Frage von Detonaid, 138

9/11 – warum hat USA nichts dagegen unternommen?

Hey,

ich habe gerade eine Dokumentation gesehen und mir kam spontan die Frage: Warum wurden keine Abfangjäger losgeschickt als die beiden Flugzeuge in die Wolkenkratzer am 9.11 in New York flogen?

Der Luftraum müsste doch sehr stark überwacht worden seien, und soweit ich weiß müssten nach einem Alarm die Jets schon längst auf dem Weg sein? Was war an diesem Tag anders?

Expertenantwort
von ramay1418, Community-Experte für Flugzeug, 24

Gar nichts war anders, warum auch. Es wurde ja auch etwas unternommen, aber: Wenn ein Airliner plötzlich seinen Kurs ändert, muss das erst einmal festgestellt werden. Dann wird angefragt und vielleicht gibt es eine Antwort. 

Wenn nicht, alarmiert man die Abfangjäger. Dann dauert es ein paar Minuten (max. 15 Minuten), bis die in der Luft sind. Das Ziel muss weiter verfolgt werden und niemand weiß, welches Ziel das Zivilflugzeug wirklich hat. Dann müssen die Jäger das Ziel im dreidimensionalen Raum erst einmal finden, sprich, die Piloten müssen es sehen. 

Und das ist nicht ganz so einfach, wie sich viele Internet-Krieger das vorstellen. Das alles dauert doch seine Zeit. Und in Friedenszeiten schießt man nicht einfach ein Zivilflugzeug ab, sondern versucht, Kontakt aufzunehmen und so zu klären, was los ist. 

Und dann ist plötzlich alles vorbei. Also, alle Hobby-Jägerleitoffiziere können mal ganz ruhig bleiben. Es ist eben nicht so wie in vielen Filmen, wo der Held sofort weiß, was der Gegner vorhat und dann auch noch die richtige Entscheidung trifft, um die Welt zu retten. 

Man darf das Kriegspielen eben nicht den Konsolenkriegern überlassen. 

Kommentar von Detonaid ,

Danke für deine Antwort!

In der Dokumentation sprach ein Oberstleutnant a.D. Jochen Scholz, der Berufsoffizier in der Luftwaffe war und auch für die NATO gearbeitet hat. In der Dokumentation gab er von sich, des die Jets eigentlich rechtzeitig losgeschickt werden müssten. Außerdem sagt er es gäbe in diesem Jahr 60 solcher Einsätze die reibungslos verlaufen seinen sollen.

Kommentar von ramay1418 ,

Ich weiß, ich kenne die Doku; zumindest sagt mir der Name etwas. Aber selbst Offiziere haben nicht unbedingt einen Plan, das wird Dir jeder "normale" Soldat bestätigen können ;-) 

Wenn er Ahnung hätte, würde er wissen, dass eben 

1. die Bedrohung als solche erkannt werden musste, was bei dem Flugverkehr schwierig war und 

2. das Abfangjäger nicht durch ein Wurmloch fliegen, sondern einfach ihre Zeit brauchen. 

Das sagt jetzt ein ehemaliger Zeitsoldat, der acht Jahre beim JG 71"R" als Mechaniker auch auf der Alarmrotte gearbeitet hat und dann drei Jahre als ziviler Mechaniker auf der NATO-Airbase an der E-3A, die ja für die Luftraumüberwachung zuständig war und ist.  

Ein wenig kenne ich die Verfahren (hoffentlich) noch, auch wenn beide Jobs schon sehr lange her sind. 

OK, aber was vor 15 Jahren war, habe ich für mich abgehakt. Die Welt dreht sich weiter. 

Antwort
von Hardware02, 15

Schau dir einmal an, wie weit das World Trade Center von den New Yorker Flughäfen entfernt war, z.B. JFK. Was würde man normalerweise annehmen, wenn ein entführtes Flugzeug nach New York fliegt? Dass es dort landen soll, richtig? Denn so lief das ja bis 9/11 bei Flugzeugentführungen. Das Flugzeug wurde umgeleitet, die Entführer stellten ihre Forderungen, das war es meistens. 

Jetzt rechnest du dir die Flugzeug von JFK bis zum World Trade Center aus. Das sind gerade mal 20 km. Bei einer Geschwindigkeit von 750 km/h also keine zwei Minuten. Dass hier wirklich etwas nicht stimmen kann, und in diesem Flugzeug niemand versuchte, den Flughafen zu erreichen, hat man wohl erst wenige Sekunden vor dem Einschlag verstanden.

Antwort
von SpitfireMKIIFan, 26

Wurden doch? Nur eben nicht bewaffnet, weil es bis zum 11. September keine einzige Flugzeugentführung gab, bei der man das Flugzeug als Waffe eingesetzt hatte. Ergo das Standardverfahren: Meldung über mögliche entführte Flugzeuge -> Die Entführer werden Forderungen stellen (Lösegeld, Asyl, Freilassung von Inhaftierten oä) und dann wird man an irgendeinem Punkt die Entführer überwältigen.

