90'000 Km für Golf 6r zu viel?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Mir persönlich wäre das eine zu hohe Laufleistung. Außerdem weiß niemand wie das Fahrzeug getreten wurde, denn einen R kauft man sich nicht zum cruisen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an wie der Vorbesitzer mit umgegangen ist. Im Grunde ist der 2.0 Liter Benziner von VW recht robust wenn er gepflegt wird. Wichtig ist, dass in regelmäßigen Abständen das Öl gewechselt wurde und der Service rechtzeitig gemacht wurde.

Kupplung muss nach dieser Laufleistung vermutlich ne neue rein (wenns noch nicht geschehen ist). Becherstößel müssen unbedingt getauscht werden (auch nur wenns noch nicht letztens gemacht wurde) und sonst passt das. Finde es bisschen schade das der Wagen absolut keine Informationen zu Scheckheft, Vorbesitzer usw. hat.

Wenn du ihn kaufst dann nur mit frischen Becherstößeln, frischem Service und guter Kupplung. Verkürze die Ölwechselintervalle um 5000km zur Werksangabe und hab Spaß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EDIIZIIN
04.11.2016, 10:44

Vielen Dank

0

Leider kann man nicht sagen, wer zuvor mit diesem Wagen WIE gefahren ist.

Oftmals werden solch sportliche Wagen auch sehr sportlich gefahren, gerade jugendliche Fahrer (so bis Mitte 20) verlangen den Autos gerne auf sämtlichen Fahrten alles ab und ignorieren Verschleiß, Materialermüdung und Belastungsgrenzen. Nach dem Motto: das muss der Wagen abkönnen!

Wer also permanent "drauftritt" und Fahrwerk als auch Motor / Getriebe bis zum Äußersten ausreizt, wird nicht mit Langlebigkeit des Materials belohnt.

Wäre also denkbar, dass dieses Fahrzeug schon einiges mitmachen musste und die 90.000 km aufgrund des Fahrstils bei normaler Fahrweise mit wesentlich mehr an Laufleistung (vielleicht 200.000 km?) vergleichbar wäre.

Wenn das Auto von einem Händler verkauft wird, hast Du ja zumindest eine Gewährleistung und bist somit zumindest etwas abgesichert.

Dennoch würde ich - sofern möglich - die Eintragung im Brief sehen wollen, wer den Wagen vor Dir gefahren hat.

Ebenso wäre es spannend zu erfahren, warum der Wagen verkauft wurde. Wird Dir der Verkäufer natürlich nicht wahrheitsgemäß beantworten.

Falls es sich einrichten lässt, würde ich mit dem Wagen eine Probefahrt machen und eine neutrale Werkstatt anfahren, welche den Wagen durchcheckt. Kostet vielleicht ein paar Euro, aber das Geld würde ich investieren.

Wenn Du die Meinung von wirklichen Freaks zu diesem Auto hören möchtest, empfehle ich Dir mal ein VW-Forum zu besuchen. Dort sammeln sich online die Cracks, die nur ein Thema behandeln...

Grüße, ----->

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EDIIZIIN
04.11.2016, 14:16

Vielen Dank

1

Kommt darauf an wie die Karre gepflegt wurde. Wurde jede Inspektion gemacht? Wieviele Vorbesitzer? Was wurde an Reparaturen durchgeführt etc. Letztendlich musst Du auch überlegen wieviele km Du pro Jahr fährst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EDIIZIIN
04.11.2016, 10:45

Ich fahre zwischen 10'000 und 15'000 pro Jahr

0

Zuviel nur, wenn er von einem Verkehrsrowdy gefahren wurde

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?