Frage von taniavenue, 136

Angst vor Sportunterricht?

Ich habe schon versucht wieder mitzumachen aber ich bekomme das nicht auf die reihe. Meine alte Klassenlehrerin hat das, mehr oder weniger, verstanden und ihr war es "egal" ob ich mitmache oder nicht. 

Jetzt habe ich allerdings eine neue Klassenlehrer und somit ne neue Sportlehrerin und die kennt mich und die "Umstände" noch nicht und ich habe auch das Gefühl, dass sie es nicht verstehen würde und jetzt weiß ich nicht wie ich das mit Sportunterricht machen soll. 

Entschuldigungen fälschen finde ich doof aber mittlerweile hat mich diese Angst dermaßen im Griff, dass ich sogar überlege mich absichtlich zu verletzen um an dem Unterricht nicht teilnehmen zu müssen. Habt ihr vielleicht irgendwelche Tipps für mich? Und kommt nicht mit, mach einfach mit etc..., hab ich wie gesagt schon versucht und funktioniert nicht. Schon mal danke an hilfreiche Antworten;)

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo taniavenue,

Schau mal bitte hier:
Sport Angst

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Jule59, 40

Ja zum Beispiel wenn ich im Unterricht irgendwas sagen soll oder mich melde.... nicht schulisch wäre halt, dass ich mich in Läden unwohl fühle und mich nicht wirklich traue an der Kasse zu stehen...Keine Ahnung ob das zusammen hängt

Das hängt zusammen und hat einen Namen: Soziale Angst. Diese kann sich bis zu einer generalisierten sozialen Phobie entwickeln, wenn man nicht rechtzeitig gegensteuert.

Das Angstprinzip ist dabei immer ähnlich: Bestimmte Situationen, in denen andere Menschen anwesend sind, sind einem unangenehm. Am Anfang sind es oft nur einzelne, doch nach und nach passiert einem das immer häufiger.

Man hat Angst, sich zu blamieren, etwas Falsches zu tun, sich lächerlich zu machen und/oder glaubt, die anderen würden einen ständig beobachten.

Dieses unangenehme Empfinden steigert sich im Laufe der Zeit mehr und mehr und führt dazu, dass man immer stärker Anlässe meidet, in denen diese blöde Gefühl ausgelöst wird.

Das Problem: Die Angst nimmt damit nicht ab, sondern zu. 

In jungen Jahren ist das über eine Verhaltenstherapie sehr gut in den Griff zu bekommen. Tut man nichts, weil man es noch nicht für "so schlimm" hält oder die Energie nicht aufbringen will, verstärkt sich die Angst mehr und mehr.

Von alleine geht das übrigens nicht weg. Unbehandelt können soziale Ängste in extreme soziale Isolation führen. 

Deshalb: Such dir schnellstmöglichen einen Psychotherapeuten, der dir da raushilft. Dann ist nicht nur der Sport bald kein Problem mehr.

Kommentar von taniavenue ,

vielen Dank für deine Antwort

Antwort
von Papapyropapa, 26

Sport ist einfach das unnötigste Fach was es gibt. Eine Gruppe unterschiedlicher individueller Kinder wird eine Aufgabe gegeben, die diese bewältigen müssen, egal, ob es etwas kräftiger gebaut ist oder klein ist. Es wird das gleiche erwartet und benotet. Mach es einfach so: mache das mit was du kannst und wenn du nicht mehr kannst, hat dein Sportlehrer Pech. Er kann nicht mehr verlangen als du leisten kannst. Das muss er einsehen. Falls du in den anderen Fächern gut bist, sehen sie, dass du nicht faul bist sondern einfach nur unsportlich ;o)

Kommentar von taniavenue ,

Ich bin ja nicht unsportlich...Eher das Gegenteil und ich mache ja auch gerne Sport aber alleine und nicht in so einer großen Gruppe

Kommentar von Papapyropapa ,

Okay, dann musst du ja auch vor nichts Angst haben, so dumm das klingt! Mach einfach mit, blamieren kannst du dich ja nicht

Kommentar von taniavenue ,

Ich habe aber angst

Kommentar von Papapyropapa ,

Vor was genau hast du denn Angst? Blamieren? Oder Verletzung?

