Frage von DonavonBear, 60

A soll die Teilmenge von B sein. Wie gehe ich an die Aufgabe ran?

A soll laut Aufgabe die Teilmenge von B sein. Wenn aber in der Angabe steht das A aus (1; 3; 7) und B aus (2;3;9) bedingt durch die vorherigen Aufgaben besteht. Muss dann die Schlussfolgerung für Aufgabe 3.6 sein das A aus dem Element 3 besteht und B aus den Elementen 2, 3, 9 besteht, da A die Teilmenge von B ist. Ich weiß das diese Überlegung nicht weiter schwierig ist, dennoch möchte ich eure Meinung wissen. Über nette Antworten freue ich mich :)

Antwort
von iokii, 22

Das A aus Aufgabe 3.6 hat nichts mit dem A aus den vorherigen Aufgaben zu tun. Das ist eine neue Menge.

Kommentar von DonavonBear ,

Dankeschön, jetzt habe ich das ganze verstanden. :)

Antwort
von Wechselfreund, 28

A geschnitten B = A, da A Teilmenge von B. A vereinigt B = B, da B schon in A enthalten ist. A vermindert B = leere Menge?

(Denke, dass sich dies nicht auf die vorher angegebenen Mengen Aund B bezieht, denn dann wäre A nicht Teilmenge von B)


Kommentar von DonavonBear ,

Ach sooo geht man an die Aufgabe ran, dachte man muss mit den Zahlenwerten arbeiten. Vielen Dank für deine Antwort :)

Kommentar von Ellejolka ,

A vereinigt B = B ,da A schon in B enthalten ist.

Kommentar von Wechselfreund ,

Stimmt, hab nicht aufgepasst!

Expertenantwort
von Ellejolka, Community-Experte für Mathe & Mathematik, 11

3.6. hat mit den Mengen aus 3.4. nichts zutun.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community