Frage von Cheer23, 91

A1 Führerschein mit 20 Jahren?

Also mein Problem ist, dass ich zu klein (1,58m) für die A2 Maschine meiner Fahrschule bin. Mein Fahrlehrer sagte, dass mein prüfungsfahrzeug zur erworbenen Führerscheinklasse passen muss. In 2 Jahren kann ich trotzdem offen fahren, ist das richtig?

Geplant war für mich eine Honda cbr 125 zu kaufen.

Ich freue mich auf eure Antworten.

Antwort
von Ahmet1893, 30

Hallo erstmal :)

Also ich werd auch demnächst anfangen Motorrad zu fahren, werde aber mit einer 600er einsteigen.

Ich habe zwar nicht so viel Ahnung, aber bevor du dir wie der Experte vor mir schon gesagt hat eine 125er holst, würde ich dir empfehlen dir mal die Kawasaki Ninja 250R anzschauen. Wie gut sie motortechnisch ist da musst du dich selbst informieren, aber ich denke das wäre die passende "Maschine" für dich für den Anfang. Sie hat 34 Ps also könntest du mit ihr auch den A2 Schein machen. Mit einem Motorrad zu fahren, bei dem man auf einer Seite gerade mal mit den Zehenspitzen den Boden berührt, macht es 1. bestimmt keinen so großen Spaß mal an der Ampel zu stehen und 2. ist das Umkippen der Maschine eines Tages vorprogrammiert. Auch wenn es hart klingt solltest du bei deiner Motorrad Kaufentscheidung nicht nur auf das optische schauen. Es muss dir und deiner Größe passen. 

Ahja, A1 Schein mit 20 zu machen, da sehe ich auch keinen Sinn darin. Hoffe du findest das richtige Teil für dich :)

Expertenantwort
von Effigies, Community-Experte für Motorrad, 61

A1 mit 20 macht keinen Sinn.

Und du darfst nur fahren wofür du die Prüfung gemacht hast, egal ob jetzt oder in 2 Jahren. 

Was für ne blöde Fahrschule hat kein Mopped für deine Größe? So ungewöhnlich klein bist du doch nicht.

Entweder du suchst dir ne bessere Fahrschule. Oder du machst den Schein auf einem eigenen Mopped.

Kommentar von Cheer23 ,

Das habe ich auch nicht verstanden und mich auch ziemlich darüber geärgert. Also ich bin halt auch ziemlich zierlich und nicht die stärkste. Also die A1 Maschine halte ich gerade noch so auf "Zehenspitzen" und das auch nur auf einer Seite. Mit deinen Füßen komme ich nicht mal auf den Boden. Die A1 Maschine ist um 2-3 cm tiefer aber dafür auch um die 40-50 Kilo schwerer. 

Würde es nicht zu lange dauern bis ich mein Motorrad anmelden würde? Da ich es zunächst nur reserviert habe. 

Kommentar von Effigies ,

Wiewo reserviert?

Kommentar von Cheer23 ,

Ich werde das Motorrad von einer bekannten kaufen und wollte es nicht schon kaufen ohne probefahren zu können 

Kommentar von Effigies ,

OK, Probefahrt fällt halt aus wenn du darauf Führerschein machen willst. Was ist es denn für eins?

Kommentar von Cheer23 ,

Eine Honda cbr 125

Ich hatte überlegt "klein" anzufangen bis ich offen fahren darf. 

Kommentar von Effigies ,

Das ist

A. Blödsinn mit 20 so ein Kindermopped zu fahren. und

B. kannst du damit keinen A2 Prüfung machen.

Und was meinst du mit offen fahren ? Wo willst du da leistungsmäßig  hin ?

Kommentar von Cheer23 ,

Also das Fahrschulfahrzeug ist eine Honda cbf 125 und ist eigentlich ganz in Ordnung auch wenn sie gerade mal so 110 kmh fahren kann 😅

Ich würde mit dem Fahrzeug auch den A1 Führerschein machen aber kann angeblich 2 Jahre später trotzdem in die Prüfung für die Klasse A. 

Ich möchte wenn ich dann meine A Klasse habe wahrscheinlich auf eine Yamaha r6 wechseln. 

Kommentar von Effigies ,

Du kannst nicht von A1 auf A. Du brauchst erst 2 Jahre den A2. Und du mußt die A prüfung mit einer Maschine machen die mindestens 180kg wiegt und mind 50 kw hat.

Der Plan geht also schon mal nicht auf.

Der 2. Haken, wie kommst du drauf nach 2 Jahren auf so einem Kinderspielzueug fit für die große Rennstrecke zu sein ? Weil dafür ist die R6 da.

Auf der Landstraße ist sie ein eher mäßiges Mopped, da gibt es tausend bessere. Und sie ist ziemlich tricky zu fahren. Für einen Anfänger ist das absolut nix. zu hart,  zu direkt,  zu giftig.

btw bin ich über 1.80 und komme auf ner R6 nur mit den Fußspitzen runter. Das Ding ist ziemlich hoch und bretthart gefedert.

Kommentar von Effigies ,

Also um das noch mal zusammen zu fassen:

Mit ner CBR125 verkaufst du dich weit unter Wert, und mit ner R6 übernimmst du dich hoffnungslos.  Das ist brutalst von einem Extrem ins andere gesprungen.

2 Jahre Hanteltraining mit ner Salami und dann gleich ne Kuh hoch heben wollen ;o)

Da müssen realistische Zwischenschritte rein. Wobei du die Salami überspringen kannst.  Ein Mopped mit dem du die A2 Prüfung machen könntest müßte mind. 20kw (27PS) und höchstens 35kw(48PS)  haben.  Maximal 0,2kw/kg. keine expilzites Mindestgewicht. 

Aus max Leistungsgewicht und minmaler Leistung ergibt sich nur ein Mindestgewicht von 20/0,2= 100kg. Aber so ein Leichtes Mopped findest du eh nicht.

Schau dich noch mal um  , aber versuche nicht einen Dachnagel erst mit einer Nagelfeile und dann mit einer Abrissbirne einzuschlagen. ;o)

Kommentar von Cheer23 ,

Okay.. Und wenn ich dann auf die a2 Maschine der Fahrschule umsteigen würde wäre es trotzdem nicht von Vorteil mit die Honda cbr 125 anzuschaffen? 

Mir wurde von einem Motorradexperten gesagt, dass ich sonst von einer Yamaha yzf 125 auf eine R6 umsteigen könnte und keine großen Probleme hätte. 

Kommentar von Effigies ,

Die CBR bleibt ein Kinderspielzeug. und diese Experten sind in weis der Geier was Experten , aber 100% nicht in Motorrädern. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten