A1 oder sparen für ein Auto?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Diese Frage kommt hier dauernd und ich kann einfach nicht verstehen, wieso. Die Wahl besteht darin, zwei Jahre länger daheim zu sitzen bzw. ein Jahr nur fahren zu können, wenn Mutti Zeit und Lust hat, einen zu begleiten, oder aber fast so autonom und mobil zu sein wie mit einem Auto. In DEM Alter!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Felix,

das Leben ist teuer, das wirst du immer wieder spüren. Je älter du wirst, desto mehr ...

Jetzt und in den nächsten zwei Jahren wirst du fluchen, wenn die Kumpels fahren und du nicht.

Mit 18, wenn du dann noch genügend Geld für Führerschein und Auto hast, wirst du dich freuen - die Kumpels nicht.

Nur wenn du vorhast, mit 18 auch den A2 zu machen, dann lohnt sich heute schon der A1 (günstiger Aufstieg bei Vorbesitz). Wenn aber mit 18 deine Motorrad-Karriere eh beendet sein soll, dann auf keinen Fall das Geld zum Fenster rausschmeißen.

Zur Not kannst du auch bis 18 Mofa fahren, oder auch Führerscheinklasse AM machen und ein Kleinkraftrad (Roller, Mokick) fahren.

Mit beidem bist du trotzdem mobil und es kostet nicht so viel Geld.

Viele Grüße

Michael

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich an deiner Stelle würde auch auf ein Auto sparen.

ein Auto ist einfach deutlich besser, als ein Motorrad.

Wenn es regnet bist du mit dem Motorrad am Arsch,

Wenn es zu warm ist, ebenso.

Ich bin auch 2 Jahre mit dem Fahrrad zur Schule (10km hin und nochmal 10km zurück) jeden Tag gefahren. 

Nun habe ich auch ein Auto.

Meine Eltern haben mir damals, das Geld (50€), was ich hätte fürs Bus fahren bezahlen müssen trotzdem gegeben, obwohl ich mit dem Fahrrad gefahren bin. Du kannst sie ja mal fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 19Michael69
28.07.2016, 01:34

Wenn er weiter Fahrrad fährt ist er im Regen genauso am Arsch ;-)

Gruß Michael

0

Was möchtest Du wissen?