Frage von Piercliebe, 87

A wann ist das Eskimo piercing?

Expertenantwort
von Blueberry8886, Community-Experte für Piercing, 22

Wenn deine Eltern beide einwilligen geht es in jedem Alter. Bei unter 14jährigen müssen beide Eltern mit ins Studio kommen, bei runter 16jährigen reicht ein Elternteil. Es gibt da also gesetzlich gesehen kein Mindestalter-jedoch kann jedes Studio unabhängig davon selbst entscheiden ab welchem Alter dort gepierced wird, da musst du dich dann mal in dem Studio deiner Wahl erkundigen.
Ohne Einwilligung deiner Eltern geht es selbstverständlich erst ab 18 ;)

Antwort
von jakkily, 20

Ohne Einverständnis der Eltern bzw. Erziehungsberechtigten ab Vollendung des 18. Lebensjahres.

Ab 14 mit Einverständniserklärung und Begleitung deiner Erziehungsberechtigten, ab 16 mit Einverständniserklärung deiner Erziehungsberechtigten und ab 18 heißt es dann frei Stich...

lg, jakkily

Kommentar von Blueberry8886 ,

Auch unter 14 mit Einwilligung und Anwesenheit der Eltern rein gesetzlich gesehen :)
Hab selber auch mit 13 mein zungenpiercing machen lassen und die Tochter meiner Bekannten hat jetzt mit 12 ihr nostril bekommen...ich weiß garnicht warum alle immer so auf dieses "ab 14" festgefahren sind-das ist garnicht so :)

Antwort
von Kirschkerze, 22

Ab 18 ohne Einverständnis der Eltern

Antwort
von Schocileo, 29

Ab wann du dir das stechen lassen darfst?

Mit 18. Und minderjährig nur mit Einverständnis der Eltern.

Antwort
von fernandoHuart, 25

Ein vertikales Labret Piercing nennt man dies. Eskimo wurde als Schimpfwort  eingestuft....

https://www.wildcat.de/piercing-tattoo/vertikales-labret-piercing/

Kommentar von LilithWhitic ,

Aber nicht in diesem Zusammenhang 😂 Eskimo Piercing ist ein ganz normaler Begriff den auch so gut wie jeder benutzt.

Kommentar von fernandoHuart ,

Ok. Sagen wir mal dass es im Kunst, aufgrund der damit verbundene Freiheit, einige erlaubt bzw. toleriert wird.

Anmerkung: Ich halte die Haarspalterei auch für Sinnlos wenn die alten Bezeichnungen nicht abwertend benutzt werden.

Kommentar von Blueberry8886 ,

Also ich hab noch nie gehört das es in diesem Zusammenhang als Schimpfwort aufgefasst wird, es wird umgangssprachlich halt so genannt wie zum Beispiel jetzt ein philtrum piercing umgangssprachlich Medusa oder ein circular barbell auch Hufeisen genannt wird-ich glaub da fühlt sich auch keiner angegriffen wenn man es so nennt und wenn dann ist es echt überempfindlich..
Find sowas eh immer witzig, für mich heißt es auch weiterhin mohrenkopf und nicht schaumkuss 😂😂

Kommentar von fernandoHuart ,

Wie schon geschrieben, wenn dieser Wörter nicht abwertend benutzt werden, habe ich auch Nichts dagegen. Ist es aber nicht ein Eigenschaft des deutsche Sprache dass es sehr genau sein sollte?

Also immer den Teufel beim Namen nennen. ;-) <--

(Dass ausgerechnet ich als nichtmuttersprachler dies schreibe ist auch witzig, ne?)

Sprachen entwickeln manchmal Blüte. Ist halt so.

Kommentar von Blueberry8886 ,

Ja da hast du recht, aber ich finde es immer ganz schlimm wenn alles so kleinkariert auf die Goldwaage gelegt wird. Man meint es ja wirklich nie abwertend aber es wird oft so hingestellt als würde man es negativ meinen weil "es sich nicht gehört" das zu sagen.. Besonders in den letzten Jahren-da werden dann Wörter die man seit der Kindheit verwendet hat von jetzt auf gleich einfach verboten und als anstößig hingestellt-hat doch früher auch keinen gestört, wieso dann jetzt plötzlich...ne ne ne 😂😂😂

Kommentar von fernandoHuart ,

Dies haben wir rassistische Propaganda zu verdanken.

Kommentar von Blueberry8886 ,

Ja grausam finde ich das 😖

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten