Frage von Hamsterbaby1706, 37

A1 vor B Führerschein, Vespatipps?

Hallo, ich möchte später unbedingt einmal Vespa fahren, entweder 50ccm oder 125ccm. Die 50er kann ich ja schon fahren, wenn ich Klasse B habe, aber erst mit 17. Die 125ccm könnte ich schon mit 16 fahren, wenn ich dann den A1 machen würde.

Wie würdet ihr das machen?

Zuerst den B und dann sozusagen von 50ccm auf 125ccm aufzusteigen

oder zuerst den A1 zu machen und dann nebenbei, wenn es dann ums Autofahren ginge, den B zu machen?

Weitere Fragen:

  • Ist 125ccm viel besser?
  • Mein Vater hat zwar etwas Bedenken, dass mir etwas passiert, würde es mir aber trotzdem erlauben. Habt ihr vielleicht ein paar Tipps für die Sicherheit und um ihm die Angst etwas zu nehmen?
  • Wie lange im Jahr kann man Vespafahren? Auch bei Regen/ Schnee?
  • Was für Kleidung tragt ihr?
  • Wie viel passt in dieses Helmfach (Modell Primavera - möchte ich dann gerne ^^)
  • Wie viel kostet die Versicherung(/ Unterhalt) für so eine Vespa circa?

Ich würde mich sehr über Antworten und Tipps freuen :)

LG, Hamsterbaby

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von derhandkuss, 37

Ich selber habe zwei Vesparoller - eine Vespa GTS 125 ("Grantourismo") sowie den guten alten Klassiker Vespa PX  

 

  • Die Vespa PX fahre ich bereits seit 30 Jahren. In dieser Zeit habe ich mich allerdings 2-3 mal "auf die Nase gelegt". Wenn Du jedoch vorausschauend fährst, lässt sich das Risiko minimieren.
  • Eine 125er würde ich auf jeden Fall vorziehen. Mit der bist Du eben etwas flotter unterwegs.
  • Ich habe meine beiden Vespas das ganze Jahr über angemeldet. Im vorletzten Jahr habe ich beispielsweise an Heiligabend eine 40 km lange Tour gemacht, dieses Jahr eben zu Neujahr. Es kommt auf das Wetter an. Es darf nur nicht glatt sein.
  • Ich persönlich trage einen (bei Bedarf) Regenkombi.
  • Das "Helmfach" unter der Sitzbank bei der GTS 125 ist für einen Helm definitiv zu klein. Dort verstaue ich meine Regensachen sowie zum Beispiel die Einkäufe.
  • Versicherung ist so eine Sache. Ich habe meinen Motorradführerschein seit 30 Jahren, gelte also nicht mehr als Fahranfänger. Daher bezahle ich für meine GTS pro Jahr Haftpflicht + Teilkasko 45 €. Als Fahranfänger mit 16 Jahren zahlst Du aber locker mal für das gleiche Fahrzeug 400 € pro Jahr.
Antwort
von JulchenXXY, 32

Wenn du die Zeit und das Geld hast, mach mit 16 den A1 und dann mit 17 den B. Die zwei Jahre Probezeit beginnen dann schon mit Erhalt des A1. Im Winter Zweirad zu fahren ist nicht jedermanns Sache. Es ist rutschig und kann ganz schön kalt werden... Aber es geht ;)

Die Kosten für die Versicherung einer 50er kannst du ganz einfach online abfragen. Die bekommt ja 'nur' ein Versicherungskennzeichen. Bei der 125 er hängt es davon ab, wieviel Rabatt der Versicherungsnehmer schon erfahren hat. Hier kannst du schon als 16 jährige anfangen, an deinem Rabatt zu arbeiten bzw. du lässt die Maschine als 'Zweitwagen' über deinen Vater laufen...

Antwort
von zersteut, 29

Ich würde beide Führerscheine gleichzeitig machen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community