Frage von SafeWork, 122

9/11 war es damals so leicht ins Cockpit eines Großraumflugzeug zu kommen, oder waren die Terroristen leider gut in dem was sie taten?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von clemensw, 28

Vor 9/11 war die Cockpit-Tür bei den meisten Flügen offen.

Antwort
von wfwbinder, 43

Nach dem 11. 09. 2016 hat man die Cockpittüren so gestaltet, dass sie nur noch von innen zu öffnen waren.

Beim GermanWings Absturz, war es dann genau dieser Mechanismus, der verhinderte, das der Flugkapitän wieder zurück in Cockpit kam um den Copiloten an dem Absturz zu hindern.

Ausserdem war das seinerzeit eben leider wirklich gut vorbereitet und auch die Sicherheitsvorschriften noch nicht so scharf.

Antwort
von germi031982, 18

Es war damals so leicht. Und es hätte auch keiner gedacht das Leute mit Nagelfeilen und Teppichmessern bewaffnet ein Flugzeug kapern würden. Aus dem Grund sind die Türen mittlerweile gesichert, und der Kram hat im Handgepäck nichts mehr verloren...


Antwort
von FIFABrandon, 52

Damals waren die Türen nicht so stabil wie heute (die meisten Sicherheitsvorkehrungen kamen (leider) erst nach 9/11). Damals ging halt keiner davon aus, dass jemand ein ganzes Flugzeug für einen Terroranschlag benutzen würde.

Antwort
von SpitfireMKIIFan, 34

Cockpittüren waren zumindest eine Zeit lang so konstruiert, damit man sie aus Sicherheitsgründen von außen einschlagen konnte. Zudem haben nicht wenige Piloten die Cockpittür gleich offen gelassen.

Erst in Folge vom 11. September wurden Cockpittüren gepanzert und von innen veriegelt.

Antwort
von Steve3072000, 35

9/11 war der Grund für diese Sicherheit

Antwort
von 12345www, 51

Ja die haben das schon ein bisschen geplant...

Kommentar von Hooks ,

Fragt sich nur, wer...

Antwort
von Maisbaer78, 40

Die Terroristen sind nicht ins Cockpit eingedrungen, Sie waren als Piloten eingesetzt. Von Ihren wahren Motiven wusste da natürlich niemand etwas.

Und noch was zu den ganzen Verschwörungen, Sprengstoff oder nicht.

Vollkommen irreleveant. Die einfachste Methode wie man ein Volk für den Krieg gewinnt ist, einen Angriff auf dieses zu simulieren.

Dazu muss man nichts sprengen, niemanden bestechen oder sonst was.

Man muss nur einem willigen Terrornetzwerk sagen, Sie sollen das doch mal durchziehen. Die glauben natürlich Sie handeln im Autrag gleichgesinnter. Die Luft- und die Spionageabwehr schauen kurz weg und schon hat man die Freiheit Menschen einzusperren, auszuspionieren und unbequeme Gesetze durchzusetzen, in dem man nur eine kleine email geschrieben hat.

Die Terroristen sind benutzt worden... und habens zu spät bemerkt.

Antwort
von Stinkepups, 27

Die haben doch eine Pilotenausbildung gemacht!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community