Ab Juni ein Haus gemietet, muss ich die Grundsteuer und Gebäudeversicherung für das ganze Jahr zahlen oder nur anteilmässig und welche Versicherungen brauche i?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Grundsteuer und Gebäudeversicherung zahlt eigentlich ausschließlich der Vermieter! Natürlich wird dieser sie über die Nebenkosten anteilig an den Mieter weitergeben. Dafür bezahlst Du ja Miete inkl. Nebenkosten. Du muß nur für Dich eine Hausratversicherung abschließen und falls noch nicht vorhanden eine Haftpflichtversicherung! Die Hausratversicherung beinhaltet dann die Einrichtungsgegenstände plus Überspannungsschäden gegen Brand, Leitungswasserschäden, Diebstahl etc. Die Haftpflichtversicherung ist ratsam, falls mal sogenannte Mietsachschäden auftreten. Das kann bei einem gemieteten Haus schon schnell einmal geschehen und dann auch u.U. teuer werden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du zahlst die Nebenkosten - also auch Steuer und Versicherung - nur anteilig ab dem Tag der Nutzung laut Mietvertrag.

Was braucht man: Privathaftpflicht in der Miethaftpflicht mit drin sein sollte und ne Hausrat, gg. eine Rechtsschutz mit Mietrecht. Alles Andere hat nichts mit Haus und Hof zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Steht das so im Mietvertrag, daß Du die Grundsteuer usw. als Mieter zu zahlen hast. Eigentlich ist dies in der Miete enthalten und wird vom Vermieter gezahlt. Anderenfalls müßte im Mietvertrag alles genau aufgeschlüsselt sein. Einzig Hausratsversicherung ist Deine Angelegenheit!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das müsste eigentlich alles im Mietvertrag stehen was der Vermieter trägt welche Kosten und welche du selber zahlen müsstest 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IanLukas
03.05.2016, 17:46

ist im Mietvertrag vergessen worden und soll nachgetragen werden, deshalb frage ich nochmal nach.

0

Grundsteuer und Gebäudeversicherung gehören zu den Nebenkosten.

Natürlich zahlst du nur anteilmäßig für das betroffene Jahr.

Die Gebäude- und Grundstückshaftpflichtversicherung muss natürlich der Eigentümer abschließen. Er kann die Kosten aber auf die Miete umlegen. 

Bei einem gemieteten EFH sind das dann natürlich 100 %

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IanLukas
03.05.2016, 17:59

Recht vielen Dank, also zahle ich dieses Jahr nur anteilig und ab nächstes Jahr vollen Beitrag. Hausratversicherung und Privathaftpflicht sind für mich selbstverständlich. Müsste also dann ausreichend sein.

0

Grundsteuer und Gebäudeversicherung zahlt der Besitzer, Du brauchst nur eine Hausratversicherung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IanLukas
03.05.2016, 17:48

ohweh, nun bin ich völlig im unklaren zwei verschiedene Antworten :-(

ich dachte auch so wie du ,bin mir aber nun nicht mehr sicher.


0
Kommentar von AntwortMarkus
03.05.2016, 17:51

Der Mieter ist der BESITZER, der Vermieter der Eigentümer. So gesehen hast Du recht. der Besitzer zahlt die Steuern und Versicherungen, und zwar über die Nebenkostenabrechnung. Die schenkt einem der Eigentümer nämlich nicht.

0

Man zahlt selbstverständlich nur die Steuern für die Zeit, in der man im Besitz der Immobilie ist. (Jetzt bite nicht mit Eigentum verwechseln).

Eine Gebäudeversicherung hat der Eigentümer, der dir die Immobilie vermietet, abgeschlossen und rechnet die Kosten dafür über die Nebenkostenabrechnung ab.

Eine Hausratversicherung wäre von Vorteil für dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IanLukas
03.05.2016, 17:49

Also zahle ich Grundsteuer nur für das halbe Jahr und Versicherung voll?

0