Kommentar von taniavenue ,

blamieren etc

Kommentar von Papapyropapa ,

Sry aber da kann ich dir keinen Tipp geben. Ich kann dir nur sagen, dass du einfach mitmachen sollst weil am Ende nur das zählt. Sry

Antwort
von PlayboyA, 61

Man sagt zwar, dass man sich seinen Ängsten stellen muss, aber das kann auch ganz schön nach hinten losgehen. Selbstverletzung ist jedoch keine Lösung für dein Problem.

Bist du in therapeutischer Behandlung? Wenn nicht, solltest du schnellstens da hin. Bestimmt kann sie/er dir ein Gutachten erstellen, dass du vorerst nicht mitmachen musst und dir dabei helfen, deine Angst zu besiegen.

Gute Besserung!

Kommentar von taniavenue ,

vielen Dank für deine Antwort. Nein bin ich nicht aber ich hatte daran gedacht, auch an die Sache mit dem Gutachten aber es ist nicht so einfach eine Therapeutin zu finden, besonders in meinem Ort

Antwort
von ReMarcAble, 61

Du solltest dir darüber klar werden, worin die Ursache deiner Angst besteht vor und mit anderen Sport zu machen, wenn du diese gefunden hast, kannst du daran arbeiten.

Ein weiterer Tipp ist sich langsam an Leute zu gewöhnen die mit einem Sport machen, bzw. einem dabei zuschauen, nimm dir eine gute Freundin / bzw. Freund und mache erstmal mit ihm Zuhause oder in einem entlegenen Winkel im Park Sport. Dann holst du eventuell noch jemanden dazu der mitmacht oder zuguckt. Danach fängst du an in der Öffentlichkeit (im Park / offziellen Sportplätzen) etwas zu machen um Schritt für Schritt deine Angst zu überwinden.

Eine Therapie wäre eine weitere Möglichkeit und sorgt für ein sicheres Umfeld.

Bis du das Problem behoben hast, würde ich mit deinen Eltern und mit deiner Klassenlehrerin darüber reden.

Kommentar von taniavenue ,

mit meinen Eltern garantiert nicht aber das mit Klassenlehrerin ist keine schlechte Idee aber im Moment halt noch etwas blöd, weil wir sie gerade erst seit Montag haben

Antwort
von SchlunzSchmidt, 19

Ich denke, dass es wichtig ist, dass du herausfindest, woher die Angst rührt. Ich weiß ja nicht, ob du deswegen schon mal eine Psychotherapie in Anspruch genommen hast, wenn nicht, würde ich es dir empfehlen.

Ansonsten kannst du dich mit einer Angststörung bestimmt auch von deinem Hausarzt krankschreiben lassen, der dich dann vom Sportunterricht ganz legal befreit. Aber du solltest dieses Problem trotzdem mit professioneller Hilfe angehen.

Ich wünsche dir dabei alles Gute und viel Erfolg!!

Antwort
von Ostsee1982, 9

Und wie wurdest du bisher benotet wenn du den Unterricht verweigerst? Das ist genauso ein Fach wie jedes andere auch an dem man teilzunehmen hat. Wenn du Probleme hast musst du einen Weg finden um das für dich zu klären. Die neue Lehrerin muss auf ein "ich kann nicht", keine Rücksicht nehmen.

Kommentar von taniavenue ,

Ich hatte im letzten Jahr ne 5. Ist mir aber relativ egal, weil ich weiss dass es bei mir eben kein "Ich kann nicht" ist sondern eben eine "krankhafte" angst davor

Kommentar von Ostsee1982 ,

Wenn es eine krankhafte Angst davor ist dann braucht es ein fachärztliches Attest und die Befreiung durch die Eltern. Ich kann eigentlich nicht verstehen, dass da die Lehrer nicht mal nachhaken oder eine 5 im Zeugnis wortlos stehengelassen wird ohne ein klärendes Gespräch.

