A1 Führerschein mit nur einer Erlaubnis der Eltern?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bei mir ist (war) es wie bei dir, vor paar Wochen habe ich mich anders entschieden wegen dem Geld. Ich habe auch nur das Geld fürs Führerschein aber nicht fürs Motorrad was sehr teuer ist. Ich werde 1 Jahr noch sparen und beginne dann mit der a2 :) Wenn du kein Geld fürs Motorrad hast würde ich an deiner Stelle noch warten, vlt kannst du dann spätermal deine Mutter doch überzeugen 😁

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Qwinimio
17.11.2016, 16:12

& bei mir erlaubt es meine Mutter aber mein Vater ist da noch bisschen "naja" .. da ich mit 17/6 beginnen werde 18 werde brauche ich keine Unterschrift ^^

0

Hallo Manfred,

"hochoffiziell" benötigt man als Minderjähriger die Unterschrift beider Sorgeberechtigen.

In vielen Fällen sind die Fahrschulen auch mit nur einer Unterschrift zufrieden, wobei sie sich dann aber in einer Grauzone befinden. Und zwar genau bei Fällen wie deinem.

Ausnahme ist, wenn die Eltern getrennt leben oder geschieden sind und nur einer von beiden das Sorgerecht hat. Dann reicht die Unterschrift des einen Sorgeberechtigten aus.

Da du nicht geschrieben hast, wie das Sorgerecht bei euch geregelt ist, kommt es jetzt halt darauf an.

Haben beide das Sorgerecht, brauchst du eigentlich beide Unterschriften, kannst es aber mit der Unterschrift deines Vaters und ohne die der Mutter versuchen.

Dabei hintergehst du aber deine Mutter und sie wird dir das sicher übel nehmen!

Hat deine Mutter das alleinige Sorgerecht, dann darf dein Vater gar nicht unterschreiben und seine Unterschrift ist vollkommen wertlos.

Solltest du es in beiden Fällen nur mit der Unterschrift deines Vaters versuchen, kann deine Mutter alles ganz einfach so mir nichts dir nichts stornieren.

Dann geht der Ärger erst richtig los. Nicht nur in der Familie, sondern auch mit der Fahrschule, falls du schon was bezahlt hast.

Viele Grüße

Michael


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Deine Eltern gemeinsames Sorgerecht haben, reicht auch die Unterschrift des Vaters aus.

Mütter sind eben so, meine war damals als ich 18 war mit Klasse 1 auch so drauf, danach kommt das Stadium, dass die Mutter den Führerschein akzeptiert solange Du kein Motorrad kaufst, danach sind die Mütter unruhig, wenn Du fährst, das legt sich, geht aber nie ganz weg.

Heute fahre ich seit 29 Jahren Motorrad und meine Mutter ist 75, wenn ich sie mit dem Motorrad besuche sagt sie immer noch, dass ich aufpassen und vorsichtig fahren soll.

SO SIND MÜTTER, das ist normal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HinkeManfred
16.11.2016, 22:49

Danke für die schnelle Antwort:)

0
Kommentar von JudeFrache
16.11.2016, 22:52

Sehr schon also erst mal meinen vater anschreiben... :D

0
Kommentar von 19Michael69
16.11.2016, 23:23

Hallo Tom,

das ist leider so nicht richtig.

Offiziell reicht eine Unterschrift nur dann, wenn nur ein Elternteil das alleinige Sorgerecht hat - siehe meine Antwort.

Gruß Michael

0

Was möchtest Du wissen?