hab mich ab und zu mit dem handy beschäftigt damits dann nicht so aussieht als gehe ich auf freundesfangerei :D

 ich war ich und hab eben schon geschaut dass ich gut gepflegt dorthin gehe und mich gut anziehe. was natürlich nichts mit marken zu tun hat.

vorgeschlagene themen: wohnort, intressen in der freizeit. Bei euch Jungs z.b. ps4 games oder elektrosach. so sachen. so schnell wie möglich einfach gemeinsame interessen feststellen und dann weiss man ja direkt ob man sich symphatisch ist oder nicht.

Leichter gesagt als getan aber bleib natürlich, schau deinem gegenüber in die augen und lache. (:

Viel glück und alles gute (:

Antwort
von onlyonegirl15, 9

Das ist ganz einfach: Sei einfach du selbst, verstell dich nicht. Begegen deinen neuen Klassenkameraden nett und ohne Vorurteile, wenn du sie siehst. Frag sie einfach mal über die Lehrer und die Schule ein bisschen aus, dann kommt ihr schnell ins Gespräch.

Antwort
von Topic127, 5

Hey, Hab keine Angst und sei einfach du selbst. Wenn du zu aufbrausend/aufdringlich ankommst, bist du eher unbeliebt, als wenn du eher schüchtern bist (=also musst du dich gar nicht verstellen) Dir kommen bestimmt ein paar Menschen sympathisch vor und in der Pause gehst du zu Ihnen und fragt z.B an welcher Schule si früher waren, ob sie Hobbys haben etc. Zu Beginn des neuen Schuljahres kamen zu uns ebenfalls zwei neue Schülerinnen, die eine war nicht unbedingt schüchtern, sie hat sich halt etwas zurückgehalten. Die andere dagegen, war sehr aufbrausend und wollte unbedingt im Mittelpunkt stehen. Dadurch wurde sie sehr unbeliebt. Ich bin auch vor 2 Jahren alleine auf eine neue Schule gekommen. Ich bin in der Pause einfach zu Leuten hingegangen, die ich nett fand. Sie haben mich dann auch aufgenommen und jetzt sind wir gute Freunde. Du schaffst das :-) LG

Antwort
von frider123, 17

Benimm dich ganz normal. Rede mit deinen Mitschülern aufgeschlossen und integriere sich in die Klasse. Dann wird daraus ein guter Schulbeginn :)

Antwort
von sippyfinger, 7

Einfach freundlich sein, ich war auch neu und meistens ergibt sich das in den ersten Tagen. Eigentlich wird man immer irgendwo  mitgenommem, lass dir die Schule zeigen rede pber Hobbys Familie etc. einfach kennenlernen :)

Alles Gute:)

Antwort
von MyLittlePrinces, 11

Hallo,
Ich würde dir raten gelichtet am Anfang Anschluss zu suchen. Denn wenn sich die Leute erstmal gefunden haben, ust es schwerer noch rein zu kommen. Am besten gesellt du dich einfach zu einer Gruppe dazu oder zu jemand, der genau wie du alleine gekommen ist. Lass dich nicht entmutigen, wenn es nicht gleich am Anfang klappt

Viel Glück

Antwort
von vogerlsalat, 11

Sei offen und neugierig, dann kriegst du das schon hin.

Antwort
von lupoklick, 3

Ich bin ab Klasse 11 36 km mit der Bahn nach Hamburg gefahren...

Daß der erste Schultag "weltbewegend" wäre, dazu habe ich keine Erinnerung.

Die Klasse samt Klassenlehrer (84) trifft sich nach vielen Jahren regelmäßig...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community