Antwort
von Felyz, 62

Wieso hast du denn Angst davor?

Wenn das wirklich so schlimm ist würde ich an deiner Stelle mal mit eine Psychater sprechen? Das kann ja kein Dauerzustand sein. Und deine Lehrerin muss dir ja auch eigentlich eine Note geben und ohne Krankschreibung einfach nicht mit zu machen geht nicht. Theoretisch könnte ja jeder behaupten der keine Lust auf Sport hat, dass er Angst davor hat oder Ähnliches.


Kommentar von taniavenue ,

Ich behaupte es aber nicht, weil ich keine Lust habe. In Gegenteil! Eigentlich mache ich ganz gerne Sport aber eben alleine und nicht mit so vielen Leuten zusammen

Kommentar von Felyz ,

Ich habe ja nicht behauptet, dass du das tust. Aber deine Lehrerin kann das ja ohne Gutachten nicht wissen. Sie muss dir ja am Ende des Jahres eine Note geben und wenn du ihr das nicht nachweisen kannst, woher soll sie dann wissen, dass das nicht nur eine Ausrede ist?

Antwort
von nettermensch, 53

dann erkläre es die neue Sportlehrerin deine jetzige Situation.  Vielleicht hat sie was parat, was dir weiter helfen könnte.

Antwort
von Jule59, 38

Beschränkt sich deine Angst auf den Sportunterricht? Oder gibt es auch weitere Situationen, in denen dir Dinge unangenehm sind und die du meiden möchtest?

Kommentar von taniavenue ,

Ja zum Beispiel wenn ich im Unterricht irgendwas sagen soll oder mich melde.... nicht schulisch wäre halt, dass ich mich in Läden unwohl fühle und mich nicht wirklich traue an der Kasse zu stehen...Keine Ahnung ob das zusammen hängt

Antwort
von paulklaus, 15

Zu allererst solltest du Ursachen deiner Ängste bei GF nennen, zumindest aber, wann / bei welchen Sportarten du Angst hast.

Sonst wären alle Antworten noch spekulativer !

pk

Kommentar von taniavenue ,

Die Ursache kenne ich nicht und es ist nicht nur bei einzelnen Sportarten sondern allgemein Sport. Ich habe auch schon im letzten Schuljahr nie mitgemacht, weil ich angst habe und davor in Panik ausbreche(teilweise mit Panikattacken) aber jetzt haben wir ne neue Lehrerin und die weiss das nicht. fehlt noch was was du wissen musst um zu antworten?

Kommentar von paulklaus ,

In welcher JGS / wie alt bist du ???

pk

Kommentar von taniavenue ,

9. Und bin 15

Antwort
von celinewarkentin, 43

Warum hast du Angst vor dem Sportunterricht?

Kommentar von taniavenue ,

Weil ich angst habe, etwas falsches zu machen...mich zu blamieren und so. Zudem fühle ich mich bei so vielen Menschen generell nicht sehr wohl, besonders wenn ich sie noch nicht kenne und das ist im Moment der Fall, da unsere klasse meine aufgeteilt wurde

Kommentar von celinewarkentin ,

Versuch dich mit neuen Leuten anzufreunden und sprech mit deiner Lehrerin. Aber du brauchst KEINE Angst zu haben , weil viele mögen Sport nicht

Antwort
von gnampfi, 19

Rede doch mit dem Lehrer dann wird er das verstehen und wenn nicht Rede mit deinen Eltern die können dir eine Entschuldigung schreiben.

Kommentar von taniavenue ,

Nein, meine Eltern würden mir garantiert keine Entschuldigung schreiben aber das ist eine längere unwichtige Geschichte, die hier keine Rolle spielt

Kommentar von gnampfi ,

wieso hast du denn Angst davor? Es gibt für jedes Problem und für jede Angst eine Lösung auch wenn es nicht so scheint.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community