So die Theorie. Dass es gar keine Forderungen gab, wusste niemand, welches Ziel die Flugzeuge hatten, wusste auch niemand, da man zwischenzeitlich die Transponderfrequenz gewechselt hatte, wusste man auch nicht wirklich, wo die Flugzeuge genau waren.

Die Abfangjäger wären nur dazu da gewesen, zb. bei Funkverlust Kontakt zu einem Flugzeug aufzubauen. Seit der Geschichte mit Iran Air 655 wird es sich die Air Force zweimal überlegen, ob sie schießen sollten.

Antwort
von tryanswer, 71

Weil sie nicht damit gerechnet und sich sicher gefühlt haben - wie das bei allen Anschlägen ist.

Antwort
von Tybald89, 70

Nur weil ein Passagier(!)-flugzeug mal vom Kurs abweicht wurden (damals) ja noch keine Abfangjäger losgeschickt. Solche Dinge können tausend Ursachen absolut harmloser Natur haben. Der Gedanke, dass sie entführt wurden und demnächst in zwei riesige Gebäude rasen und dort explodieren werden war zu diesem Zeitpunkt undenkbar. So etwas hatte es schlicht und ergreifend noch nie gegeben.

Kommentar von Detonaid ,

Aber dann muss doch Kontakt aufgenommen werden zu diesem Flugzeug? Und wenn kein Kontakt aufgenommen werden kann und das Flugzeug total in die andere Richtung fliegt muss es doch Alarm geben, oder nicht?

Kommentar von Tybald89 ,

Sicherlich, aber sowas geschieht langsam. Das Bodenpersonal muss erstmal feststellen, dass etwas nicht stimmt (was lange dauern kann und auch wieder andere Ursachen haben kann). Dann müssen die es ihren Vorgesetzten melden. Und auch die rufen sicherlich nicht direkt beim nächsten Luftwaffenstützpunkt an. Und selbst wenn IRGENDWER der kruden Theorie des Vorgesetzten des Bodenpersonalers glauben schenken würde... Kein Passagierflugzeug darf einfach auf Verdacht abgeschossen werden. Jedenfalls damals. Auch heute nicht.

Antwort
von sKlapptNet, 66

Ich glaube zu der Zeit hat noch niemand damit gerechnet, dass eine Terroristische Organisation 2 Flugzeuge kapert um damit in 2 Wolkenkratzer zu rasen. Die Sicherheitsmaßnahmen wurden nach den Anschlägen ja deutlich verschärft und danach wurden Programme ins Leben gerufen, die so etwas präventiv verhindern.

Kommentar von catweasel66 ,

wieso 2 flugzeuge?  da wurden  4 gleichzeitig entführt

2 für die zwillingstürme ,eins flog ins pentagon und eines haben die amis abgeschossen

Antwort
von alexis95, 53

Ich glaub nicht, dass der Luftraum sehr stark überwacht war ... wer hätte denn damit gerechnet? außerdem kann es doch sein, dass sie gar keinen Alarm ausgelöst haben aber das weiß ich nicht genau

Antwort
von JanGHG, 10

Sie haben 2 Abfangjäger F18 losgeschickt, nur leider kahmen die zu spät.

Antwort
von regex9, 34

Ich kann mich an eine Dokumentation erinnern, die ich einmal vor Jahren darüber gesehen habe. In dieser wurde davon berichtet, dass an diesem Tag der Luftraum nicht so bewacht war wie sonst, aufgrund eines Übungskommandos.

Ob diese Aussage so richtig ist, kann ich dir allerdings leider nicht sagen.

Antwort
von Skinman, 7

Das ist bei Weitem nicht die einzige offene Frage, auf die es bis heute keine Antworten gibt.

Hier eine sehr kleine Auswahl weiterer Fragen:

Warum mussten sich anschließend erst Hinterbliebene zusammenrotten und massiv politischen Druck machen, bis auch nur eine Untersuchungskommission eingesetzt wurde? ("Jersey Girls")

Warum wurde dieser Untersuchungskomission rettungslos kaputtgespart, so dass sie praktisch nix machen konnte, selbst wenn sie gewollt hätte?

Warum gab es, anders als bei jedem anderen Flugzeug-Unglück, keine ausführliche forensische Untersuchung durch Experten der FAA? Warum hat das stattdessen das FBI gemacht, und warum bleiben deren Ergebnisse bis heute unter Verschluss?

http://www.ae911truth.org/

Antwort
von CashCarti, 50

9/11 war ein inside job - Facts

Antwort
von catweasel66, 33

eigentlich nichts war anders.

aber wer schießt vollbesetzte passagiermaschinen vom himmel ...wer rechnet mit so einem ausmaß??

das konnte keiner vorraus sehen, das war ne komplett andere dimension des terrors

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community